Kostenlos

Die Clubhouse App – kurzer Hype oder neue Entwicklung?

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Nutzer*innen der App diskutieren auf der gemeinsamen Netzwerkveranstaltung des FPC und der Evangelischen Akademie über die Perspektiven.

Zu diesem Event


		Die Clubhouse App – kurzer Hype oder neue Entwicklung?: Bild

		Die Clubhouse App – kurzer Hype oder neue Entwicklung?: Bild

Zu Gast:

Alina Fichter (Head of Digital Format and Product Development der Deutschen Welle)

Mark Heywinkel (Leiter Formatentwicklung bei ZEIT ONLINE)

Felix Kovac (Geschäftsführer der Unternehmensgruppe ANTENNE BAYERN)

Peter Turi (Gründer und Geschäftsführer der turi2 GmbH)

Moderation:

Nina Mülhens (FPC Vorstandsmitglied)

Die Social Media App Clubhouse füllt seit Januar die Schlagzeilen und sorgt in der Medienbranche für ordentlich Aufregung. Von einem neuen Audio-Trend ist die Rede. Die Nutzer können an unzähligen parallel verlaufenden Gesprächen in virtuellen Räumen zuhören oder sich auch daran beteiligen. Auf den Podien sind oft prominente Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kultur und der Medienbranche dazu geschaltet. Der Teilnehmer kann also einem Fernsehstar oder einem Ministerpräsidenten im familiären Plauderton begegnen und sich gegebenenfalls sogar in das Gespräch einmischen. Die App vermittelt das Gefühl von Nähe, einer zufälligen und persönlichen Begegnung. Aber auch strukturiertere Begegnungen finden inzwischen dort statt. Die Politik lädt dort zum Lunch ein, CEOs stellen sich nach einem kurzen Interview den Fragen aus dem Auditorium und die ZEIT-Online lädt dort Montag bis Freitag zur Morgenkonferenz ein. Ist Clubhouse das neue Radio von morgen? In Zeiten der Pandemie scheint Clubhouse den Nerv der Zeit zu treffen. Bisher ist die App nur für iPhone-Nutzer und auf Einladung möglich, eine Fassung für Android ist in Vorbereitung. Beim Datenschutz schlägt der Bundesverband der Verbraucherzentralen Alarm und hat den Betreibern der App Clubhouse bereits eine Abmahnung nebst strafbewehrter Unterlassungserklärung zugestellt. Handelt es sich bei der Clubhouse-App nur um einen kurzen Hype oder den Anfang einer neuen Entwicklung, die die Medienwelt nachhaltig beeinflussen wird? Darüber diskutieren unter der Moderation von Nina Mülhens: Alina Fichter (Deutsche Welle), Mark Heywinkel (ZEIT-Online), Felix Kovac (Antenne Bayern) und Peter Turi (turi2).

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und auf Sie!

Zu Gast:


		Die Clubhouse App – kurzer Hype oder neue Entwicklung?: Bild

Alina Fichter ist Head of Digital Format and Product Development der Deutschen Welle; mit ihrem Team entwickelt sie neue digitale Formate für Zielgruppen in aller Welt. Zuvor baute sie als Mitglied der Chefredaktion bei ZEIT ONLINE ein Podcast-Team auf und verantwortete die Videoredaktion. Ihre Laufbahn begann die Absolventin der Deutschen Journalistenschule als Finanzautorin der Süddeutschen Zeitung und als Medienredakteurin der ZEIT in Hamburg.

Foto © DW/R.Oberhammer


		Die Clubhouse App – kurzer Hype oder neue Entwicklung?: Bild

Mark Heywinkel, Jahrgang 1987, ist Leiter Formatentwicklung bei ZEIT ONLINE in Berlin. Zuvor war er stellvertretender Redaktionsleiter und Head of Development des Onlinemagazins ze.tt und verantwortete unter anderem die Entwicklung der ze.tt-App, den Relaunch der Website sowie Podcast- und Videoformate. Er hat Medienkommunikation und Journalismus in Bielefeld und Digital Journalism in Hamburg studiert.

Foto © Elif Küçük


		Die Clubhouse App – kurzer Hype oder neue Entwicklung?: Bild

Felix Kovac ist seit Juli 2019 Geschäftsführer der Unternehmensgruppe ANTENNE BAYERN. Von 2004 bis 2019 war er Geschäftsführer der rt1.media group und Unternehmensbereichsleiter „Elektronische Medien" der Mediengruppe Pressedruck (u.a. „Augsburger Allgemeine"). In dieser Funktion verantwortete er die Radio- und Fernseh-Produktionsaktivitäten der Unternehmensgruppe mit ihren knapp 200 Mitarbeitern, sowie den über 50 Medienbeteiligungen in der gesamten Bundesrepublik.


		Die Clubhouse App – kurzer Hype oder neue Entwicklung?: Bild

Peter Turi ist Journalist und Unternehmer, Gründer und Geschäftsführer der turi2 GmbH, die er zusammen mit seiner Frau Heike Turi, geborene Reuther, führt. Nach dem Absolvieren der Journalistenschule München gründet er 1986 das Journalistenbüro PBM und kauft 1995 den Mediendienst kressreport. 1996 startet er mit “täglich kress” den ersten Tagesdienst. 2000 verkauft er kress und scheitert 2002 mit der Suchmaschine internet123. 2006 startet er den Fachblog turi2.

Foto © Selina Pfrüner

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert