ELSHAN GHASIMI: Die Reinterpretation des Radīf |  Dastgāh-e Shur

Aktionenbedienfeld

ELSHAN GHASIMI: Die Reinterpretation des Radīf | Dastgāh-e Shur

Zum Auftakt der auf mehrere Jahre hin angelegten Konzertserie interpretiert Ghasimi das melodische Repertoire des Teilsystems Dastgāh-e Shur

Zeit und Ort

Veranstaltungsort

Bode-Museum Am Kupfergraben 10117 Berlin Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Rückerstattungsrichtlinie

Zu diesem Event

In vier Konzerten präsentiert die Komponistin, Virtuosin und Tar-Meisterin Elshan Ghasimi ihre Interpretation des Systems der klassischen persischen Kunstmusik: Des Radīf.

Damit ist Ghasimi die erste Frau, die sich der Erneuerung dieser jahrhundertealten, bis in die Zeit der achämenidischen Großkönige zurückreichenden Tradition widmet.

Zum Auftakt der auf mehrere Jahre hin angelegten Konzertserie interpretiert Ghasimi das melodische Repertoire des Teilsystems Dastgāh-e Shur.

Das Konzert am 10. November wird von dem britischen Opern- und Musikkritiker Michael Church sowie dem Direktor des Museums für Islamische Kunst Prof. Dr. Stefan Weber eingeführt.

Konzertdaten

10. November 2022

17. November 2022

24. November 2022

1. Dezember 2022

19 Uhr (Einlass ab 18:30, Abendkasse ab 18 Uhr)

Tickets 16 € | red. 8 €*

* Sie haben die Möglichkeit, zwischen dem regulären und reduzierten Kostenbeitrag frei zu wählen, ohne Angabe von Gründen und ohne Nachweis.

Veranstaltungsort der Konzerte 10./17./24. November

Bode-Museum (Basilika)

Am Kupfergraben

10117 Berlin

Veranstaltungsort des Konzerts am 1. Dezember

Musikinstrumenten-Museum (Curt-Sachs-Saal)

Ben-Gurion-Straße

10785 Berlin

© Foto Stark & Shakupa

ELSHAN GHASIMI: Die Reinterpretation des Radīf |  Dastgāh-e Shur: Bild

Zum Anlass der Ausstellung 'Iran – Kunst und Kultur aus fünf Jahrtausenden' komponierte Elshan Ghasimi zu diversen Artefakten der Londoner Sarikhani Sammlung und des Museums für Islamische Kunst. Entstanden ist die Dokumentation in Zusammenarbeit mit den Filmemachern Stark & Shakupa und der DUAT Agency.

Dieser Film gibt Ihnen einen wunderschönen und sonoren Eindruck, was Sie bei der 'Reinterpretation des Radīf'' erwarten dürfen.