BeziehungsFAQten - Besitzdenken und Vetorecht

Aktionenbedienfeld

BeziehungsFAQten - Besitzdenken und Vetorecht

Monogamie, Polyamorie & Co.: hier bekommst du Klarheit und Hintergründe dazu, ob du offene Konzepte leben willst - oder nicht

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online

Zu diesem Event

  • 1 Stunde
  • Mobile E-Tickets

Aus dem in den Medien sehr präsenten AMEFI-Konzept (Alles Mit Einer*m Für Immer) lernen wir von Anfang an, dass zwei Menschen für einander bestimmt sein sollen. Dass sie eins sind und zusammen gehören. Dass sie sich gehören.

Aber stimmt das?

Und vor allem ist das gesund?

Was heißt das im Alltag?

Das ist MEINE Freundin, dieser Satz wird sicher tausendfach in Deutschland gesagt. Dabei wird nicht mitgedacht, wie schmerzhaft es sein kann, dass der Mensch, dem ich das Nr.1-Schild frewillig geschenkt habe, plötzlich über mich bestimmt. Dass er oder sie denkt, es wäre in Ordnung mitzuregeln, zu wem ich Kontakt habe und zu wem nicht. Ich muss erst fragen, ob meine Beziehungsperson sich damit wohl fühlt. Erwachsen und freiwillig fühlt sich die Beziehung dann nicht mehr an. Aber wie soll es anders gehen? Vor allem wenn mir die Bedürfnisse meines Lieblingsmenschen wichtig sind? Wie können wir Freiheit erhalten und gleichzeitig in inniger Verbindung sein und Wünsche berücksichtigen?

Am Aspekt von Vetorecht und Co., also den Regelungen und Absprachen rum um den Kontakt zu Dritten mit oder ohne romantischen/leidenschaftlichen/sexuellen Kontext will ich aufzeigen, wie ein wertschätzendes Miteinander im Bezug auf Kontakt zu anderen Menschen funktionieren kann. Ich möchte ein Gefühl davon vermitteln, was der Unterschied von einem Verbot bzw. einer Erlaubnis und einer Bitte ist und wie ich mit den unterschiedlichen Emotionen umgehen kannst, die dabei fast automatisch auftauchen.

In meinem Vortrag und anschließendem Diskussionsteil mit Raum für deine Fragen zeige ich auf, was tatsächlich dran ist an den Meinungen und worauf besonders gut geachtet werden sollte, wenn das Hey-Finger-weg-das-ist-meine*r-Gefühl entsteht. Wähl dich ein, mit oder ohne Partner*in, um zu erfahren, was genau die Stolperfallen und Vorteile sein können, wenn ich meine Beziehungsperson innerlich befreie und gleichzeitig mehr Vertrauen und Austausch einziehen lasse. Anonyme Teilnahme ist möglich.

Für mich gibt es keine BESTE Form von romantischen Beziehungen. Ich glaube, dass es allen Beteiligten bessergeht, wenn die Grenzen der Beziehung freiwillig und bewusst gewählt werden und ich bleibe, weil ich genau weiß, was ich in dieser Beziehung finden kann und was nicht. Ich möchte, dass jeder Mensch weiß, wie er innige Beziehungen führen kann, ohne sich selbst dabei aufzugeben. Ich wünsche mir, dass jede Person das Handwerkszeug hat, friedlich Konflikte zu lösen, damit am Ende so viele Bedürfnisse wie möglich erfüllt werden und echte, liebevolle und dauerhafte Verbindung entsteht.

Wenn du mal schauen willst, wie das geht, dann wähl dich ein am Mittwoch, den 07.12.2022 um 20 Uhr, kostenlos und unverbindlich und nimm für dich mit, wie jede Beziehung erfüllter wird.

Ablauf: 25 min Vortrag, 25 min Fragen/Diskussion

Inhalt:

• (Warum) möchte ich Besitzdenken hinterfragen?

• Was ist die Alternative?

• Wie kann ein Vetorecht wertschätzend gestaltet werden?

• Wie gehe ich mit spontanen gefühlten Bedrohungen um?

Melde dich einfach hier oder per Email an – kostenlos und unverbindlich.

Du lernst mich kennen und bekommst wertvolles Wissen für deine aktuelle Beziehung und ich lerne, welche Fragen dich bewegen. Also freu ich mich auf jeden Fall, wenn du dabei bist, denn wir gewinnen beide. Schau auch gern für weitere Infos auf meiner Homepage vorbei.

Und falls die Zeiten so gar nicht passen, es eilig ist, du Unsicherheiten bezüglich Zoom hast oder mich lieber unter vier Augen sprechen möchtest, schreib mir gern oder ruf mich an unter 0163 1881 251.

Ich freu mich auf dich

Sonja

PS: Dies sind die letzten BeziehungsFAQten in dieser Form. 2023 gibt es ein neues, intimeres Format, in dem wir uns als Gruppe gemeinsam den Alltagschallenges von Beziehungen abseits der symbiontischen Walt-Disney-Monogamie widmen. Nimm für dich individuelle Lösungen für deine Beziehung mit. Nutz den Vorteil der persönlichen Arbeit mit mir und lerne durch den Austausch in der Community von allen Interessierten an freien Konzepten. Schreib mir eine Mail und lass dich auf die Warteliste setzen.