Digitalkonferenz zur nachhaltigen Transformation der Wirtschaft

Bereich für Aktionen und Details

Verkauf beendet

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Digitalkonferenz von Women In Lead mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze zur nachhaltigen Transformation der Wirtschaft

Zu diesem Event

Schon die im deutschen Klimaschutzpaket 2019 verabschiedeten Ziele waren ambitioniert. Es ist absehbar, dass die Anstrengungen im Zuge des European Green Deal noch weiter gesteigert werden müssen. Die EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen verglich das Ziel einer Treibhausgasneutralität im Jahr 2050 nicht umsonst mit der Mondlandung der „Apollo 11“ – Mission. Insbesondere in der Energiewirtschaft, im Verkehrs- und Gebäudesektor sowie die Industrie werden in der nächsten Dekade daher transformative Veränderungen notwendig.

Das mit Unterstützung des Wirtschaftsforums der SPD e.V. neu gegründete überparteiliche Netzwerk Women In Lead hat sich zum Ziel gesetzt, den Dialog über die zentralen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen unserer Zeit, um eine weibliche Perspektive zu bereichern. Innerhalb des Netzwerks kommen dazu erfolgreiche, starke Frauen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zusammen. Die Mitglieder eint dabei die Überzeugung, dass notwendige Veränderungsprozesse in Gesellschaft und Wirtschaft konsequent und zielgerichtet gestaltet werden müssen. Weitere Informationen zum Netzwerk können Sie ebenfalls diesem im manager magazin erschienenen Artikel entnehmen.

Das Netzwerk Women In Lead wird daher

am Dienstag, den 1. Juni 2021 von 10.00 Uhr – 11.30 Uhr

mit der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Svenja Schulze, sowie einem hochrangig und kompetent besetzten Podium unter folgender Überschrift diskutieren:

Transformation und European Green Deal –

Wie der Wirtschaft die Mondlandung gelingen kann.

Veranstaltungsablauf

09:45 Uhr       Einwahl der Teilnehmer*innen

10:00 Uhr       Begrüßung – Prof. Dr. Ines Zenke, Vizepräsidentin des Wirtschaftsforums der SPD e.V.

10:10 Uhr       Impuls – Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

10:25 Uhr       Podiumsdiskussion

  • Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
  • Dr. Martina Niemann, Mitglied des Vorstands der DB Cargo AG
  • Rita Schwarzelühr-Sutter, MdB und Vorsitzende des Kuratoriums der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)
  • Hiltrud Werner, Mitglied im Vorstand der Volkswagen AG

Moderiert durch: Prof. Dr. Ines Zenke, Vizepräsidentin des Wirtschaftsforums der SPD e.V.

11:10 Uhr        Frage und Antwort mit dem Publikum

11:30 Uhr       Ende der Digitalkonferenz

Bitte melden Sie sich bis zum Freitag, den 28. Mai 2021, 15:00 Uhr zu der Veranstaltung an.

Die Zugangsdaten werden wir angemeldeten Teilnehmer*innen kurz vor der Veranstaltung in einer separaten E-Mail zusenden.

Für unsere Digitalkonferenzen nutzen wir derzeit die Videokonferenzplattform Zoom. Um teilzunehmen können Sie die unter https://zoom.us/download kostenlos verfügbare Software installieren. Alternativ ist auch eine Teilnahme per Telefon möglich. Eine Registrierung Ihrerseits ist in keinem Fall notwendig.

Für Rückfragen zur Veranstaltung stehen Ihnen Christoph Mädge oder Maximilian Wilshaus in der Geschäftsstelle unseres Verbandes gern per Mail unter: cm@spd-wirtschaftsforum.de oder mw@spd-wirtschaftsforum.de zur Verfügung.

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Veranstalter Wirtschaftsforum der SPD e.V.

Veranstalter von Digitalkonferenz zur nachhaltigen Transformation der Wirtschaft

Das Wirtschaftsforum der SPD e.V. ist ein unabhängiger unternehmerischer Berufsverband, der die Interessen der gesamten Wirtschaft gegenüber der Politik vertritt und politische Vorhaben in die Wirtschaft hinein vermittelt. Unser Verband ist von dem Verständnis geleitet, dass der Erfolg einer nachhaltigen und innovativen Wirtschaft aus der Verbindung von wirtschaftlichem und sozialem Fortschritt besteht. Als branchenübergreifender Verband vertreten wir global agierende Groß- und DAX- und MDax-Konzerne, internationale Unternehmen mit starker Deutschland-Präsenz, Familienunternehmen, mittelständische Betriebe sowie Verbände, die den vielfältigen Wirtschaftsstandort Deutschland widerspiegeln.

Dieses Event speichern

Event gespeichert