Kostenlos

Die schärfsten Ränder der Welt - Literaturgespräch

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Instituto Cervantes Berlin

Rosenstraße 18

10178 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Los bordes más aguzados del mundo: Ein Literaturgespräch mit Samanta Schweblin und Fernanda Melchor

Zu diesem Event

(Unten auf Spanisch)

Die Bücher der Autorinnen Samanta Schweblin (Argentinien, 1978; Gift, 2015, Hundert Augen, 2020) und Fernanda Melchor (Mexiko, 1982; Saison der Wirbelstürme, 2020, Paradais, 2021) sind unheimlich und düster – und ein literarisches Vergnügen.

Fernanda Melchor versetzt die Leser:innen in die Köpfe ihrer Figuren und lässt uns in ihre Gedankengänge tief eintauchen. Dabei offenbaren sich ihre ganze Wut, ihre Perspektivlosigkeit, ihre Schreckensgespenster, ihre Zerbrechlichkeit und die Rechtfertigung ihrer Handlungen vor sich selbst auf ungeschliffene und erbarmungslose Weise. Man folgt der rasanten Sprache, die sich nicht an Satzenden aufhält, atemlos. Auch Samanta Schweblins klare literarische Stimme wühlt auf. Hier breitet sich die pure Beklemmung aus, wenn wir vom Umgang ihrer menschlichen Gestalten mit ihresgleichen, aber auch mit nichtmenschlichen Figuren, Gegenständen, Krankheiten, befremdlichen Situationen und Umgebungen lesen.

Die Werke von Samanta Schweblin und Fernanda Melchor sind schonungslos und von einer Erzählkraft, der man sich nicht entziehen kann. Beide schreiben auf Spanisch und sind vielfach übersetzt worden. Die Klänge und der Rhythmus ihres jeweiligen Spanischs sind jedoch grundverschieden. In höchstem Maβe individuell. Im Instituto Cervantes tauschen sich die beiden Autor:innen über Literatur und ihr eigenes Schaffen aus.

Im Veranstaltungssaal des Instituto Cervantes

Los libros de las autoras Samanta Schweblin (Argentina, 1978; Distancia de rescate, 2014, Kentukis, 2018) y Fernanda Melchor (México, 1982; Temporada de huracánes, 2017, Páradais, 2021) son estremecedores y oscuros, y una delicia literaria.

Fernanda Melchor introduce al lector en la cabeza de sus personajes y le permite sumergirse en sus procesos de pensamiento. En el proceso, toda su rabia, su falta de perspectiva, sus espectros de terror, su fragilidad y la justificación de sus acciones ante sí mismos se revelan de forma impoluta y despiadada. Seguimos sin aliento el lenguaje rápido, que no se detiene mucho en puntos finales. Igualmente, la clara voz literaria de Samanta Schweblin nos remueve por dentro. La ansiedad pura se extiende al leer sobre la forma de relacionarse de sus personajes humanos con sus semejantes, pero también con las figuras no humanas, los objetos, las enfermedades, las situaciones y los entornos alienantes.

Las obras de Samanta Schweblin y Fernanda Melchor son implacables y tienen una fuerza narrativa a la que es imposible resistirse. Ambos escriben en español y han sido traducidos a muchos idomas. Sin embargo, los sonidos y ritmos de sus respectivos españoles son fundamentalmente diferentes. Altamente individuales. En el Instituto Cervantes, las dos autoras intercambiarán opiniones sobre la literatura y su propia obra.

En el auditorio del Instituto Cervantes


		Die schärfsten Ränder der Welt  - Literaturgespräch: Bild

		Die schärfsten Ränder der Welt  - Literaturgespräch: Bild
Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Instituto Cervantes Berlin

Rosenstraße 18

10178 Berlin

Germany

Karte anzeigen

{ _('Organizer Image')}

Veranstalter Instituto Cervantes Berlin

Veranstalter von Die schärfsten Ränder der Welt - Literaturgespräch

Das Instituto Cervantes wurde 1991 als offizielles Kulturinstitut vom spanischen Staat gegründet, um die spanische Sprache sowie das Kulturgut Spaniens und aller hispano­amerikanischen Länder im Ausland zu fördern.

Die Zentralverwaltung befindet sich in Madrid und in Alcalá de Henares, dem Geburtsort des Schriftstellers Miguel de Cervantes. Das Netzwerk des Instituto Cervantes besteht aus über Instituten auf vier Kontinenten sowie mehreren assozierten Sprachschulen, Aulen und Informa­tionszentren in Universitäten. Zusammen bilden sie die Basis für die Arbeit in den jeweiligen Gastländern. In Deutschland gibt es das Instituto Cervantes in Berlin, Bremen, Frankfurt und Hamburg.

Das Instituto Cervantes Berlin organisiert und unterstützt ein breites Angebot von Veranstaltungen, die die spanischsprachige Kultur präsentieren sowie die Aktualität und Komplexität des gesellschaftlichen und politischen Lebens dieses Kulturraums widerspiegeln. Ziel unserer Arbeit ist es, abseits der gängigen Klischees den interkulturellen Dialog mit unseren Partnern zu fördern und auch kontroverse Themen aufzugreifen.

Die Sprachabteilung bietet allgemeine Spanischkurse, Spezialkurse, Onlinekurse und Fortbildungsseminare für Lehrer sowie die offiziellen DELE-Prüfungen für Spanisch als Fremdsprache an.

Die Bibliothek Mario Vargas Llosa ist eine Leihbibliothek für alle, die sich über die verschiedensten kulturellen Aspekte der spanischsprachigen Länder informieren oder sich intensiver mit der spanischen Sprache beschäftigen möchten. Sie bietet eine breite Auswahl aktueller spanischer Tagespresse, Bücher, Filme, Nachschlagewerke und sowie E-Books und Online-Ressourcen an.

Dieses Event speichern

Event gespeichert