Kostenlos

Cobot Love - Kollaborative Roboter und ihre Interaktion mit Menschen

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

MotionLab.Berlin

Halle 20, Bouchéstraße 12

Eingang/Entrance via Jordanstrasse

12435 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Kollaborative Roboter (kurz: Cobots) und technologische Möglichkeiten, Anwendungspotentiale und Marktaussichten intelligenter Robotik

Zu diesem Event

Eine Veranstaltung des SIBB-Forum Produktmanagement & Service Design feat. Forum Finance & FinTech - unterstützt durch die Investitionsbank Berlin und Berlin Partner Cluster IKT Medien.

Kollaborative Roboter machen Automatisierung aufgrund geringer Integrationskosten und hoher Einsatzflexibilität auch für kleinere Unternehmen (budget)attraktiv. Ihre Rolle als direkter und feinfühliger Zuarbeiter des Menschen prädestiniert sie zudem als Vorreiter und Experimentierfeld für die Möglichkeiten der Mensch-Roboter-Kollaboration. Was können Cobots schon heute und wohin geht die Reise? Und welche Rolle spielt dabei der Mensch?

Programm

  • Lernen mit Robotern - Christophe Barlieb - werk5 | new craft
  • Mensch-Roboter-Kollaboration: Effizient und intuitiv durch natürliche Kommunikation und interaktives Feedback - Jens Lambrecht - GESTALT Robotics GmbH
  • Der Einsatz von Cobots in KMUs: Vom Konzept zur Systemintegration - Yannick Kemp - FORWARDttc GmbH
  • Alles in einem, einer für alle: Der Roboter als intuitives Multi-Tool - Nico Angerstein - Yuanda Robotics GmbH
  • Förderung und Finanzierung für Robotertechnik und Produktionsanlagen - IBB
  • Podiumsdiskussion: Moderiert von Prof. Ute Dietrich (HTW Berlin)

Im SIBB Forum „Cobot Love“ beleuchten Experten aus Praxis und Forschung technologische Möglichkeiten, Anwendungspotentiale und Marktaussichten intelligenter Robotiksysteme anhand konkreter Use Cases. Zudem steht die Interaktion mit dem Menschen im Zentrum der Betrachtung: Wie integriert sich der Cobot in bestehende Arbeitsprozesse und wo kann er sie verändern und optimieren, z. B. in Hinsicht auf ein ergonomischeres Arbeitsumfeld? Wie kann der Mensch bei der wachsenden Informationsfülle, Aufgabenvielfalt und Entscheidungsverantwortung eines zunehmend automatisierten Arbeitsumfeldes von den ihn umgebenden Systemen und deren Schnittstellen besser unterstützt werden?

Einfache Anlernbarkeit, autonomer Entscheidungssupport und eine positive User Experience sind hier zielführende Ansätze. Anhand von Projektbeispielen wird veranschaulicht, wie solche nutzerfreundlichen Konzepte in der Praxis entwickelt und verwirklicht werden können, etwa durch den Einsatz von Extended Reality-Anwendungen als Visualisierungs- und Interaktionstools oder modularer Drag & Drop-Dialoge zur Programmierung von Roboter-Workflows.

Im Anschluss an die Vorträge diskutieren die Experten auf dem Podium und stellen sich Ihren Fragen. Natürlich gibt es auch ausreichend Gelegenheit für intensiven Austausch und Networking.

Programm: Impulsvorträge & Podiumsdiskussion

Lernen mit Robotern

Kann die Robotik den letzten von Hand ausgeführten Arbeitsschritt im Architektur-Modellbau - die Montage – digital optimieren? Christophe Barlieb berichtet in seinem Vortrag von den iterativen Prozessen der Programmierung und Praxistests mit Cobot und Roboter, die zu der Entwicklung der 'Robotik Toolbox' geführt haben.

Christophe Barlieb

Projektleiter für Angewandte Robotik bei werk5 | new craft

www.werk5.com

Mensch-Roboter-Kollaboration: Effizient und intuitiv durch natürliche Kommunikation und interaktives Feedback

Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) ist der potentiell Markttreiber der Robotik. In der Praxis sprechen Mensch und Roboter jedoch zumeist noch unterschiedlichen Sprachen, sodass das volle Potential hybrider Systeme ungenutzt bleibt. Die Gestalt Robotics präsentiert ein neuartiges Assistenzsystem für die MRK unter Nutzung intuitiver Gesten-basierter Interaktion und interaktiver Nutzerunterstützung in Augmented Reality.

Prof. Dr.-Ing. Jens Lambrecht (MBA)

Managing Director, GESTALT Robotics GmbH

www.gestalt-robotics.com

Der Einsatz von Cobots in KMUs: Vom Konzept zur Systemintegration

Warum die Lichter in den Fertigungshallen doch noch an bleiben sollten und welchen Roboter die Menschheit braucht sind Fragen, die in diesem Vortrag geklärt werden. Was genau die MRK damit zu tun hat, was „Cobot“ bedeutet und wo die Potentiale dieser Technologie liegen wird präsentiert. Die vierte industrielle Revolution verändert die Arbeitswelt und unser seit Anbeginn der Industrialisierung weitestgehend statisches Verständnis von Maschinen. Robotik, Automatisierung und Vernetzung prägen zunehmend den Alltag. Der Einsatz von Robotern bleibt nicht länger großen Industrieunternehmen vorbehalten: Auch kleine und mittelständische Unternehmen können heute die Vorteile teilautomatisierter Prozesse realisieren und z. B. kollaborative Roboter in ihre Prozesse integrieren. Anhand eines Industriebeispiels wird der Prozess von der Konzeptstudie zur Systemintegration beschrieben und aufgezeigt wie die virtuelle Realität perfekt in diesen Weg passt.

Yannick Kemp

Robotics Engineer, FORWARDttc GmbH

www.forward-ttc.de

Alles in einem, einer für alle: Der Roboter als intuitives Multi-Tool

Die Anforderungen an die kollaborative Robotik sind groß: autonomes Objekthandling, sichere Interaktion mit dem Menschen, vielfältigste Einsatzszenarien, einfache Konfiguration, Kosteneffizienz. Zukunftsweisende Technologien sind hier genauso gefragt wie nutzerfreundliches Design. Das deutsch-chinesische Joint Venture Yuanda Robotics gibt einen Einblick in den Entwicklungsprozess des preisgekrönten Yuanda Robot, der sich als industrielles Powertool präsentiert: universell einsetzbar und intuitiv bedienbar. Dabei werden Features wie das integrierte Kamerasystem und die grafische Programmierschnittstelle vorgestellt, und heutige sowie zukünftige Herausforderungen des globalen Marktes thematisiert.

Nico Angerstein

Robot Creator, Yuanda Robotics GmbH

www.yuanda-robotics.de

Moderation durch Frau Prof. Ute Dietrich (HTW Berlin)

Fachgebiet Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Informatik

Mit einem Beitrag der Investitionsbank Berlin

Artsiom Zhavarankau (IBB) stellt geeignete Förder- und Finanzierungsinstrumente für Investitionen in Robotertechnik und Produktionsanlagen vor.

Partner

Diese Veranstaltung wird unterstützt von den führenden Fachzeitschriften

sowie

---

Forensprecher SIBB Forum Produktmanagement & Service Design

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

MotionLab.Berlin

Halle 20, Bouchéstraße 12

Eingang/Entrance via Jordanstrasse

12435 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert