Besides, it's always been the others who died (collective's cut)

Besides, it's always been the others who died (collective's cut)

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Veranstaltungsort

Kiezkapelle

Hermannstraße 99-105

12051 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Wovon träumt der Tod, wenn er genug von den Sterblichen hat? copy & waste entwirft in diesem Theaterfilm den Styx als Bildfluss.

Zu diesem Event

Gegen einen Obolus fährt C. die Verstorbenen in die Unterwelt. Ein mythisches Wesen, eine eigenbrötlerische Gestalt, schon viel zu lange nur von Toten umgeben. Von der Middeath-Crisis enthemmt, hetzt C. gegen die egozentrischen Sterblichen, verschenkt barocke Tode oder ruft zum kollektiven Suizid auf – bis das Unmögliche geschieht: C. stirbt.

Das Theaterkollektiv copy & waste durchquert in ihrer aktuellen Produktion die Geschichte des Todes. Ihr Styx ist ein Bildfluss: er führt von der griechischen Mythologie in die Gameshows der 90er, von scholastischen Streitgesprächen in ein russisches Sterbezimmer. Auf dem Spiel steht dabei die Frage, ob man das lernen kann – zu sterben. Und dadurch vielleicht sogar: zu leben?

Nach Arbeiten über den Kollaps der Städte, das Ende der Arbeit und den Abgesang auf die Natur widmet sich copy & waste in ihrer aktuellen Reihe „Theater des Todes” dem Sterben. Besides, it’s always been the others who died ist der erste Teil dieser Reihe. Der zweite Teil, bye, bye, bye, wird im März 2023 im Ballhaus OST Premiere feiern.

www.copyandwaste.de

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Wir empfehlen eine Spende von 12/8 Euro.

Einlass und Bar 45 Minuten vor Beginn.

Dauer: circa 50 Minuten, in deutscher Sprache

Eine Theaterproduktion für die Leinwand von copy & waste (Roman Hagenbrock, Steffen Klewar, Laure Estival, ehrliche Arbeit - freies Kulturbüro, Daniel Felgendreher, Elena Gaus, Lenard Gimpel, Sebastian Köthe, Anna Motzel, Kasia Noga, Sarah Rosenau, Hannes Schumacher, Hjørdis Supplieth, Petra Stangenberg, Bastian Späth, Konrad Walkow)

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Großer Dank gilt dem Team des Fonds Darstellende Künste, m|a - feine Kost, feldfünf eV, HB55, Campus Cosmopolis, Kiezkapelle Neukölln

Über copy & waste

copy & waste ist ein Theaterkollektiv mit Sitz in Berlin. Das Team besteht seit 2007 in wechselnden Konstellationen aus Expert*innen für Performance, Musik, Dramaturgie, Raum und Multimedia. Roman Hagenbrock (Video) und Steffen Klewar (Spiel) haben die Ästhetik von copy & waste maßgeblich geprägt und bilden seit vier Jahren das Kernteam des Kollektivs. Die langjährige Praxis, mit performativen Mitteln urbane Machtstrukturen zu untersuchen, führte zu diversen Arbeitsweisen und ästhetischen Formaten: copy & waste inszeniert in der Black Box, um Regeln des menschlichen Zusammenlebens in dieser konzentrierten Form ins Theater zurückzuholen, oder geht in bereits genutzte Räume, um dort Künstlichkeit und Realität miteinander zu konfrontieren. Dabei wechselt das Team form- und institutionsfluide zwischen freien Produktionszusammenhängen und Stadttheaterformaten. Seit 2018 widmet sich copy & waste in immersiven Performances Enden aller Art unter medialen Eindrücken drohender Katastrophenszenarien. Im selben Jahr wurde die Gruppe für ihre Arbeiten mit dem Tabori Preis ausgezeichnet. 2021 folgte mit Besides, it’s always been the others who died der erste Teil ihrer aktuellen Reihe “Theater des Todes”, deren zweiter Teil Bye Bye Bye im März 2023 im Ballhaus Ost Berlin Premiere haben wird.

Ein barrierefreier Zugang zum Veranstaltungsort ist vorhanden.

Hygienekonzept und Regelungen

Liebes Publikum, aus Rücksicht auf sich und andere beachtet bitte folgende Hinweise und Regeln zur Umsetzung empfohlener Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Mit dem bestellen eines Tickets zu der Vorstellung bestätigst du die Kenntnisnahme und Einhaltung folgender Punkte:

Es gilt Maskenpflicht.

Sollten sich die gesetzlichen Bestimmungen bis zum Vorstellungstag ändern, informieren wir an dieser Stelle und beim Einlass über die geltenden Regeln.

Solltest du dich krank fühlen, Erkältungssymptome aufweisen, die nicht auf eine Allergie oder chronische Lungen- oder Atemwegserkrankungen zurückzuführen sind, oder in den 14 Tagen vor der Vorstellung Kontakt zu COVID-19-Erkrankten gehabt haben, bitten wir von einem Besuch abzusehen, da wir dir sonst in diesem Fall keinen Zutritt gewähren dürfen.

Die Ticketausstellung erfolgt personalisiert. Zur vorgeschriebenen Ermöglichung einer Rückverfolgung werden beim Kartenkauf Vor- und Nachname, Wohnadresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer erfasst. Die Besucher*innenlisten werden nach Art. 5 DSGVO unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Grundsätze geführt und nach vier Wochen gelöscht.

Besides, it's always been the others who died (collective's cut): Bild
Besides, it's always been the others who died (collective's cut): Bild
Besides, it's always been the others who died (collective's cut): Bild
Besides, it's always been the others who died (collective's cut): Bild
Besides, it's always been the others who died (collective's cut): Bild