Kostenlos

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

DRIVE. Volkswagen Group Forum

Friedrichstraße 84

10117 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Wer von meinen Freunden geht hin?
Beschreibung des Events

Beschreibung

Was wäre, wenn es keine klare Trennung in Mensch hier und Maschine dort geben würde? Was, wenn künstlich erzeugte Organe und Gliedmaßen, selbstverständliche Bestandteile unseres Körpers wären?

Mit diesen Fragen um die sich verändernden Formen von Begegnung und Beziehung im Zeitalter der innovativen Technologie befasst sich die diesjährige Ausstellung der Ars Electronica im DRIVE. Volkswagen Group Forum. 14 internationale Künstler präsentieren hier ihre Arbeiten, die die neuen Herausforderungen für Mensch und Gesellschaft aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Bereits zum 6. Mal begrüßt das Haus die Ars Electronica, die unter anderem in Linz (Österreich) eines der weltweit wichtigsten Medienkunst-Festivals veranstaltet.

Interaktiv und inspirierend regt die Ausstellung zum Nachdenken an und lädt ihre Besucher ein, sich selbst zu positionieren und auszuprobieren. Denn was macht den Menschen noch aus, wenn nun auch Maschinen hören, sehen und verstehen können? Treten Sie in den Dialog und erfahren Sie noch mehr bei unserem vielfältigen Rahmenprogramm.

Zu sehen sind Arbeiten von: Nelo Akamatsu (JPN), Memo Akten (TUR/UK), Exonemo (JPN), Akinoro Goto (JPN), Iris Van Herpen (NL), Cornelia Hesse-Honegger (CH), Shinseungback Kimyonghun (KOR), Christina Kubisch (D), Isaac Monté (BEL), Quadrature (D), Daniel Rozin (ISR/US), Mariano Sardón (ARG), Maja Smerkar (SLO), Shunji Yamanaka (JPN)



What if there was no clear dividing line between humans on the one hand and machines on the other? What if it was the norm for artificial organs and limbs to be parts of our bodies?

This year’s Ars Electronica exhibition in the DRIVE. Volkswagen Group Forum addresses these questions around the changing forms of encounter and relationship in the age of innovative technology. 14 international artists present their works, examining from various perspectives the new challenges facing people and society. This is the 6th collaboration with Ars Electronica, which organizes one of the world’s leading media art festivals each year in Linz (Austria).

The interactive and inspiring exhibition encourages reflection and invites visitors to take a position and try things out for themselves. What does it mean to be human when machines are now also capable of hearing, seeing and understanding? Join the dialogue and learn more in our diverse programme of supporting events.

You can see works of: Nelo Akamatsu (JPN), Memo Akten (TUR/UK), Exonemo (JPN), Akinoro Goto (JPN), Iris Van Herpen (NL), Cornelia Hesse-Honegger (CH), Shinseungback Kimyonghun (KOR), Christina Kubisch (D), Isaac Monté (BEL), Quadrature (D), Daniel Rozin (ISR/US), Mariano Sardón (ARG), Maja Smerkar (SLO), Shunji Yamanaka (JPN)


Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

DRIVE. Volkswagen Group Forum

Friedrichstraße 84

10117 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Dieses Event speichern

Event gespeichert