Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt
Dieses Event ist beendet

Dieses Event speichern

Event gespeichert

Barcamp „Älter – Bunter – Kölner“

Körber-Stiftung

Freitag, 17. April 2015, von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr (MESZ)

Barcamp „Älter – Bunter – Kölner“

Ticketinformationen

Typ ENDET AM Anzahl
Tickets Beendet Kostenlos  

Eventinformationen

 

Barcamp „Älter – Bunter – Kölner“ zum Thema Lokale Sorgende Gemeinschaften.

Rund 100 Projektverantwortliche, Vertreter aus Wissenschaft, Unternehmen, der Stadt Köln, der Kölner Freiwilligen Agentur und dem Netzwerk Bürgerengagement kommen zusammen, um sich einen Tag lang rund um das Thema „Lokal sorgende Gemeinschaften“ auszutauschen, voneinander zu lernen und darüber zu beraten, wie sich gute Nachbarschaftsprojekte in Köln noch besser vernetzen können und noch mehr Menschen erreichen.

„Älter – Bunter – Kölner“ folgt auf den „Kölner Impuls“ aus dem Vorjahr und soll den Projektmacherinnen und -machern ganz konkreten Mehrwert für die tagtäglichen Herausforderungen bringen.

Worum geht es beim Barcamp „Älter – Bunter – Kölner“?

Auf der Veranstaltung mit zahlreichen Sessions geben Experten und Praktiker wertvolle Tipps, stellen Fragen und diskutieren ihre Transferstrategien rund um das Thema „Lokal sorgende Gemeinschaften“ mit den Teilnehmern.Die Ergebnisse zu den einzelnen Sessions werden in einer Dokumentation zusammengetragen und können auf der Projekt-Website eingesehen werden. Fragen, die wir diskutieren wollen:

Wie schaffen wir es, sorgende Gemeinschaften auf das Alltagsmanagement im Alter und das Interesse am Wohlergehen der älteren Menschen auszuweiten ?


Wie reagieren Menschen mit Zuwanderungsgeschichte auf das Leitbild der sorgenden Gemeinschaft ?


Welche Erfahrungen machen Ehrenamtliche, die entlastend für Familien tätig sind, in denen Demenzkranke leben ?


Wir laden Sie ein, diese und zahlreiche weitere Fragen mit uns zu diskutieren, Ihr Wissen zu teilen und neue Denkanstöße mitzunehmen!

 

Wer sind die Veranstalter?

Die gemeinsame Veranstaltung der Universität Köln, der Stadt Köln, der Kölner Freiwilligenagentur und dem Generali Zukunftsfonds findet im Barcamp-Format statt. Das bedeutet, dass es keinen Unterschied zwischen Referenten und Zuhörern gibt. Die Themen der einzelnen Sessions legen die Teilnehmer am Morgen der Veranstaltung fest. Dieser Video-Clip zeigt, wie ein Barcamp verläuft: http://youtu.be/gT4AWqDTk3Q.

Was ist ein BarCamp?

BarCamps sind innovative Tagungen mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Veranstaltung selbst vorgeschlagen und ausgewählt werden. Es gibt keine Zweiteilung in Referenten und Zuschauer – nur aktive Teilnehmer. Das übergeordnete Thema steht hier zwar vorher fest, Inhalt und Ablauf dahingegen nicht. Hier haben die Teilnehmer weitgehendes Mitspracherecht: sie entscheiden erst am Tag des Barcamps welche Vortragsthemen sie interessieren und somit als eigene Sessions in den Timetable aufgenommen werden – per Handzeichen oder Applaus. Dabei sind auch spontane Themenvorschläge gern gesehen.

An wen richtet sich das BarCamp?

Das BarCamp richtet sich vor allem an Organisationen und Institutionen, an soziale Innovatoren und Macher erfolgreicher Bürgerprojekte. Natürlich sollen auch hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter von Vereinen, Stiftungen, den Wohlfahrtsverbänden aber auch aus der Wissenschaft angesprochen werden. Wir gehen von ca. 120 Personen aus.


Wenn Sie Fragen zu "Barcamp „Älter – Bunter – Kölner“" haben, wenden Sie sich an Körber-Stiftung.

Zeit und Ort


STARTPLATZ
Im Mediapark 5
50670 Köln
Deutschland

Freitag, 17. April 2015, von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr (MESZ)


  Zu meinem Kalender hinzufügen

Veranstalter

Körber-Stiftung

Gesellschaftliche Entwicklung braucht Dialog und Verständigung. Die Körber-Stiftung stellt sich mit ihren operativen Projekten, in ihren Netzwerken und mit Kooperationspartnern aktuellen Herausforderungen in den Handlungsfeldern Innovation, Internationale Verständigung und Lebendige Bürgergesellschaft. Die drei Themen „Technik braucht Gesellschaft“, „Der Wert Europas“ und „Neues Leben im Exil“ stehen derzeit im Fokus ihrer Arbeit. 1959 von dem Unternehmer Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Stiftung heute mit eigenen Projekten und Veranstaltungen national und international aktiv. Ihrem Heimatsitz Hamburg fühlt sie sich dabei besonders verbunden; außerdem unterhält sie einen Standort in Berlin.

www.koerber-stiftung.de

  Veranstalter kontaktieren

Träumen Sie nicht länger von Ihrem eigenen Event.

Schließen Sie sich Millionen von Nutzern auf Eventbrite an.

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Wenn Sie diese Tickets per Ratenzahlung kaufen möchten, benötigen Sie ein Eventbrite-Konto. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an oder erstellen Sie kostenlos ein neues Eventbrite-Konto.