Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt
Dieses Event ist beendet

Dieses Event speichern

Event gespeichert

Business Breakfast: UK-German Threat Intelligence Briefing

Department for International Trade

Donnerstag, 23. März 2017, von 08:30 Uhr bis 12:45 Uhr (MEZ)

Registrierungsinformationen

Typ ENDET AM Anzahl
Business Breakfast Beendet Kostenlos  

Eventinformationen

Business Breakfast: UK-German Threat Intelligence Briefing

Die britische Generalkonsulin, Susan Speller, freut sich darauf, Sie am Donnerstag, den 23. März, zum UK-German Threat Intelligence Briefing einzuladen.

Wie Sie wissen, gelingt es Kriminellen immer häufiger, die herkömmlichen Standard Monitoring- und Präventionstools auszuhebeln und dadurch an wertvolle Unternehmensdaten zu gelangen.

Dies wirft natürlich Fragen auf:

  • Wie gefährlich ist der Angriff, wie erhält man relevante Erkenntnisse?
  • Kann ich mich dagegen versichern?
  • Wie sorge ich für die nötige Sensibilisierung im Unternehmen?
  • Welche Rahmenbedingungen sollte der Staat setzen?
  • Wie sieht eine effektive Cyber Strategie aus und wie setze ich sie um?
  • Welche Rolle spielt hierbei Artificial Intelligence?

 Unser Briefing gibt Ihnen die Chance, sich mit Experten und Kollegen in exklusiver Runde auszutauschen.

 Wir freuen uns, Sie vor Ort begrüßen zu dürfen.

 

Agenda

8:30     Registration and Coffee

9.00     Susan Speller, British Consul-General

            Introduction

9.10     Hans-Wilhelm Dünn, Generalsekretär - Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V.

Cyber Strategie für Deutschland

9.40     Dr. Adrian Nish, Head of Threat Intelligence - BAE Systems

            Cyber-Heist: Two Bytes to $951m

10.10   Coffee Break

10.40   Klaus Beucher, Freshfields

            Cyber Bedrohungen - Herausforderungen und Strategien

11.10   Prof Dr Marco Gercke, Direktor - Cybercrime Research Institute, Köln

            Artificial Intelligence and Developments of Cybersecurity

11.40   Maximilian Heidbrink, Niederlassungsleiter- Hiscox (Cyber Spezialversicherer)

           Cyber Readiness - Awareness in Germany and the UK

12.10   Panel discussion

12.45   End

Bitte beachten Sie: Dieses Briefing richtet sich an Anwender und nicht an an Berater, oder IT/ Cyber-Lösungsanbieter 

 

Sprecher

Moderator: Sebastian Tischer

Sebastian Tischer is Regional Director Europe of the Information Security Forum, London. In the growing threat landscape his main areas of focus include strategy, information technology and cyber security in the public and private sector. Mr Tischer regularly advises businesses on how to develop and embed best practice cyber resilience to address the cyber security challenges they are facing. Formerly at Microsoft Mr Tischer held business responsibility for Microsoft´s largest global account. He also spent a number of years in Microsoft Corporation´s legal and corporate affairs (LCA) division where he was responsible for intellectual property and licensing solutions for across European markets. As a world-wide managing vice president (tools) and regional vice president Europe (consulting) at Gartner, Mr Tischer developed business, strategic marketing and information technology solutions for a wide range of industry sectors for multinationals and mid-market enterprises.

 

Susan Speller

Susan Speller wurde im August 2013 zur Britischen Generalkonsulin für Nordrhein-Westfalen, Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz ernannt. Sie und ihr Team fördern den britischen Export nach Deutschland und deutsche Investitionen in Großbritannien. Außerdem betreuen sie britische Staatsbürger konsularisch. Susan Speller begann ihre diplomatische Laufbahn 1984. Sie hat vielseitige Erfahrung einschließlich Handelsdiplomatie, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Umstrukturierung, internationale Entwicklungshilfe, UN-Friedensmissionen und Konfliktvermeidung. Sie war schon mehrfach an britischen Vertretungen in Deutschland tätig, zuletzt als Leiterin der Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Britischen Botschaft in Berlin.

 

Hans Wilhelm Dünn

Studium der Verwaltungswissenschaften an der Universität Potsdam, von 2007 bis 2009 Persönlicher Referent im Büro des Wirtschaftsministers und stellv. Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg. Vom 2010 bis 2012 Geschäftsführer von Security and Safety made in Berlin-Brandenburg e.V. Von 2009 bis 2010 Mitglied im Aufsichtsrat der Energie und Wasser Potsdam GmbH und von 2011 bis 2014 Mitglied im Aufsichtsrat der VIP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH. Von 2012 bis 2016 Gründungsmitglied und Vizepräsident des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. Derzeit Generalsekretär des Cyber-Sicherheitsrat Deutschland e.V. und Vorstand der BuCET Shared Services AG. Zudem Mitglied im Aufsichtsrat der Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH sowie der Lausitz Klink Forst GmbH und Mitglied im Beirat der Luftschiffhafen Potsdam GmbH.

 

Dr. Adrian Nish

Adrian Nish leitet das Threat Intelligence Team in BAE Systems Applied Intelligence Abteilung. Sein Team verfolgt sowohl kriminelle Bedrohungen als auch Bedrohungen der nationalen Sicherheit, um ein klares Bild der Beteiligten hinsichtlich ihrer Motivation und Fähigkeiten zu bekommen. Diese Erkenntnisse fließen in die technischen Systeme ein, die bei Kunden installiert sind, und stellen die Zusammenhänge für die Entscheidungsträger dar. Adrian berät regelmäßig Regierungen und Unternehmen hinsichtlich der Entwicklung der Bedrohungslandschaft, und war kürzlich daran beteiligt die Schadsoftware und das für den 81 Millionen USD Bangladesh Bank Raub verantwortliche Angriffswerkzeug, zu identifizieren. Adrian hat einen Doktortitel in Physik von der Universität Oxford und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der in London angesiedelten Ideenfabrik RUSI, einem unabhängigen Forschungsinstitut, das sich mit Fragen der nationalen und internationalen Sicherheit befasst.

 

Klaus Beucher

Klaus Beucher ist seit 1997 Partner der Sozietät Freshfields Bruckhaus Deringer und arbeitet im Kölner Büro. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Beratung von Medien-, Telekommunikations- und IT-Unternehmen sowie Finanzinvestoren, Banken, Konsumgüter- und Industrieunternehmen in IT-rechtlichen Fragestellungen. Hierzu gehören neben Outsourcing-Verträgen und technologiebezogenen Transaktionen insbesondere Fragen des internationalen Datenschutzrechts und der Datensicherheit. Er ist Leiter der Sektorgruppe Medienrecht und Co-Leiter der Cybersecurity-Gruppe der Sozietät; zudem sitzt er dem Information Security Committee der Sozietät vor.

 

Prof. Dr. Marco Gercke

Mit mehr als 500 Vorträgen in über 80 Ländern ist Prof. Dr. Marco Gercke einer der weltweit führenden Experten im Bereich Cybersecurity und Cybercrime. Marco ist Direktor des Cybercrime Research Institute mit Sitz in Köln und unterrichtet Medienstrafrecht und Europastrafrecht an der juristischen Fakultät der Universität zu Köln. Er ist darüber hinaus Lehrbeauftragter im Masterstudiengang Informationsrecht an der Universität Oldenburg und Gastprofessor für Völkerstrafrecht an der Universität Macau (China). Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt in der Beratung internationaler Organisationen (insbesondere der Vereinten Nationen, UNODC, ITU, UNICEF, UNIDIR, UN-CTITF, Europäische Union, ECOWAS und den Europarat), nationaler Regierungen/Ministerien/Experten und Großunternehmen zu rechtlichen und politischen Fragen im Zusammenhang mit Cybersecurity.

 

Maximilian Heidbrink, Hiscox

Diplom-Kaufmann Maximilian Heidbrink (31) ist seit 1. Oktober 2015 Leiter der Niederlassung Köln des Spezialversicherers Hiscox und seit fünf Jahren bei dem Unternehmen tätig. Im Anschluss an sein BWL-Studium mit Fokus auf Versicherungen an der Universität zu Köln absolvierte er das Graduate Programm als Underwriter bei Hiscox. 2014 und 2015 war er in der Hamburger Niederlassung als Sales & Development Underwriter im Bereich Specialty Lines tätig.

 

Wegebeschreibung zur Residenz: Die Residenz ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Mit der U-Bahn U79 in Richtung Duisburg (ab Düsseldorf Hbf) erreicht man die Residenz in ca. 25 Minuten. Die Haltestelle heißt ‘Wittlaer‘. Von dort sind es noch ca. 5 Minuten Fußweg zur Residenz.  

 

Einlasskontrolle an der Residenz: Bitte bringen Sie Ihre Einladung und einen Personalausweis oder Reisepass mit, da eine Sicherheitskontrolle am Eingang der Residenz stattfindet.


Parkmöglichkeiten: Die Residenz befindet sich in einer Anliegerstraße und Parkmöglichkeiten sind begrenzt. Bitte parken Sie auf der Hauptstraße, der Arnheimer Straße, oder auf dem nahegelegenen Park&Ride Parkplatz des U-Bahnhofs ‘Wittlaer‘.

Wenn Sie Fragen zu "Business Breakfast: UK-German Threat Intelligence Briefing" haben, wenden Sie sich an Department for International Trade.

Zeit und Ort

An der Kalvey 5
40489 Düsseldorf
Deutschland

Donnerstag, 23. März 2017, von 08:30 Uhr bis 12:45 Uhr (MEZ)


  Zu meinem Kalender hinzufügen

Veranstalter

Department for International Trade

The Department for International Trade (DIT) brings together trade promotion and trade policy, supporting exporters and facilitating inward investment, and champions British and Northern Irish businesses around the world. We are responsible for promoting British trade across the world and ensuring the UK takes advantage of the huge opportunities open to us.

  Veranstalter kontaktieren

Träumen Sie nicht länger von Ihrem eigenen Event.

Schließen Sie sich Millionen von Nutzern auf Eventbrite an.

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Wenn Sie diese Tickets per Ratenzahlung kaufen möchten, benötigen Sie ein Eventbrite-Konto. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an oder erstellen Sie kostenlos ein neues Eventbrite-Konto.