5 € – 49 €

8. Berliner Chorleiter*innentag

Bereich für Aktionen und Details

5 € – 49 €

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium

Frankfurter Allee 6a

10247 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Der Chorleiter*innentag bietet Workshops, Seminare und Konzerte für Chorleiter*innen , Chormanager*innen, Chorleitungsstudierende

Zu diesem Event

„Chor nach Corona. Wie geht es weiter?“

Das wird die zentrale Frage in der Podiumsdiskussion am Mittag sein. Am Vor- und Nachmittag wird es Chorworkshops geben.

Geplant sind unter anderem ein offenes Singen unter der Leitung von Martin Gohl, Dirigent und Musikpädagoge aus Zürich, sowie eine Reading Session und eine Best Practice -Chorprobe mit Justin Doyle, Chefdirigent und künstlerischer Leiter des RIAS Kammerchores und Gastprofessor für Chorleitung an der Hochschule für Musik Hanns Eisler.

Carsten Gerlitz, der mit seinem Chor "The Happy Disharmonists" über 1 Million Aufrufe auf YouTube generiert hat, wird über neue Formen der audiovisuellen Präsentation sprechen und Juliane Berg spricht zum Thema Stimmbildung für Kinder.

Schließen wird der Tag mit einem Konzert, das die Vielfalt der Berliner Chorlandschaft widerspiegelt.

Das genaue Programm mit allen Zeiten wird demnächst hier veröffentlicht. Alle weiteren Informationen gibt es auch auf www.chorverband-berlin.de

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium

Frankfurter Allee 6a

10247 Berlin

Germany

Karte anzeigen

{ _('Organizer Image')}

Veranstalter Chorverband Berlin e.V.

Veranstalter von 8. Berliner Chorleiter*innentag

Der Chorverband Berlin e.V. ist die größte Amateurmusikorganisation der Hauptstadt und das wichtigste Forum der Berliner Laienchorszene. Er umfasst etwa 300 Ensembles mit ungefähr 11.000 Personen.

Der Chorverband Berlin ist die Dachorganisation der ihm angeschlossenen Ensembles, versteht sich aber auch als Anlaufpunkt für die vielen Chor- und Vokalprojekte außerhalb dieses Verbundes. Mit seinen vielfältigen Aktivitäten leistet er intensive Basis-, Breiten- und Nachwuchsarbeit und schafft die notwendigen Voraussetzungen für Spitzenleistungen aus den eigenen Reihen. Er unterhält Kooperationen mit anderen Institutionen und Initiativen, spielt eine wichtige Rolle im Kulturleben der Metropole und ist eine unverzichtbare Ergänzung des professionellen Kunstbetriebs.

Dieses Event speichern

Event gespeichert