0 € – 374,24 €

Blockchain, Asset Management, und Venture Capital

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Frankfurt School of Finance & Management gGmbH, Adickesallee 32-34, 60322 Frankfurt am Main, Deutschland

Raum SO.02

Adickesallee 32-34

60322 Frankfurt

Germany

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Wer von meinen Freunden geht hin?
Beschreibung des Events

Beschreibung

Die Blockchain-Technologie wird das Asset Management und den Bereich Venture Capital in den kommenden Jahren grundlegend verändern. Vor allem betrifft dies die Bereiche der Verwaltung von Assets aber auch neue Investitionsmöglichkeiten, die durch die Blockchain-Technologie möglich werden. Dazu gehören Kryptowährungen ebenso wie so genannte ICOs als blockchain-basierte Startup-Finanzierungen. Referenten sind u.a.:

  • Frank Dornseifer, Bundesverband Alternative Investments e.V.
  • Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center
  • Dr. Max Danzmann, Freshfields Bruckhaus Deringer
  • Nico Konrad, DLT Capital
  • Arno Gierlich, Wollenberg Investment Management

Die Veranstaltung findet mit dem Bundesverband Alternative Investments e.V. (BAI) statt.

Im Rahmen der Veranstaltung wollen wir das Veränderungspotenzial durch die Blockchain-Technologie für das Asset Management analysieren. Folgende Fragen werden dabei beantwortet:

  • Welche Auswirkungen kann die Blockchain-Technologie potenziell auf das Asset Management und auf den Bereich Venture Capital haben?
  • Wie verändern sich Anlageprozesse und Verwaltungsprozesse?
  • Welche Investitionsmöglichkeiten ergeben sich durch die Blockchain-Technologie?
  • Wie sind Kryptowährungen zu beurteilen? Welche Chancen und Risiken gibt es?
  • Welche Startups arbeiten in dem disruptiven Bereich der Blockchain-Technologie?
  • Wie kann die Blockchain-Technologie und Prozesse, die damit abgewickelt werden, rechtlich eingeordnet werden?

Die Blockchain oder Distributed Ledger Technologie (DLT) wird in vielen Branchen heiß diskutiert. Die Einschätzungen und Erwartungen reichen von kompletten Umbrüchen bis hin zur Qualifizierung als reines „Hype“-Thema.

Die Grundlagen der Blockchain-Technologie sind verschiedene teils sehr anspruchsvolle Technologiebausteine, die geschickt kombiniert wurden. Einige Experten vertreten hier sogar eine Philosophie, die von der Ausschaltung von Intermediären bis hin zur völligen (unregulierten) dezentralen Transaktionsdurchführung reicht. Daneben spielt die Erweiterung der ursprünglichen Blockchain-Idee um Smart Contracts eine große Rolle. Smart Contracts erlauben die automatisierte Durchführung von Prozessen aller Art; potenziell erlauben sie eine Automatisierung und Abwicklungsvereinfachung von bisher nicht bekanntem Ausmaß.

Anhand von realen Projekten, die sich derzeit in der Umsetzung befinden, möchten wir die einzelnen Technologie-Bausteine illustrieren und so die Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf den Bereich des Asset Managements erörtern.

Auch der Bundesverbandes Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.V. (BVK) unterstützt diese Veranstaltung. BVK-Mitglieder können an dem Seminar wie BAI-Mitglieder zu Vorzugskonditionen teilnehmen.

Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden (E-Mail: info@fs-blockchain.de).


