Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

die wohngemeinschaft

Richard-Wagner-Straße 39

50674 Köln

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Beschreibung des Events

Beschreibung

-Acoustic, Quiet and Dark-
Minimalistisch, reduziert, intensiv. Aber nach wie vor unverkennbar

/////////////////////////////////////////////

Craig Beaton, oder einfach Craig B – wie ihn seine Fans und Freunde nennen, ist im Grunde nicht aus der unabhängigen Musikszene wegzudenken. Mit GANGER veröffentlichte er von 1995 bis 99 drei Alben (Domino Records), die Nachfolgeband AEREOGRAMME bringt während ihres 10-jährigen Bestehens ebenfalls drei Alben (Chemikal Underground Records), etliche EPs und eine Split mit der US-amerikanischen Formation ISIS hervor. Groß war das Loch, das Aereogramme nach ihrer Auflösung im Jahre 2007 hinterließen. Groß die Freude der Fans, als Craig B und Aereogramme-Gitarrist Iain Cook 2009 ihr Projekt THE UNWINDING HOURS vorstellten. Das selbstbetitelte Debüt erschien 2010 – ein Jahr später gründete Iain die Elektro-Pop-Band CHVRCHES, deren Erstling in 5 Ländern in die Charts einstieg.

„Afterlives“, das zweite Album der Unwinding Hours (2012) sollte somit der letzte Output in dieser Konstellation werden.

Craig, ein großer Verehrer der Songwriter Mark Kozelek und Mark Eitzel, nahm dies zum Anlass, seine „leise“ Seite auszuleben. Begleitet von seinem langjährigen Freund Graeme Smillie am Klavier erschien 2015 „A Mote Of Dust“, das erste Album des gleichnamigen neuen Projekts, benannt nach einem Zitat des bekannten Kosmologen Carl Sagan. Während sich The Unwinding Hours musikalisch noch in der Mittagssonne aufhielten bewegt sich Beaton mit A Mote Of Dust eher in der Dämmerung.

A Mote Of Dust II

Bereits die erste Singleauskopplung „Slow Clap“ lässt erahnen, dass „II“ nicht einfach nur eine Fortführung des Debüts ist - und die Liste der eingesetzten Instrumente erweitert wurde. Smillie setzt erstmals auch Synthesizer und elektronische Beats ein, die sich perfekt in die Dramaturgie der einzelnen Songs einfügen.

„It’s all so futile // And I despair // At misplaced pride in // The flags you wear // You’re fighting shadows // From unknown shores // But you’re not made of // Pure red, white and blue blood” (“Slow Clap”)

Textlich liefert Beaton gewohnt hohes Niveau und macht seinem Frust Luft. So setzt er sich mit politischen Themen wie dem Brexit auseinander (“Slow Clap”) oder übt Sozialkritik („I thought we had evolved // From this dog eat dog world // But the nature of this game // Doesn’t seem to have changed”, Evolved”). Ein weiteres, immer wieder durchschimmerndes Thema des Albums ist der Abschied.

„(…) after we finished recording Mote II, I listened from start to finish and I knew it should be my last. It’s a feeling I can’t shake off or ignore.“ Craig B

A Mote Of Dust II als Schwanengesang. Für Beaton ist genau dies der richtige Zeitpunkt, sich aus der Musikwelt zu verabschieden. Etwas Neues zu beginnen.

„No One Planned For This // I guess we took our time yet // We made it out // So be it // It’s Alright // We’ll see what we can find // While your tired, sunken, eyes // Tell me only // Goodbye” (“Winter Song”)

Produziert und aufgenommen wurde „II“ von Graeme Smillie, für den Mix zeichnet sich Paul Savage, für das Mastering Jamie Savage (Chem 19) verantwortlich.

/////////////////////////////////////////////

-INFO Künstler-
http://www.amoteofdust.com
https://www.facebook.com/A-Mote-Of-Dust-617261818415601/


Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

die wohngemeinschaft

Richard-Wagner-Straße 39

50674 Köln

Germany

Karte anzeigen

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert