Der Nektar des Weges | Einführungskurs

Aktionenbedienfeld

Der Nektar des Weges | Einführungskurs

Ein Kurs zu den Grundlagen der buddhistischen Praxis mit Tergar-Seminarleiter HolgerYeshe

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online

Rückerstattungsrichtlinie

Kontaktieren Sie den Veranstalter, um eine Rückerstattung anzufordern.

Zu diesem Event

Der Weg des Buddhismus gründet auf dem Verständnis, dass das Erwachen kein fernes Ziel ist, das es zu erreichen gilt, sondern eine uns innewohnende Wirklichkeit, die wir im gegenwärtigen Moment erkennen und für uns selbst erfahrbar machen können.

Es gibt zahlreiche praktische Methoden, die wir auf diesem Pfad des Erwachens anwenden können: Einfache Übungen und tiefgründige Kontemplation um uns mit der Natur unseres Geistes vertraut zu machen; Meditationstechniken, bei denen wir unsere Vorstellungskraft nutzen um Zufriedenheit und Gleichmut hervorzubringen, die nicht von den äußeren Umständen unseres Lebens abhängig sind.

2010 verfasste Mingyur Rinpoche einen kurzen Praxistext mit dem Titel “Der Nektar des Weges”.

Der Text enthält alle wichtigen Elemente der buddhistischen Praxis. Der Text ermöglicht es, alle Kernaspekte des Pfades innerhalb einer Meditationssitzung integriert zu üben. Er umfasst Rezitation und Meditation zu folgenden Themen, die im Laufe des Kurses erläutert werden:

  • Die Vier Grundlegenden Gedanken: Das kostbare menschliche Leben, Vergänglichkeit, Karma und die Leiden in Samsara
  • Zuflucht und Bodhicitta
  • Guru Yoga
  • Meditation

Der Kurs findet 2 x wöchentlich statt:

  • Sonntag von 9:30 bis 11:30 Uhr (6 Treffen)
  • Montag von 19:30 bis zirka 20:30 Uhr (5 Treffen)

Am Sonntag wird HolgerYeshe Erläuterungen zu den Unterweisungen von Mingyur Rinpoche geben, am Montag wird die Praxis gemeinsam in der Gruppe unter Anleitung geübt.

Der Kurs richtet sich an Menschen, die sich für den buddhistischen Weg interessieren, das Wissen aus dem Joy of Living-Programm weiter vertiefen möchten und mehr über den Pfad der Befreiung erfahren möchten.

Ziel des Kurses ist, die Grundlagen buddhistischer Praxis zu vermitteln. Konkrete Methoden der Meditation, gemeinsames Üben und Erfahrungsaustausch in der Gruppe sollen helfen, eine regelmäßige alltagstaugliche Meditationspraxis aufzubauen.

Der Kurs steht allen Meditierenden offen, die an den Meditationskursen “Joy of Living 1 und 2” teilgenommen und jeweils 50 Stunden Praxisverpflichtungen erfüllt haben oder über eine regelmäßige Meditationspraxis von mindestens 5 Jahren verfügen (Rücksprache mit Holger Yeshe erwünscht).

Der Nektar des Weges | Einführungskurs: Bild

Durch den Kurs führt der langjährige Mönch und Tergar-Seminarleiter HolgerYeshe.

Geboren in Nürnberg, meditiert HolgerYeshe seit mehr als 20 Jahren und ist seit 2005 Schüler von Mingyur Rinpoche. Im Jahr 2010 ordinierte er als Mönch, studiert seitdem intensiv die tibetische Sprache und buddhistische Philosophie und leitet international Seminare und Kurse zur Meditation. Sein Interesse gilt auch den gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit.

- - -

Sofern deine finanzielle Situation die ermäßigte Gebühr nicht zulässt, freuen wir uns trotzdem über deine Anmeldung. Bitte kontaktiere uns in diesem Fall gerne unter anmeldung@tergar.org.

Eine Stornierung ist bis 21 Tage vor Kursbeginn kostenlos. Danach erstatten wir 75% der Teilnahmegebühr zurück. Bitte gib uns im Falle einer Stornierung rechtzeitig unter anmeldung@tergar.org oder über Eventbrite Bescheid. Bei Fragen zur Veranstaltung kontaktiere uns bitte ebenfalls unter anmeldung@tergar.org.

Der Nektar des Weges | Einführungskurs: Bild

Über Yongey Mingyur Rinpoche

Tergar-Gründer Yongey Mingyur Rinpoche ist ein tibetisch-buddhistischer Meditationsmeister. Mit seiner humorvollen und zugewandten Art zeigt Mingyur Rinpoche Wege auf, Hindernisse in Möglichkeiten verwandeln und das Potenzial unseres eigenen Geistes zu nutzen und unser grundlegendes Gutsein zu erkennen.

Mingyur Rinpoche hat die Praktiken und Methoden der jahrtausendealten tibetisch-buddhistischen Tradition selbst erprobt und daraus einen großen Nutzen gezogen.

Bereits von früher Kindheit an lernte und praktizierte er Meditation und interessierte sich schon in jungen Jahren für westliche Wissenschaften. Er steht im engen Austausch mit Wissenschaftler*innen und ist selbst Teilnehmer an einer Langzeitstudie, die die positiven Auswirkungen der Meditation auf das Gehirn erforscht.

Rund um den Globus bringt er Menschen das Meditieren nahe und vermittelt in Workshops seine eigenen, teils schwierigen Erfahrungen auf eine authentische Weise.

Mehr Informationen zu Tergar unter www.tergar.de.