Edmund de Waal in der Feuerle Collection

Aktionenbedienfeld

Edmund de Waal in der Feuerle Collection

Edmund de Waal in der Feuerle Collection

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

The Feuerle Collection Hallesches Ufer 70 10963 Berlin Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Rückerstattungsrichtlinie

Kontaktieren Sie den Veranstalter, um eine Rückerstattung anzufordern.

Zu diesem Event

  • 2 Stunden
  • Mobile E-Tickets

Exklusiv für Sie!

Erleben Sie exklusiv die Feuerle Collection. Museumsdirektor Daniele Maruca begleitet Sie durch die Ausstellung neuerer Werke des britischen Künstlers Edmund de Waal. Im Anschluss: Get-Together mit Getränken, Snacks und der Gelegenheit für Fragen an Sammler Désiré Feuerle.

Die Arbeiten des Künstlers behandeln unter anderem die Themen Sammeln, Archivieren und Einschließen. Als außergewöhnlicher Keramiker bekannt, modelliert de Waal einzigartige Gefäße, die die Basis seiner Installationen bilden. Sorgfältig komponierte Vitrinen schaffen eine visuelle Erzählung und führen zu einem subtilen Dialog zwischen Tradition und Moderne, Minimalismus und Architektur, Ideen von Wiederholung und Rhythmus, der von seiner Leidenschaft für Literatur sowie Musik geprägt und für meditative Kontemplation geeignet ist.

Der 400 m2 große Raum für temporäre Ausstellungen befindet sich im Obergeschoss des ehemaligen Telekommunikationsbunkers, der von John Pawson renoviert und 2016 eröffnet wurde.

Seit den späten 1980er Jahren arbeitet Désiré Feuerle als Pionier der Gegenüberstellung, die sich dem Dialog zwischen zeitgenössischer Kunst und antiken Stücken aus verschiedenen Kulturen widmet, die aus einer zeitgenössischen Perspektive präsentiert werden. Seine kuratorische Arbeit bricht mit der traditionellen Art, Kunst zu zeigen, beseitigt Grenzen zwischen Kulturen und Zeiten und schafft neue, sehr präzise und für den Betrachter sinnlich erfahrbare Verknüpfungssysteme zwischen Kunstwerken. Die Schau ist von Désiré Feuerle kuratiert.

Join our exclusive tour!

Experience the Feuerle Collection with the collector himself! Désiré Feuerle guides you through the former World War II bunker’s exhibition of British ceramicist Edmund de Waal’s newest works on an exclusive after-hours tour. Stay for the get-together with drinks, snacks and the chance to ask the museum director, Daniele Maruca, all your questions. Spots are limited – book your ticket quickly!

”The idea behind this exhibition is to juxtapose the poetic content of Edmund de Waal’s work and the timeless character of extraordinary Asian achievements from the 6th and 16th century. De Waal is a contemporary artist, but his soul I see in Rembrandt, in the beauty of Italian Renaissance painters, and in historic philosophy. De Waal is a storyteller, who transports you to dark grounds, but also into the beauty of light. For that reason, de Waal’s waves can be found both in ancient Asian art, and in the great achievements of European masters of Wunderkammern, as if these were seen through the eye of a Morandi. De Waal creates magic imaginary boxes which contain beauty in the eyes of the spectator. Most people would see him linked to porcelain, but I think his creations using porcelain go much further and beyond the feeling porcelain creates in our eyes“. (Désiré Feuerle)

This 400 sqm space dedicated to temporary shows is in the upper ground floor of the former telecommunications bunker renovated by John Pawson, opened in 2016.

Since the late 1980s, Désiré Feuerle has been working as a pioneer in juxtapositions, dedicated to the dialogue between contemporary art and ancient pieces from different cultures, presented from a contemporary perspective. His curatorial work breaks with the traditional way of showing art and takes barriers away between cultures and times, creating new, very precise systems of nexuses between art pieces, to be experienced by the viewer through the senses.

Dienstag, 14. Februar , Beginn: 19 Uhr, The Feuerle Collection, Hallesches Ufer 70, Kreuzberg

Foto: The Feuerle Collection