0 € – 189,50 €

Crypto Funds – Vehikel zur Investition in Krypto-Assets

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Ludwig-Maximilians-Universität München

Geschwister-Scholl-Platz 1

80539 München

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Das vergangene Jahr 2017 verzeichneten Crypto Assets wie Bitcoin, Ethereum, Ripple oder NEO ein enormes Wachstum und schlugen nahezu alle gängigen Anlageklassen. Somit ist auch die Anzahl der Hedge-Fonds, die sich auf Investments dieser neuen Asset-Klasse konzentrieren, sprunghaft angestiegen. Neben den ca. 200 bereits existierenden Crypto-Funds, befindet sich eine ähnlich hohe Anzahl in der Beantragungsphase. Hierdurch haben Investoren – sowohl Privatanleger wie auch institutionelle Investoren – die Möglichkeit, in diese neue Asset-Klasse zu investieren.

Referenten sind u.a.:

  • Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center

  • Prof. Dr. Johann Kranz, Ludwig-Maximilians-Universität München

  • Hans Stamm, Dechert LLP

  • Stefan Schindler, Munich Blockchain Capital

  • Martin Schmidt, Postera Capital

  • Klaus Himmer, CryptoTax

  • Christian Labetzsch, Blocksize Capital

  • Maximilian Groth, Decentriq

  • Laurenz Apiarius, Blockwall Management

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir das Potenzial dieser neuartigen und auf der Blockchain- Technologie basierenden Anlageklasse analysieren und entstehende Chancen und Risiken für den Anleger betrachten. Auch sollen die für den Anleger entstehenden Vorteile eines Krypto-Fund-Investments herausgestellt und eingeordnet werden. Des Weiteren wird auf die zukünftige Entwicklung dieser neuen Anlageklasse eingegangen. Folgende Fragen werden dabei beantwortet: 


  • Wie können Crypto-Assets zur Diversifikation des Portfolios beitragen? 


  • Wie riskant ist ein Investment in Krypto-Assets, wie z.B. in Bitcoin, Ethereum, Ripple, NEO und IOTA? 


  • Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich durch die Blockchain-Technologie? 


  • Macht es Sinn in einem unregulierten Marktumfeld in Crypto-Assets zu investieren? 


  • Welche Auswirkungen hat die teils hohe Kursvolatilität einzelner Kryptowährungen? 


  • Ist diese neue Anlageklasse für Privatanleger geeignet? 


  • Wie können institutionelle Investoren von dieser neuen Asset-Klasse profitieren? 


  • Wie sind Investments in Kryptowährungen zu beurteilen? Welche Chancen und Risiken bestehen?

  • Wie kann die zu erwartende staatliche Regulierung das Marktumfeld beeinflussen? 


Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden (E-Mail: team@fsblockchain.de).


ORT UND ZEIT

Ort: Ludwigs-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München

Veranstaltungsraum: F107

Datum: Donnerstag, den 19.07.2018, 15:00 – 19:30 Uhr

Sprache: deutsch


AGENDA

  • 14:30 Einlass bei Kaffee und Getränken

  • 15:00 Einführende Worte und Tagesprogramm
    (Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center)

  • 15:05 Entwicklung von Crypto-Assets zu einer eigenständigen Asset-Klasse
    (Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center)

  • 15:15 Initial Coin Offerings – Wie schafft man Vertrauen in einer vertrauenslosen Umgebung?
    (Prof. Dr. Johann Kranz, Ludwig-Maximilians-Universität München)

  • 15:45 Crypto-Assets als sinnvolle Portfolio-Allokation
    (Laurenz Apiarius, Blockwall Management)

  • 16:15 Anwendungen der Blockchain für Finanzinstitutionen
    (Maximilian Groth,Decentriq)

  • 16:45 Kaffeepause

  • 17:00 Digital Wealth Management für Crypto-Assets
    (Christian Labetzsch, Blocksize Capital)

  • 17:30 Investition in Masternode Blockchain Konzepte
    (Stefan Schindler, Munich Blockchain Capital)

  • 18:00 Krypto-Assets als Liquid Alternatives: Chancen und Risiken der neuen Anlageklasse
    (Martin Schmidt, Postera Capital)

  • 18:30 Crypto Investmentprodukte für deutsche Investoren (rechtliche und steuerliche Aspekte von Crypto-Fonds)
    (Hans Stamm, Dechert LLP)

  • 19:00 Tax Reporting und operative Steuerbehandlung von Crypto-Asset-Transaktionen
    (KlausHimmer , Crypto Tax)

  • 19:30 Networking und kleiner Imbiss


DIE REFERENTEN

Prof. Dr. Philipp Sandner leitet das Frankfurt School Blockchain Center an der Frankfurt School of Finance & Management, welches im Februar 2017 initiiert wurde. Zu seinen Themengebieten gehören Blockchain, Kryptowährungen, Digitalisierung und Entrepreneurship. Zudem gehört er dem FinTechRat des Bundesministeriums der Finanzen an.


Hans Stamm, Rechtsanwalt und Partner bei Dechert LLP, berät seit rund 25 Jahren schwerpunktmäßig im Bereich Alternative Investment Fonds (mit einem Fokus auf Renewable Energy-, Debt-, Immobilien- und Private Equity-Fonds) und strukturierte Asset-Management-Produkte, insbesondere bei der rechtlichen und steuerlichen Strukturierung und Umsetzung der vorstehenden Produkte. Er ist ferner spezialisiert auf die rechtliche und steuerliche Begleitung von strukturierten Finanztransaktionen, einschließlich von Verbriefungsstrukturen. Dechert LLP hat bereits verschiedene Crypto Fonds in der Auflage begleitet.


Christian Labetzsch ist Mitgründer und Geschäftsführer einer der auf FinTech spezialisierten Technologieberatung micobo. Wesentlicher Themenschwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Kombination von traditioneller Vermögensverwaltung mit neuen Technologien und Produkten aus dem Bereich der Cryptocurrencies. Neben der Abdeckung strategischer Aspekte bei der Einführung neuer Technologien, liegt der Hauptfokus seiner Arbeit auf der nachhaltigen Integration neuer Geschäftsmodelle in das bestehende Service- und Produktportfolio.


Martin Schmidt ist Partner der Düsseldorfer Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft Postera Capital GmbH, die sich auf Investitionsmöglichkeiten in Kryptoassets spezialisiert hat. Mit dem Postera Fund - Crypto I hat Postera Capital den ersten regulierten Krpyto-Fonds in Europa initiiert. Martin Schmidt verfügt über 18 Jahre Erfahrung im Finance- und Technologieumfeld, unter anderem als CFO eines Online-Mobilfunkanbieters sowie als Manager im Valuation-Bereich von Ernst & Young. Er Finance und Accounting an der CASS Business School in London studiert, hält einen MBA von IMD in Lausanne und ist CFA Chartholder. Bei Postera Capital beschäftigt er sich unter anderem mit der Analyse und der Bewertung von Kryptoassets.


Klaus Himmer ist Geschäftsführer und Mitgründer der 21 Consulting GmbH (CryptoTax). Bereits während seines Studiums der Betriebswirtschaft befasste er sich intensiv mit steuerlichen Fragestellungen Blockchain-basierter Vermögenswerte. Aus diesem Interesse und seiner Tätigkeit als Senior Associate im Financial Services Tax bei einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erwuchs der Wunsch, Investoren bei ihren steuerlichen Verpflichtungen zu unterstützen.


Laurenz Apiarius Gründer und CEO von Blockwall Capital (www.blockwall.capital), dem ersten gesetzeskonformen deutschen Krypto-Fonds, der sich auf Investitionen in Distributed Ledger/Blockchain-Technologien für UHNWIs, Family Offices und institutionelle Investoren konzentriert. Er ist auch Non-Executive Director in zwei Familienunternehmen, einem Hersteller von Hochleistungspolymeren und einem Hersteller von rheologischen Prüfgeräten. Frühere aktive & passive Engagements in verschiedenen PE- und VC-Beteiligungen.


Maximilian Groth begann seine Karriere bei der Credit Suisse, Morgan Stanley und Glencore. Danach arbeitete er 3 Jahre bei Teralytics, einem Datenanalyse-Unternehmen, wo er für den Bereich Business Development verantwortlich war. Im Jahr 2017 mitbegründete Maximilian Decentriq in Zug, Schweiz. Er ist auch Präsident der Almuni Blockchain Association der Universität St. Gallen, an welcher er mit einem Master in Accounting & Finance abschloss.


Stefan Schindler ist Unternehmensgründer von Munich Blockchain Capital (MBC), ein spezialisiertes Beratungs- und Finanzhaus für Investmentprodukte im Bereich von „Proof-of-Stake“ Blockchain Technologien (insbesondere der sog. Masternodes). Derzeit wird die Auflage eines Investmentfonds für professionelle Anleger vorbereitet mit Anlageschwerpunkt in Masternodes sowie Crypto Lending Plattformen. Bei diesem Anlagekonzept steht die Erzielung laufender Erträge im Vordergrund, im Unterschied zu reinen „long only Crypto Funds“. Der „MBC Blockchain Infrastructure Income Fund“ soll im vierten Quartal 2018 für Anleger geöffnet werden.


ZIELGRUPPE

Das Interesse der Anleger an einem Investment in Kryptowährungen, wie Bitcoin, Ethereum und IOTA, steigt kontinuierlich an. Mit einer steigenden Relevanz dieses Finanzinstruments wird es zunehmend wichtig, diese neue Anlageklasse zu verstehen und die entstehenden Chancen und Risiken beurteilen zu können.

Aus unserer Sicht ist die Veranstaltung daher geeignet für:

  • Mitarbeiter aus dem Bereich Investment Banking 


  • Mitarbeiter aus den Bereichen Asset Management und Fondsmanagement 


  • Mitarbeiter von Private Equity-Funds (PE) oder Venture Capital-Funds (VC), Business Angels und (institutionelle) Investoren

  • Mitarbeiter aus den entsprechenden IT-Bereichen (insb. IT-Strategie) 


  • Analysten (mit kaufmännischem oder IT-Bezug) im Hinblick auf den Einsatz von Technologien 



ANMELDUNG UND ORGANISATION

Erforderlich mittels Eventbrite; Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden (E-Mail: info@fs-blockchain.de).

KONTAKT

Frankfurt School Blockchain Center

E-Mail: team@fs-blockchain.de

Telefon: +49 69 154 008-790

Internet: www.fs-blockchain.de


Über das Frankfurt School Blockchain Center

Das Frankfurt School Blockchain Center ist ein Think Tank und Forschungszentrum und beschäftigt sich vor allem mit den Implikationen der Blockchain-Technologie für Unternehmen und Wirtschaft. Neben der Entwicklung von Blockchain-Prototypen bietet das Center eine Plattform zum Wissensaustausch für Entscheidungsträger, Startups, Technologie- und Industrieexperten. Es setzt neue Forschungsimpulse und entwickelt zudem Lehrangebote für Studierende und Executives. Dabei konzentriert sich das Center vor allem auf die Bereiche Banken, Energie, Mobilität, Industrie 4.0.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Ludwig-Maximilians-Universität München

Geschwister-Scholl-Platz 1

80539 München

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert