fem concerts - Debby Smith + Vida Noa

fem concerts - Debby Smith + Vida Noa

Bereich für Aktionen und Details

9,80 €

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

ART Stalker - Kunst + Bar + Events

Kaiser-Friedrich-Straße 67

10627 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinie

Debby Smith präsentiert eine Mischung aus Pop, R’n’B und Neosoul, während Vida Noa’s Stil Alternative mit Pop und Independent vereint

Zu diesem Event

fem concerts ist eine Konzertserie in Berlin, eine Bühne nur für Frauen und nicht-binäre Personen. Eine Mischung aus unterschiedlichen Stilen und Bekanntheit. Newcomer teilen sich die Bühne mit bekannteren Musikerinnen.

Debby Smith

Debby Smith singt schonungslos ehrlich vom wilden Leben, vom Scheitern, vom Wiederaufstehen, vom Lieben und davon, dass doch alle(s) miteinander verbunden ist - und damit Teil eines großen Ganzen- so wie in ihrem neuen Song „Bigger Story“ zu hören ist.

Im September 2019 erschien Debby Smith´s Debut-EP „Peace of Mind“. Im Folgemonat (Oktober 2019) setzte sie sich als NJOY´s Newcomerin des Monats durch. Im April und Mai 2020 sollte Debby Smith eine deutschlandweite Tour in exklusivem Rahmen spielen, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnte.

Debby Smith veröffentlichte daher im September 2020 die „Peace of Mind“-EP als Akustik-Version. Im Anschluss an die Veröffentlichung ist Debby Smith zeitgleich mit den einsetzenden Kontaktbeschränkungen der Corona-Zeit bewusst in eine Phase der Introspektion und Weiterentwicklung ihrer Fertigkeiten gegangen. Entstanden sind kraftvolle Pop-Songs mit RnB- und Neo-Soul-Anklängen, die Gelassenheit und gute Energie atmen.

Überforderung und Verlorenheit sind Gefühle an der Schwelle zu einer neuen Zeit. Die naheliegende Reaktion darauf ist für viele ein großes Bedürfnis nach Verbundenheit und Sinn. Hier setzt Debby Smith an. Mit ihren Songs bietet die Musikerin mehr als eine schöne Fassade ohne Inhalt. Ihre Musik ist von der ehrlichen Absicht geleitet, ihrem Publikum einen Zufluchtsort zu bieten und Ruhe und Geborgenheit zu schenken, wo sie dringend nötig ist.

Ihr Songs sind von der Idee inspiriert, aus den Fugen geratene Verbindungen wieder aufzunehmen und zu stärken – die Verbindung zur inneren Stimme, zu den eigenen Gefühlen und zur Natur, in der wir leben. Sie transportiert dabei eine hoffnungsvolle Message ohne naiv zu klingen, inspiriert zur Innenschau ohne den Zeigefinger zu heben und bietet gleichzeitig Impulse, um Kraft in Krisenzeiten zu sammeln.

Dabei hat sie sich ihre eigene Formulierung internationaler Popmusik erarbeitet. Dreh- und Angelpunkt ist ihre Stimme und ihr Klavierspiel, die zunächst Nahbarkeit und Intimität vermitteln, in ihren Arrangements jedoch auch in große Höhe und Weite ausbrechen können. Organisch groovende Beats, die elektronische Elemente enthalten, jedoch immer ihren „akustisch folkigen" Kern behalten, treffen auf Streichersamples aus alten Filmen oder andere Retro-Elemente, die auf Popmusikgeschichte irgendwo zwischen Quincy Jones und Bruce Hornsby zurückgreifen. Im Kern steht hier immer „der Song“, der auch mit nur einzelnen Gitarren am Lagerfeuer begleitet, funktionieren würde, wie Debby Smith schon mit zahlreichen Solo Konzerten, ihrer Akustik-EP oder Unplugged-Konzerten in unterschiedlichsten Kleinstbesetzungen unter Beweis gestellt hat.

