5,21 €

„Auf der Suche nach einer verrufenen Klappe...“ Von Klappen und heutigem qu...

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Schwules Museum

Lützowstraße 73

10785 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events

Beschreibung

Ausgehend von Betrachtungen zur Klappenkultur in Westberlin – und ihre Beurteilung durch Aktivist*innen aus anderen europäischen Ländern, etwa durch Guy Hocquenghem – wendet sich der Sexualwissenschaftler Heinz-Jürgen Voß (Hochschule Merseburg) aktuellen bedrohlichen gesellschaftlichen Entwicklungen zu. Er schildert, wie rechte Strömungen zunehmend Diskurse bestimmen, und verweist – unter anderem in Anschluss an die lesbische Aktivistin Jutta Oesterle-Schwerin – darauf, dass unter dem Deckmantel aktueller gesellschaftlicher Normierungen neue (gewalttätige) Restriktionen eingeführt werden. Voß fragt und stellt zur Diskussion: Wie können wir etwa den von Hubert Fichte positiv geprägten Begriff „Verschwulung“ behaupten – gegen „unsere“ eigene Geschichtsvergessenheit und gegen rechte Vereinnahmung?

Heinz-Jürgen Voß ist Biolog*in und Sexualwisssenschaftler*in an der Hochschule Merseburg.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Schwules Museum

Lützowstraße 73

10785 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert