10,11 € – 14,79 €

Mehrere Termine

Bridge Markland: faust in the box

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Brotfabrik

Caligariplatz 1

13086 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Vorstellung am 17.06.2017 um 15:00 Uhr in englisch
Vorstellung am 17.06.2017 um 21:00 Uhr in deutsch

Wissenschaftler Faust sucht nach ultimativem Wissen und Spaß im Leben.

Da taucht einer auf, der alle Wünsche erfüllen kann: Mephisto! Der Haken dabei? Faust muss ihm seine Seele verkaufen. Und das Wünsche erfüllen funktioniert nur, weil Mephisto Leute krass manipuliert, notfalls mit Drogen und Zauberei. "Weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben." tönt Rammstein-Sänger Till Lindemann dazu.

In dieser rasanten Ein-Frau+Puppen-Voll-Playback-Show wechselt Bridge Markland ständig zwischen Mephisto, Faust und Gretchen. Zusätzliche Figuren spielt sie mit Handpuppen. Goethes Texte werden mit Popmusik-Zitaten verstärkt. Roy Orbison singt "Pretty Woman" als Faust Gretchen zum ersten Mal sieht. Elvis heizt der Unerfahrenen mit "Falling in Love" ein. Da helfen auch die Warnungen der Ärzte nicht: "Männer sind Schweine - traue ihnen nicht".

Diese Liebesgeschichte hat auch bei Bridge Markland kein Happy End, macht aber sehr viel Spaß. Sie zaubert nicht nur einen erfrischenden Faust aus der Box, sie liefert auch einen neuen Blick auf die Popmusik-Geschichte.

Im Soundtrack treffen die berühmten Sätze des bekanntesten deutschen Theaterstücks auf AC/DC, Die Ärzte, David Bowie, Depeche Mode, Tim Fischer, Joy Division, Evelyn Künneke, Led Zeppelin, Metallica, Madonna, Peter Maffay, Monty Python, Kylie Minogue, Roy Orbison, Pink, Placebo, Elvis Presley, Rammstein, Marika Rökk, The Rolling Stones, Seeed, Freddy Quinn, Grethe Weiser, Robbie Williams und viele andere Musikkünstler.


Mitwirkende
Sprecher: Ingo Volkmer (Faust), Thomas Nicolai (Mephisto), Heike Ulbrich (Gretchen), Claudia Jakobshagen (Frau Marthe), Berit Bartuschka (Hexe/Die Alte), Olaf Grolmes (Geist), Nadine Frontini (Lieschen), Viktor Pavel (Gott), Dorice Arsenopoulou (Die Schöne)
Regie: Bridge Markland + Heike Gäßler, Text- + Soundcollage: Bridge Markland
Sound Design: Claus Buehler (UA 2006) + Tom Hornig (Neubearbeitung 2016)
Foto: Dirk Holtkamp Endemann


_____________________________________________
PRESSE-STIMMEN
_____________________________________________
"Goethes Faust und Gretchen als rasendes Kasperltheater ... begleitet von den Rolling Stones, Freddy Quinn, Madonna, Seeed und Marika Rökk." taz, Berlin

"Bridge Markland ist ein wahres Multitalent: … (und bietet) einen spannenden Zugang zu der Welt des Goethe Klassikers." Rheinische Post

"Da liefern sich Faust und die Seinen eine muntere Zitat- und Sloganschlacht mit Madonna, Freddy Quinn, Peter Maffay und Marika Rökk. Jede Zeile, jeder Refrain sitzt punktgenau zwischen den Originaltextzeilen, was für die Universalität und Modernität des Klassikers spricht. Und natürlich für Bridge Markland. ... sie steigt mit Faust in die Kiste und zaubert eine Überraschung nach der anderen hervor: Kasperletheater, Playback-Show und einen schier unerschöpflichen Vorrat an Grimassen. Ein Heidenspaß." Berliner Morgenpost

_________________________________________
ZUSCHAUER-STIMMEN
_____________________________________________

"Das war so ungefähr die beste Faust Inszenierung, die ich je gesehen habe - und ich bin schon 25 Jahre Germanist"
Philipp aus Brüssel

"Echt tolle Idee und gut gemacht. Viele Figuren obwohl Sie alleine waren. Schöne Musikausschnitte und sehr lustig"
Schüler der 11. Klasse, Oskar-Picht-Gymnasium, Pasewalk

_____________________________________________
DAS PROJEKT: CLASSIC IN THE BOX
_____________________________________________
2005 startete Bridge Markland diese Liebeserklärung an klassische Theaterstoffe und an die Pop-Musik. Namensgeber der Reihe ist die große Box, aus der sie ihre Ein-Frau+Puppen-Vollplayback-Shows zaubert. Mit einmaligem Verwandlungstalent spielt sie rasant alle Rollen, mal als Mensch, mal als Puppe. Sie kürzt die Texte und verstärkt oder kontrastiert sie mit passenden Popmusik-Zitaten. Ihre ungewöhnlichen Bearbeitungen klassischer Bühnenstücke begeistern sowohl Klassik-Liebhaber als auch Klassik-Muffel, Pop-Musikfans sowieso.

Bridge Markland spielte ihre Klassiker an vielen Goethe-Instituten, Universitäten und bei der deutschen Botschaft in Ottawa. Sie tourte damit zehn mal durch die USA und vier mal durch Kanada. räuber in the box gewann 2015 den 2. Preis beim Monospektakel Festival des Theater Reutlingen.

Repertoire classic in the box
faust in the box, 2006, nach Faust I von J.W. Goethe

faust in the box, 2016, nach Faust I von J.W. Goethe, Wiederaufnahme mit neuem Soundtrack
faust in the box - english version, 2008, based on Faust part I by J.W. Goethe
krug in the box, 2008, basierend auf Der zerbrochne Krug von Heinrich von Kleist
räuber in the box, 2012, basierend auf Die Räuber von Friedrich Schiller
robbers in the box - english language, 2013 based on The Robbers/Die Räuber von Friedrich Schiller
leonce + lena in the box - 2014 basierend auf Georg Büchner

_____________________________________________
Bridge Markland - Kurz-Biografie www.bridge-markland.com
_____________________________________________
Die Berliner Performerin Bridge Markland ist eine Virtuosin des Rollenspiels und der Verwandlung. Mit genialer Leichtigkeit überschreitet sie die Grenzen zwischen Sub- und Hochkultur, Tanz, Theater, Cabaret, Gender-Performance, Kinder- und Puppentheater. Seit 1985 steht Bridge professionell auf der Bühne und tourte ihre Produktionen in Berlin, Deutschland, Europa, Kanada, USA und Australien. Sie spielt als Solistin, arbeitet aber auch immer wieder mit anderen Companys. Seit 2002 spielt sie im Ensemble des deutsch-australischen Kinder- und Jugendtheaters Platypus Theater.

_____________________________________________

Mit Freunden teilen

Veranstaltungsort

Brotfabrik

Caligariplatz 1

13086 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert