0 € – 139,28 €

Blockchain, Patents and Intellectual Property

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Technische Universität München

Arcisstraße 21

80333 München

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Durch die im Blockchain-Protokoll verankerte Distributed Ledger Technologie können Rechte an geistigem Eigentum fälschungssicher aufgezeichnet und nachverfolgt werden. Somit sind derartige immaterielle Güter unmittelbar, jederzeit und ohne Intermediär nachvollziehbar. Die kann in der Zukunft Patente, Trademarks, Copyrights und andere Schutzrechte betreffen. Daher wird die Blockchain-Technologie den Bereich „Intellectual Property“ nachhaltig verändern.

Referenten sind u.a.:

  • Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center

  • Dr. Richard Brunner, Dennemeyer Group, Chief Legal Officer

  • Dr. Dominik Thor, IPCHAIN Database

  • Marco Barulli, Bernstein Technologies GmbH


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Dennemeyer Group, mit der Technischen Universität München (Lehrstuhl für Strategie und Organisation) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (Professur für Internet Business and Internet Services) statt. Initiator des Events ist IPCHAIN Database.

Die Blockchain oder Distributed Ledger Technologie (DLT) wird in vielen Branchen heiß diskutiert. Die Blockchain-Technologie lässt sich bei weitem nicht nur auf die Finanzbranche begrenzen, sondern wird als Schlüsseltechnologie der nächsten zehn bis zwanzig Jahren auch einen massiven Einfluss auf Patente und die Rechteverwaltung haben.

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir Implikationen der Blockchain-Technologie auf den Schutz von geistigem Eigentum analysieren. Folgende Fragen werden dabei beantwortet:

  • Welche Auswirkungen hat die Blockchain-Technologie auf Patente und die Rechteverwaltung?

  • Welches Veränderungspotential auf das Patentwesen ergibt sich hieraus?

  • Wie unterstützen Smart Contracts den Patentierungsprozess?

  • Wie schützt eine Eintragung vor Diebstahl des geistigen Eigentums?

  • Ist die Eintragung auf einer Blockchain rechtsgültig?

  • Wie sieht es mit Gebrauchs-, Geschmacksmuster und dem Urheberrecht aus? Welche Implikationen entstehen hieraus?

  • Wie können Verstöße in Zukunft effektiv verhindert und verfolgt werden?

  • Welche Berufsgruppen können hiervon profitieren?

  • Wie kann die Lizenzvergabe über die Blockchain monetarisiert werden?

Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden (E-Mail: team@fs-blockchain.de).


ORT UND ZEIT

Ort: München, Technische Universität München
Datum: 16.05.18 von 14:30 bis 18:30 Uhr
Sprache: deutsch/englisch
Anmeldung erforderlich; maximale Teilnehmerzahl: 40-50


AGENDA

  • 14:30 Begrüßungskaffee und Einlass

  • 15:00 Einführende Worte und Programm
    (Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center)

  • 15:15 Die Blockchain-Technologie: Einsatz als „Notar“, Eigentumsnachweis und Lizenzabwicklung
    (Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center)

  • 15:45 IPCHAIN Database – Wie Blockchain-Technologie geistiges Eigentum schützen kann
    (Dr. Dominik Thor, IPCHAIN Database)

  • 16:30 Kaffeepause

  • 17:00 Bedeutung von Blockchain-Technologie für das geistige Eigentum
    (Dr. Richard Brunner, Dennemeyer Group, Chief Legal Officer)

  • 17:45 Blockchain Certificates for Securing and Managing IP Assets: Overview and use cases.
    (Marco Barulli, Bernstein Technologies GmbH)

  • 18:30 Ende der Veranstaltung und Networking


ZIELGRUPPE

Die Blockchain-Technologie befindet sich noch in einem frühen Stadium. Jedoch wird diese schnell voranschreitende Entwicklung mittelfristig weitreichende Auswirkungen auf das Urheberrecht haben.

Aus unserer Sicht ist die Veranstaltung daher geeignet für:

  • Patent- und Rechtsanwälte aus dem Fachbereich Patent- und/oder Urheberrecht

  • Ingenieure und technikaffine Fachkräfte

  • Geschäftsführer und leitende Angestellte aus Industrie und Mittelstand

  • Mitarbeiter aus den Bereichen Unternehmensentwicklung und Strategie

  • Mitarbeiter aus dem Bereich des Innovationsmanagements


ANMELDUNG UND ORGANISATION

Erforderlich mittels Eventbrite; Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden (E-Mail: team@fs-blockchain.de).


KONTAKT

Frankfurt School Blockchain Center
E-Mail: team@fs-blockchain.de
Telefon: +49 69 154 008-790
Internet: www.fs-blockchain.de


Über das Frankfurt School Blockchain Center

Das Frankfurt School Blockchain Center ist ein Think Tank und Forschungszentrum und beschäftigt sich vor allem mit den Implikationen der Blockchain-Technologie für Unternehmen und Wirtschaft. Neben der Entwicklung von Blockchain-Prototypen bietet das Center eine Plattform zum Wissensaustausch für Entscheidungsträger, Startups, Technologie- und Industrieexperten. Es setzt neue Forschungsimpulse und entwickelt zudem Lehrangebote für Studierende und Executives. Dabei konzentriert sich das Center vor allem auf die Bereiche Banken, Energie, Mobilität, Industrie 4.0.


Über den Lehrstuhl für Strategie und Organisation an der Technischen Universität München

Die Forschung des Lehrstuhls für Strategie und Organisation umfasst mehrere Themen in den Bereichen Führung, Innovation und Organisation. Dabei wird ein quantitativ-empirischen Forschungsansatz verfolgt, welcher auf verschiedenen Datenquellen (Datenbanken, internetbasierte Sekundärdaten, Laborexperimente) und Forschungsdesigns (experimentelle und korrelationale Designs) beruht.


Über die Professur für Internet Business and Internet Services an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Die Professur für Internet Business and Internet Services (IBIS) an der Ludwig-Maximilians-Universität München beschäftigt sich in Forschung, Lehre und Projekten mit der Analyse und Gestaltung der digitalen Transformation an der Schnittstelle zwischen IT, Management und Organisation. Im Bereich Blockchain liegt der Schwerpunkt auf Startups, Initial Coin Offerings und Geschäftsmodellen sowie Anwendungen in den Bereichen Internet der Dinge und Nachhaltigkeit.


Über die Dennemeyer Group

Die Dennemeyer-Gruppe setzt seit mehr als 50 Jahren Maßstäbe für alle Dienstleistungen und Software-Lösungen in der IP-Branche. Dennemeyer entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem globalen Full-Service-Anbieter für den Schutz und die Verwaltung von geistigen Eigentumsrechten (Intellectual Property/IP). Heute verwaltet die globale Dennemeyer-Gruppe - bestehend aus Dennemeyer IP Solutions, der Kanzlei Dennemeyer & Associates und Dennemeyer Consulting - mit 17 Niederlassungen in 14 Ländern rund drei Millionen Schutzrechte von mehr als 3000 Kunden und gehört damit zu den größten globalen Full-Service-Anbietern für die IP-Branche.


Über IPCHAIN Database

IPCHAIN Database ist ein auf den Schutz geistigen Eigentums fokussiertes Startup, das dank Blockchain Technologie eine sichere, schnelle, günstige und einfache Lösung für die Verwahrung, den Austausch und den Transfer (sowie allenfalls die Publikation) vertraulicher Informationen und von IP bietet. Das Unternehmen richtet sich damit gezielt an bestehende Bedürfnisse von Firmen, Forschungsinstituten und Privaten.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Technische Universität München

Arcisstraße 21

80333 München

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert