17,17 € – 22,49 €

2. Spandauer Lachnacht

Bereich für Aktionen und Details

Ab 17,17 €

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Freilichtbühne an der Zitadelle

Am Juliusturm 62

13599 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Beschreibung des Events
Die Lachnacht geht in die zweite Runde und strapaziert abermals die Lachmuskeln!

Zu diesem Event

Die Lachnacht geht in die zweite Runde und strapaziert abermals die Lachmuskeln! Die Moderation des Abends übernimmt wieder der gut gelaunte Ole Lehmann. Im Gepäck hat er auch diesmal eine Ladung der lustigsten Comedians und Kabarettisten der Republik und deshalb verspricht der Abend eben ein Feuerwerk der Kleinkunst zu werden! Die auserlesenen Gäste dieser Show sind:

Ingmar Stadelmann, „der Meister des bösen Wortes“ (Neue Westfälische Zeitung)! Mit seiner neuen hemmungslosen Stand-up-Comedyshow „Verschissmus“ macht der in Sachsen-Anhalt geborene Komiker konsequent da weiter, wo sein letztes Programm „Fressefreiheit“ aufgehört hat: Er verbindet seine explosionsartigen, oft politisch nicht korrekten Pointen mit Momenten des Innehaltens. Getreu seinem Motto „Lachen First, Gedanken Second!“ Erst kommt man aus dem Lachen nicht heraus, dann aus dem Denken.

Vera Deckers beobachtet als Psychologin ihr Umfeld. Ihr scheint, als hätten die Narzissten die Macht übernommen: Verpackung ist wichtiger als Inhalt. Aufmerksamkeit ist die globale Währung, existent ist nur noch, wer online ist – und der Lauteste gewinnt. Solche Zeiten erzeugen Selbstzweifel: Kann Kabarett am Puls der Zeit sein, wenn man nicht mal `ne Pulsuhr hat? Aber die studierte Psychologin findet auch Beruhigendes. Wissenschaftliche Studien belegen: Gelegenheitstrinker leben länger als Leute, die gar keinen Alkohol trinken!

Kerim Pamuk zieht eingeklemmt zwischen Weltuntergangspropheten und „Alles-super-weiter-so!“-Deppen Bilanz. Über den wahren ersten Artikel des Grundgesetzes: „Die Reservierung des Deutschen ist unantastbar!“, den durchschlagenden Erfolg von Kinderyoga, über die Krimi-Sucht der Abend- und die Grill-Sucht der Morgenländer. Er erzählt von Wagners frischfröhlichen Kurzopern, abgewaschenen Yoghurtbechern, lieben deutschen Waffenexporten und Thai-Massagen. Haben wir noch Spaß am ewigen Kreislauf von Erblöden und Verblöden? Sind wir so geworden, wie wir sein wollten? Was macht das Leben mit uns und was wir mit dem Leben?

Daniel Helfrich bietet den Zuschauern gesellschaftskritisches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie. Er behauptet: „Trennkost ist kein Abschiedsessen“. Was wäre passiert, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte? Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder wie trennt sich eigentlich ein Informatiker? Durch Steuerung – Alt – Entfernen? Helfrichs Trennungsgedanken sind vielfältiger Natur: Ob Partner, Essen, Müll oder, wie in Van Goghs Fall, vom eigenen Ohr. Hier wird jede Form der Trennung köstlich zelebriert.

Diese Veranstaltung findet vorbehaltlich der aktuellen Vorgaben des Landes Berlin statt. Bei Absage werden online gekaufte Karten automatisch erstattet. Aktuelle Informationen finden Sie unter www.kulturhaus-spandau.de

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Freilichtbühne an der Zitadelle

Am Juliusturm 62

13599 Berlin

Germany

Karte anzeigen

Veranstalter Kulturhaus Spandau

Veranstalter von 2. Spandauer Lachnacht

Dieses Event speichern

Event gespeichert