Verkauf beendet

Filmfest Hamburg: Wie erreichen wir mehr Chancengleichheit für Frauen im Fi...

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Festival Zelt Filmfest Hamburg

Allende-Platz

20146 Hamburg

Germany

Karte anzeigen

Wer von meinen Freunden geht hin?
Beschreibung des Events

Beschreibung

Wie erreichen wir mehr Chancengleichheit für Frauen im Film und TV?

WIFT- Hamburg lädt zur Panel Diskussion ein

Freitag 13.10., Panel von 16 – 17:30 im Festival Zelt, Einlaß um 15:30 Uhr

Frauen sind im deutschen Fernsehen und in heimischen Kinoproduktionen deutlich unterrepräsentiert. Dies wurde in zahlreichen Studien inzwischen hinreichend belegt. Laut neuester Studie des Deutschen Kulturrats zeigt sich die finanzielle Benachteiligung von Frauen in Kultur und Medien in einem gravierenden Verdienstabstand von etwa 24 % zwischen Frauen und Männern in der Künstlersozialversicherung. Vor der Kamera werden Frauen meistens im Zusammenhang von Beziehung und Partnerschaft gezeigt, heißt es in einer im Juli 2017 in Berlin vorgestellten Untersuchung der Universität Rostock, unterstützt von Maria Furtwängler und in Zusammenarbeit mit ARD, ZDF, RTL und ProSiebenSat.1.

Welche Strategien gibt es bereits national und international, um weiblichen Filmschaffenden gleiche Chancen einzuräumen? Wie sieht das schwedische Konzept „50/50 by 20/20“ genau aus? Welche Rolle kann die Politik spielen und welche Strategien und Möglichkeiten haben Förderinstitutionen, um für eine bessere Ausgewogenheit zu sorgen?

Es diskutieren:

Maria Köpf, Geschäftsführerin Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein

Jana Schiedek, Staatsrätin für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg

Anna Serner, CEO Swedish Film Institute

Monique Simard, CEO Sodec, Canada

Moderation:

Katja Eichinger, Filmjournalistin und Autorin

Eine Diskussionsveranstaltung des weiblichen Branchennetzwerks WIFT im Rahmen des Filmfest Hamburg mit freundlicher Unterstützung der Kanadischen Botschaft

Anna Serner

Anna Serner ist seit 2011 Geschäftsführerin des Schwedischen Film Institut in Stockholm. Sie ist zudem Vorsitzende der Medien Plattform Fanzingo, die sich speziell an junge Zielgruppen richtet und hat sich mit dem Programm „50/50 by 20/20“ sich zum Ziel gesetzt mehr Frauen in die schwedische Filmindustrie zu integrieren.

Jana Schiedek, Foto von Michael Zapf

Jana Schiedek ist seit 2017 Staatsrätin der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg. Zuvor war die Juristin von 2011 bis 2015 Senatorin für Justiz und Gleichstellung. Nach Abschluss ihres Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg trat Jana Schiedek 2004 als Beamtin in den Dienst der Freien und Hansestadt Hamburg ein.

Maria Köpf

Maria Köpf ist seit dem 1. Januar 2016 Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Zuvor war sie als Geschäftsführerin und Produzentin der Zentropa Berlin, eine Tochtergesellschaft der dänischen Zentropa, tätig. Von 2009 bis 2013 war sie zudem stellvertretendes Mitglied im Verwaltungsrat der Filmförderungsanstalt (FFA) und dort auch Mitglied der Richtlinienkommission. Darüber hinaus war sie auch Vorstandsmitglied der Produzentenallianz und Vorstandsmitglied der Deutschen Filmakademie.

Monique Simard

Monique Simard ist seit dem 6. Januar 2014 Präsidentin und Chief Executive Officer der “Société de développement des entreprises culturelles” (SODEC). Sie ist zudem Mitglied des Verwaltungsrates der „Fonds Capital Culture Québec“ (FCCQ) und des Fonds „d'investissement de la Culture et des Communications“ (FICC), von denen SODEC Aktionär ist. Zuvor war sie jahrelang sehr erfolgreich als Produzentin, Journalistin und Autorin tätig.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Festival Zelt Filmfest Hamburg

Allende-Platz

20146 Hamburg

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert