0 € – 643,02 €

1. Forum: Blockchain im Finanzbereich: Neue Geschäftsmodelle und deren Ums...

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Frankfurt School of Finance & Management gGmbH

Raum SO.02

Adickesallee 32-34

Frankfurt, 60322

Rückerstattungsrichtlinien

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Wer von meinen Freunden geht hin?
Beschreibung des Events

Beschreibung

Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Business Engineering Institute St. Gallen (BEI) und vom Frankfurt School Blockchain Center organisiert. Sie findet am 09.11.2017 an der Frankfurt School of Finance & Management statt. Es ist ein Start der alternierenden Veranstaltungsreihe, die einmal in Frankfurt und am 22.03.2018 in St. Gallen stattfinden wird.

Wir werden Geschäftsmodelle und deren Umsetzung im Finanzbereich untersuchen. Dabei gehen wir insbesondere auf die Implementierung ein, da die Frage der Umsetzung und die Wahl des technischen Frameworks zunehmend in den Mittelpunkt rücken:

  • Potential neuer Wertschöpfungsstrukturen in der Finanzwirtschaft
  • Die unterschiedlichen Frameworks Ethereum, Hyperledger und Corda
  • Der Einsatz von Smart Contracts zur Automatisierung von Prozessen
  • Umsetzungen von Projekten: z.B. KYC-Prozess, Schuldscheindarlehen
  • Speicherung von Vertragsinhalten und Datensätzen auf der Blockchain

Die Blockchain-Technologie und auch die Distributed Ledger Technologie (DLT) wird in vielen Branchen heiß diskutiert. Die Einschätzungen und Erwartungen reichen von kompletten Umbrüchen bis hin zur Qualifizierung als reines „Hype“-Thema.

Die Grundlagen der Blockchain-Technologie sind verschiedene teils sehr anspruchsvolle Technologiebausteine, die geschickt kombiniert wurden. Einige Experten vertreten hier sogar eine Philosophie, die von der Ausschaltung von Intermediären bis hin zur völligen (unregulierten) dezentralen Transaktionsdurchführung reicht.

Daneben spielt die Erweiterung der ursprünglichen Blockchain-Idee um Smart Contracts eine große Rolle. Smart Contracts erlauben die automatisierte Durchführung von Prozessen aller Art; potenziell erlauben sie eine Automatisierung und Abwicklungsvereinfachung von bisher nicht bekanntem Ausmaß. Weiterhin können durch Smart Contracts Vertragsverhältnisse aufgesetzt, Verträge ohne Intermediär durchgesetzt und Zahlungsprozesse automatisch vollzogen werden – integriert in einem System.

Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden (E-Mail: info@fs-blockchain.de).

ORT UND ZEIT

Ort: Frankfurt School of Finance & Management, Raum SO.02

Datum: Do., 09.11.2017 von 09:30 bis 16:30 Uhr

Anmeldung erforderlich; maximale Teilnehmerzahl: 90

AGENDA

  • 09:00 Einlass und „Begrüßungskaffee“

  • 09:30 Willkommen und Tagesablauf

  • 09:45 Auswirkungen von DLT auf den Finanzsektor sowie industrieübergreifende Domänen
    (Thomas Zerndt, Business Engineering Institute St. Gallen)

  • 10:00 Blockchain und DLT: Ethereum, Hyperledger und Corda
    (Prof. Dr. Philipp Sandner, Frankfurt School Blockchain Center)

  • 10:45 Unterschiede von verschiedenen DLT-Lösungen: konsensbasierte vs. vertragsbasierte Lösungen: Prototyp für KYC-Prozesse auf Ethereum vs. Corda
    (Ante Plazibat, Universität St. Gallen; Johannes Wozka, Business Engineering Institute St. Gallen)

  • 11:45 Mittagessen

  • 13:00 Vorstellung von Projekten des DLT Lab der Commerzbank AG
    (Paul Kammerer, Commerzbank)

  • 13:30 R3 Corda: Möglichkeiten, umgesetzte Projekte und Code-Beispiele
    (Philipp Krömer, R3)

  • 14:00 Regulierungsfragen beim Einsatz der Blockchain-Technologie
    (Christoph Kreiterling, BaFin)

  • 14:30 Kaffeepause

  • 15:00 Potentiale von Hyperledger anhand von Praxisbeispielen
    (Dr. Henning Gebert, Head Banking International, Swisscom)

  • 15:45 Implementierung von Smart Contracts für ein Schuldscheindarlehen mit einem Volumen von 100 Mio. EUR
    (Dorit Schmitt, LBBW)

  • 16:15 Paneldiskussion

  • 16:35 Zusammenfassung und Ausblick

  • 16:45 Ende der Veranstaltung


ZIELGRUPPE

Die Anwendung der Blockchain-Technologie und der Einsatz von Smart Contracts in der Finanzindustrie ist noch in einem frühen Stadium. Dennoch wird sich jedes Unternehmen mit diesen Fragen auseinandersetzen müssen, um sowohl Chancen als auch Risiken identifizieren zu können.

Aus unserer Sicht ist die Veranstaltung daher geeignet für:

  • Mitarbeiter aus den Bereichen Unternehmensentwicklung und Strategie
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Treasury, Custody, Asset Management
  • Mitarbeiter aus den entsprechenden IT-Bereichen (insb. IT-Strategie)
  • Analysten (mit kaufmännischem oder IT-Bezug) im Hinblick auf den Einsatz von Technologien

ANMELDUNG UND ORGANISATION

Grundsätzlich erforderlich mittels Eventbrite.

Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden (E-Mail: info@fs-blockchain.de).

KONTAKT

Interessierte Teilnehmer, die ggf. nicht den Bezahlvorgang von Eventbrite durchlaufen wollen sondern stattdessen direkt eine Rechnung benötigen, können Sich gerne an uns wenden.

Frankfurt School Blockchain Center

Prof. Dr. Philipp Sandner

E-Mail: info@fs-blockchain.de

Telefon: +49 69 154 008-790

Internet: www.fs-blockchain.de

Über das Frankfurt School Blockchain Center

Das Frankfurt School Blockchain Center ist ein Think Tank und Forschungszentrum und beschäftigt sich vor allem mit den Implikationen der Blockchain-Technologie für Unternehmen und Wirtschaft. Neben der Entwicklung von Blockchain-Prototypen bietet das Center eine Plattform zum Wissensaustausch für Entscheidungsträger, Startups, Technologie- und Industrieexperten. Es setzt neue Forschungsimpulse und entwickelt zudem Lehrangebote für Studierende und Executives. Dabei konzentriert sich das Center vor allem auf die Bereiche Banken, Energie, Mobilität, Industrie 4.0

Über das Business Engineering Institute St. Gallen (BEI)

Das Business Engineering Institute St. Gallen (BEI) ist das führende Unternehmen im deutschsprachigen Raum, wenn es darum geht, Wissen aus Forschung und Wissenschaft in praxisrelevante Unternehmensberatung und innovative Lösungen zu transferieren. Insbesondere unterstützt die BEI eine Vielzahl renommierter Unternehmen in der digitalen Transformation und arbeitet hierbei eng mit mehr als 10 Lehrstühlen von Universitäten und renommierten Fachhochschulen zusammen. Die BEI ist Vorreiter bei digitalen Innovationen mittels neuen Technologien und steht für „Excellence in Digital Business Innovation“.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Frankfurt School of Finance & Management gGmbH

Raum SO.02

Adickesallee 32-34

Frankfurt, 60322

Rückerstattungsrichtlinien

Keine Rückerstattungen

Dieses Event speichern

Event gespeichert