ORT UND ZEIT

Ort: Frankfurt School of Finance & Management, Raum S0.02

Datum: Do., 23.11.2017 von 10:00 bis 16:30 Uhr

Sprache: deutsch

Anmeldung erforderlich; maximale Teilnehmerzahl: 50-60


AGENDA

  • 09:30 Begrüßungskaffee und Einlass
  • 10:00 Einführende Worte und Tagesprogramm
    (Frank Dornseifer, Bundesverband Alternative Investments e.V., Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center)
  • 10:15 Wie wird die Blockchain-Technologie das Asset Management und Venture Capital verändern?
    (Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center)
  • 10:45 DLT im Asset Management: neue Prozesse, neue Ansätze, neues Denken
    (Benjamin Duve, Commerzbank AG)
  • 11:15 Direct Trading of Bonds Facilitated by Block-Chain Technology
    (Sebastian Römer, Oikos Bond Trading)
  • 11:30 Asset Management 4.0: Übertragung von Assets über Blockchains
    (Dr. Max Danzmann, Freshfields Bruckhaus Deringer)
  • 11:55 Mittagessen
  • 13:00 Von Bitcoin bis Ethereum: Bieten Kryptowährungen interessante Investmentmöglichkeiten?
    (Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center)
  • 13:30 Value Investing in Crypto Assets - Grundregeln und Bewertungen
    (Thorsten Weigl, Solom)
  • 13:50 Initial Coin Offerings: Crowdfunding per Blockchain für Startups und Technologie-Startups
    (Sergej Stein, DLT Capital)
  • 14:10 Können ICOs als blockchain-basiertes Crowdfunding Venture Capital ersetzen?
    (Lukasz Musialski, Iconiq Lab)
  • 14:30 Kaffeepause
  • 15:00 Erfahrungsbericht: ICO und Fundraising für eines Medizin-Startups – ein Arbeitsbericht
    (Philipp Kanaan, Healthbase)
  • 15:20 Investments in Kryptoassets für professionelle Investoren
    (Martin Schmidt, Postera Capital)
  • 15:40 W2B.io - Cross-Border Real Estate Investments via Blockchain
    (Arno Gierlich, Wollenberg Investment Management)
  • 16:00 Paneldiskussion: Welches disruptive Potenzial hat die Blockchain Technologie für den Bereich Asset Management?
  • 16:30 Schlusswort und Ende der Veranstaltung


ZIELGRUPPE

Die Blockchain-Technologie befindet sich noch in einem frühen Stadium. Dennoch wird sich gerade Unternehmen im Bereich Asset Management mit dieser Technologie auseinandersetzen müssen, um sowohl Chancen als auch Risiken identifizieren zu können.

Aus unserer Sicht ist die Veranstaltung daher geeignet für:

  • Mitarbeiter aus den Bereichen Unternehmensentwicklung und Strategie
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Asset Management und Investor Relations
  • Mitarbeiter von Private Equity-Funds (PE) oder Venture Capital-Funds (VC), Business Angels
  • Mitarbeiter aus den entsprechenden IT-Bereichen (insb. IT-Strategie)
  • Analysten (mit kaufmännischem oder IT-Bezug) im Hinblick auf den Einsatz von Technologien


ANMELDUNG UND ORGANISATION

Grundsätzlich erforderlich mittels Eventbrite.

Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden (E-Mail: info@fs-blockchain.de).


KONTAKT

Frankfurt School Blockchain Center

Prof. Dr. Philipp Sandner

E-Mail: info@fs-blockchain.de

Telefon: +49 69 154 008-790

Internet: www.fs-blockchain.de

Über das Frankfurt School Blockchain Center

Das Frankfurt School Blockchain Center ist ein Think Tank und Forschungszentrum und beschäftigt sich vor allem mit den Implikationen der Blockchain-Technologie für Unternehmen und Wirtschaft. Neben der Entwicklung von Blockchain-Prototypen bietet das Center eine Plattform zum Wissensaustausch für Entscheidungsträger, Startups, Technologie- und Industrieexperten. Es setzt neue Forschungsimpulse und entwickelt zudem Lehrangebote für Studierende und Executives. Dabei konzentriert sich das Center vor allem auf die Bereiche Banken, Energie, Mobilität, Industrie 4.0

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Frankfurt School of Finance & Management gGmbH, Adickesallee 32-34, 60322 Frankfurt am Main, Deutschland

Raum SO.02

Adickesallee 32-34

60322 Frankfurt

Germany

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert