84 €

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Wirkungskreis Berlin

Weisestr. 36

12049 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Wer von meinen Freunden geht hin?
Beschreibung des Events

Beschreibung

Du bist schön. Punkt.

Ganz oft lese und höre ich diesen Satz in den verrücktesten Varianten. Jeder ist schön auf seine Art. Du bist schön auch mit Speckrollen. Ich bin ja so mit mir im Reinen, ich benutze keine Schminke mehr. Oder so ähnlich. Getarnt hinter weichgespülten Licht-und-Liebe-Sprüchen wird das gleiche Spiel weitergespielt. Das Spiel vom Vergleichen, vom Neid, vom sich besser oder schlechter fühlen als alle anderen. Meist ist es von da nicht weit zu Selbsthass und Nicht-Genug-Sein.

Doch hier geht es nicht um die Frage, wer die Norm bestimmt oder wer die Regeln macht oder ob unsere Konsum-Welt daran Schuld ist.

Am Ende geht es nur um einen einzigen Menschen. Es geht um dich.
Wie lange möchtest du noch beim Selbsthass-Spiel mitspielen und mit deiner Liebe, deiner Schönheit, deiner Kraft bezahlen?

Wie lange möchtest du noch dein Strahlen verstecken, nur um nicht aufzufallen? Wie lange möchtest du dich noch anpassen und dich klein machen?

Ich habe keine Lust mehr auf dieses Spiel. Ich mach nicht mehr mit. Keine Sekunde länger bleibe ich brav sitzen und spiele weiter mit.

Ich beginne die größte Revolution meines Lebens und liebe mich selbst.

Eigentlich sollte das ja ein Text für diesen Workshop werden. Ich wollte schreiben, wie wichtig mir das Thema ist und dir sagen, dass du unbedingt dabei sein solltest, weil es einfach krass und großartig wird. Doch auch auf dieses Spiel habe ich keine Lust mehr.

Liebe Frau, hör auf deinen Bauch, wenn der Text irgendwas mit dir macht, wenn da irgendwo die Rebellin ruft und du Lust auf Revolution hast, dann sei dabei.

Ich freu mich riesig auf ein Fest der Weiblichkeit und Schönheit. Ich freu mich auf dich!
Von Herzen,

Marlen


Verfickte Drecksscheiße!!!!!
Ich soll und möchte was über den Workshop schreiben, weil das Thema so wichtig ist. Zeitgleich merke ich wie eine Müdigkeit mich überkommt.

Ich erzähle das schon so lange. Und merke wie ich fertig sein möchte. Ich möchte mir nicht noch länger all die Scheiße ansehen und anhören, die Frauen mit sich und ihrem Körper veranstalten. Das tut mir weh. Das kotzt mich an. Manchmal möchte ich in den Workshops schreien. Aber es ist nicht fertig. Wir sind nicht fertig. Ich bin nicht fertig.

Ich kann es nicht mehr hören. Nicht mehr schreiben. Und doch schreibe ich.

Körperthemen. Selbstliebe. Stop mit dem Scheiß. Ganze Industriezweige sind abhängig vom Selbsthass der Frauen. Welche Energieverschwendung! Was passiert, wenn immer mehr Frauen das Prinzip umdrehen und sich revolutionär einfach selbst annehmen und lieben, obwohl Dir jedes Plakat was anderes erzählt. Weil es uns unsere Kraft raubt. Weil es uns abhängig macht. Weil wir nichts ändern so lange wir mitspielen.

Ich erzähle das alles schon so lange. Und ich lebe schon lange danach und gebe mein Bestes mich und vor allem meinen Körper so zu lieben wie er ist.

Und doch ist es sauschwer. Immer wieder neue Zwiebelschichten. Nochmal Schmerz. Nochmal nicht gut genug. Noch eine Runde Selbsthass.

Das Thema ist hartnäckig. Und so krass machtvoll und tief. Der reine Wahnsinn.

Und doch...Etwas in mir funktioniert nicht mehr. Generell funktioniere ich immer weniger. Aber das hier ist echt ein richtig richtig fettes nicht mehr funktionieren.

Da ist so ein -es reicht- in mir.

Das ist nicht laut. Kein Schreien. Keine Tränen mehr übrig. Das reißt sich nicht verzweifelt die eigenen Haare aus. Das ist nicht mal mehr wütend.

Das ist ganz ruhig, aber dafür in brennenden Buchstaben in der Mitte meines Bauches. Und Oh Gott so kraftvoll, so wild und stark und so voller Liebe wie eine Löwenmutter, die für ihre Jungen tötet. Ohne Rücksicht auf Verluste.

Oder besser noch Kali, die mit einer einzigen Bewegung einen Kopf abschneidet. Meinen Kopf.

Der, der manchmal immer noch denkt. Du bist zu viel, zu weich, zu sexy, zu wild, zu viel Gefühl, zu viel, zu viel Chaos, zu viel Rundungen, zu viel Weiblichkeit.

Vor ein paar Tagen war ich in Bosnien und besuchte die Pyramiden der Sonne und des Mondes, welche die männliche und weibliche Energie symbolisieren.

Auf der Sonnenpyramide: Erklär-Tafeln, angelegte Wege, Führer, Restaurant, Touris, große Warnung vor Schlangen und den Tunneln und Schächten und der besonderen Energie...Taramtatatam. Die Energie war durchdringend, kraftvoll und der ganze Platz war während der Meditation strahlend hell, klar und sonnendurchflutet. Ich fühlte mich danach vollkommen durchgevögelt von Licht und hatte echt abgefahrene Strahleaugen.