Debby Smith spricht mit ihrer Musik eine Einladung aus, mit in ihre ganz besondere Welt einzutauchen, in der sie einen Zufluchtsort findet, um bei all der Schwere da draußen, wieder bedingungslos Kraft und Hoffnung zu tanken.

Debby wird am 14.07.2022 bei "fem concerts" vor allem viele neue, noch unveröffentlichte Song spielen.

www.youtube.com/user/Deborahhartung

www.debbysmithmusic.com

www.instagram.com/debbysmithmusic/

http://open.spotify.com/artist/6RsAJwrXJOs6FJuNjAp0EJ...

Vida Noa

Vida Noa hat sich als Liedermacherin und Künstlerin Eines zum Ziel gemacht - sich selbst stets treu zu bleiben und einen authentischen und offenherzigen Fußabdruck in der österreichischen Musiklandschaft zu hinterlassen.

Schon früh, nämlich mit 15 Jahren, hat es die 29-jährige Grazerin auf die Bühnen gelockt um ihrer Gefühlswelt Ausdruck zu verleihen und die selbstgeschriebenen Songs nicht nur in den eigenen vier Wänden, sondern auch vor Publikum zu performen. Angesiedelt im Bereich Alternative Pop, war für die Sängerin Englisch schon immer die schönste Sprache um ihre eigenen Gedanken auf Papier zu bringen und in Melodien zu verpacken. Vida Noa ist für ihre Zuhörer ein offenes Buch und beweist mit jedem neuen Song erneut den Mut, ihre persönlichen Geschichten wie vertonte Tagebucheinträge offenzulegen und behandelt in ihren Texten introspektive Themen wie Selbstfindung, Ängste und Verletzlichkeit.

Als Songwriterin ist sie in den verschiedensten Genres und Sprachen unterwegs und wird von anderen Künstler:Innen oft als Wortakrobatin und helfende Hand beim Formulieren von Geschichten und Emotionen engagiert. Vida Noa hat in Österreich schon einige Feste bespielt, wie zum Beispiel das Donauinselfest, das Augartenfest, das Styrian Sounds Festival uvm. und konnte sich auch in Berlin beim Fender Singer Songwriter Contest zum ersten Platz durchringen und somit neben Glen Hansard und Clueso im ausverkauften Admiralspalast ihren Siegersong performen - stets mit dem Fokus darauf, die Herzen der Menschen zu berühren und ihnen dazu zu verhelfen mit ihrem Innersten in Kontakt zu treten.

Bei ihren neuen Veröffentlichungen im Jahr 2022, „karma“ und „i don’t wanna meditate“ bricht die Sängerin aus ihrer gewohnten Homestudio Bubble aus und arbeitet mit Produzenten wie Patrick De Benedetto-Freisinger (von der Band Alle Achtung, „karma“) und Andreas Häuserer (bekannt für seine Produktionen für AVEC, „i don’t wanna meditate“) zusammen und erschafft somit einen etwas ungewohnteren und poppigeren Vida Noa Sound. „i don’t wanna meditate“ ist die neueste Auskopplung aus der im Sommer erscheinenden EP „when it hurts a little too long vol.1“ und spricht vom Stadium des Herzschmerzes, in dem man noch nicht loslassen möchte und an etwas festhält, das schon längst nicht mehr der Realität entspricht.

youtu.be/aBmFe6awbbg

youtu.be/e_0hXq2cVH0

vidanoa.com

open.spotify.com/artist/0ZMR6nCPnm5RXcprbcFOWF

www.instagram.com/vidanoamusic/

www.facebook.com/vidanoamusic

VVK 10,-€ / AK 12,-€

(Tickets sind auch im ART Stalker an der Bar erhältlich)

ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser - Friedrich - Str. 67, 10627 Berlin / art-stalker.de / mail@art-stalker.de / Büro 10 - 16 Uhr: 0163 7374 229 / Office (EN)10AM - 4PM: 0152 2644 2625 / Bar ab 19 Uhr: 030 - 220 529 60 / aktuelle Öffnungszeiten der Bar: MI - DO 19 - 24 Uhr / FR + SA 19 - OPEN END

Mit Freunden teilen

Dieses Event speichern

Event gespeichert