Auf der Mondpyramide:
Wildnis. Überwuchert. Keine Menschenseele. Drei Stunden schwitzen und steil hochkämpfen und wirklich beweisen ob man es ernst meint und wirklich will. Oben nichts. Düstere Büsche. Dunkel, etwas beängstigend und irgendwie überhaupt nicht einladend.
Nach einer Weile nachdem ich so da lag...nackt, unbequem und frierend von Mücken geplagt und mich einfach nur hingab an diese düstere Tiefe...dann kam es von ganz ganz unten und WOW was für eine Macht, dass lässt sich nicht beschreiben nur erfahren.
Und in mir kam der Satz auf: Keiner ehrt sie. Warum ehrt das hier keiner? Ehre ich das? Ehre ich mich? Wie oft hab ich mich verleugnet? Wie oft mich geschämt? Wie oft habe unpassende Bemerkungen ungestraft hingenommen? Wie oft hab ich einfach nicht es reicht gesagt? Wie oft hab ich mitgespielt? Und meinen Körper benutzt um zu gefallen? Vor allem Männern zu gefallen. Und Neid unter Schwestern. Wie viel Neid war in mir. Was für eine riesengroße selbstverletzende Scheiße. Und wieder einmal Tränen. Meine Tränen, die wie so oft schon die Erde tränken.

Und dann aus der Tiefe. Diese Wucht. Diese Macht. Und es reicht.

Ich ehre mich. Ich ehre Weiblichkeit. Ich ehre meinen Körper einfach wie er ist. Und er ist nie gleich. Gestern war ich. Heute bin ich neu. Ich bin so viel. So viel. Ich bin nie gleich. Heute schreibt die Künstlerin während ihr die Priesterin über die Schulter schaut. Morgen bin ich vielleicht Geliebte. Übermorgen eine Furie. Vielleicht bezaubert Dich das unschuldige junge Mädchen mit ihrem Lächeln. Vielleicht zeige ich Dir die Weise Frau in mir wenn Sie Dich für würdig erachtet. In mir ist eine Mutter, die so groß ist, dass sie nicht nur meine Kinder, sondern alle Kinder dieser Welt mit ihrer Liebe nähren möchte. Vielleicht darfst Du mal die Hände der Heilerin fühlen. Vielleicht kommt aber auch nur die Wilde Alte und lacht Dich aus. Ich bin Chaos. Leben. Mein Lachen ist laut. Und meine Hüften breit und zum Niederknien weich. Meine Schenkel sind üppig und so zart und doch kräftig. Ich bin nicht fest. Ich bin weich. Ich fühle alles. Ich fühle Dich. Kein Verstecken mehr. Ich kann Dich so berühren mit meiner Stimme, meinem Gang und meinem ganzen wundervollen Körper, der nie gleich ist. Mein Sex ist machtvoll. Ich kann Leben schenken. Und doch bin ich so verdammt zart und verletzlich, dass es mich ängstigt. Mein Herz ist so unglaublich groß, dass ich alles lieben kann.
Und auch ich kann nur ahnen welche unendliche Macht dort rauscht und bebt und vibriert und mich zu dieser strahlenden warmen und ständig ihre Form ändernden Verrückten macht.

Ich bin eine Frau und genau das möchte ich sein. Was auch immer das ist.

Liebe...wer auch immer Du bist...wie auch immer Dein nicht richtig sein sich anfühlt, wenn Du auch kopflos irre das Leben in Dir tanzen möchtest, bitte komm.

In Liebe,
Katja

<3 Wann:

Sonntag, 17.09.2017 - 12 bis 18 Uhr

Bitte bring Dir lockere Wohlfühl-Kleidung mit.

<3 Wo:

Der Workshop findet in Berlin im wundervollen Wirkungskreis statt.

Wirkungskreis Berlin
Weisestr. 36
12049 Berlin

<3 Wieviel:

84 €

Dein Platz ist reserviert, sobald du deine Anmeldung über Eventbrite abgeschlossen hast.

Damit der Workshop eine tiefe und berührende Erfahrung für alle wird, ist die Teilnehmerzahl auf 12 beschränkt. Sichere dir also am besten gleich Deinen Platz.

Dieser Workshop ist ausschließlich für Frauen.


<3 FAQ:

Muss ich etwas mitbringen?

Du musst hier nix mitbringen. Nix können. Nix leisten. Und Dich auch nicht extra zurechtmachen. Komm einfach so wie Dir gerade ist und in Wohlfühlkleidung.

Wen kann ich kontaktieren, wenn ich Fragen zum Workshop habe?

Bei Fragen einfach eine Mail an Marlen Hennig (marlen@liebegehtraus.de)

Ist eine Rückerstattung möglich, falls ich doch nicht teilnehmen kann?

Eine Rückerstattung ist nicht möglich.

Aber wenn Du nicht kommen kannst, dann kannst Du Dein Ticket an jemand anderen weitergeben. Am besten gibst Du Marlen (marlen@liebegehtraus.de) kurz Bescheid, damit es nicht zu Verwirrungen kommt.

Voller Vorfreude und Begeisterung,
Katja und Marlen

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Wirkungskreis Berlin

Weisestr. 36

12049 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert