Dein Firmenevent ist ein wichtiger Bestandteil deiner Unternehmenskultur und sein Erfolg hängt von vielen Faktoren ab. Doch egal ob Weihnachtsfeier oder Investorentreffen: die Location spielt eine elementare Rolle. Die Räumlichkeiten haben großen Einfluss auf die Wahrnehmung der Teilnehmer jeder Veranstaltung – und sollten deshalb mit Bedacht gewählt werden.

Oft fehlt den Organisatoren aber die Kreativität, nach wirklich außergewöhnlichen Locations zu suchen und so findet die Veranstaltung, je nach Größe, irgendwo zwischen Restaurant und Messehalle statt. Dabei gibt es viele außergewöhnliche Orte für ein Firmenevent, die die Gäste überraschen und begeistern werden – eine spannende Auswahl zur Inspiration findest du hier:

Tankturm Heidelberg

In den 1920er Jahren konstruiert, versorgte dieser aus Beton gebaute Turm bis in die 1970er Jahre Dampflokomotiven mit Wasser. Imposante 333 Kubikmeter Wasser wurden in ihm gespeichert. Nachdem der Turm über viele Jahre leer stand und es trotz des Denkmalstatus unweigerlich nach Abriss aussah, wird er nach aufwendiger Restauration seit Ende 2015 durch das Architektenbüro AAg wieder genutzt. Neben Werkstätten und Sozialräumen in den Flügeln des Gebäudes, stehen die beeindruckenden Räumlichkeiten im rauen, aber hochmodernen Charme auch für Events zur Verfügung. Das Architekturbüro mochte das Projekt so sehr, dass es selbst in den Tankturm umzog.

Kühlhaus Berlin

Als Berlin in den 90er Jahren für Investoren immer attraktiver wurde, wurden viele leer stehende Industriegebäude für Neubauten abgerissen. Glücklicherweise konnte Architekt Dr. Helmut Maier dies bei diesem Klinkerbau in norddeutscher Backsteingotik verhindern. Bei seiner Eröffnung im Jahr 1901 war dieser Kühlhauskomplex mit über 9000m² Nutzfläche der größte in ganz Europa. Besonders fortschrittlich: Die Geschossdecken aus Stahlbeton. Seit 2010 wird der Komplex unter Aufsicht der Denkmalbehörde umgebaut, die bisher fertiggestellten Bereiche sind zu einigen der beeindruckendsten Veranstaltungsorte in der Hauptstadt geworden. Auf sieben Etagen steht mehr als genug Raum für außergewöhnliche Events bereit – von Fashionshows bis hin zu Konzerten lässt sich hier fast jedes Format realisieren.

>> Das sind die 5 verrücktesten Party-Locations rund um den Globus!

Industriehafen Köln

Nicht nur an der Küste spielen Industriehafen für den Handel eine große Rolle. Der Mülheimer Hafen in Köln war insbesondere während des späten 19. Jahrhunderts ein bedeutender Umschlagplatz für die Stadt. Zwei Dampfkräne beluden hier in der alten Werft bis 1924 Schiffe. Seit der Demontage des einzigen Schwergutkrans 2010 wird der Hafen vor allem für die Reparatur und Modernisierung von Fracht und Passagierschiffen genutzt. Im umgebauten Lagergebäude treffen heute historischer Hafenflair, Rundbogenfenster und imposante Kronleuchter auf modernste Technik, doppelseitigen Kamin und schicke Designermöbel. Gegensätze, die für den ganz individuellen Charakter der Location sorgen.

Stadtbad Oderberger Berlin

Die ehemalige “Volksbadeanstalt” im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg ist ein imposanter Bau im Neorenaissance-Stil. In dem architektonisch faszinierenden Gebäude befindet sich die wunderschöne Schwimmhalle – die fast an eine Kathedrale erinnert.. Erst seit rund einem Jahr ist das Bad wieder geöffnet – an fünf Tagen die Woche kann man hier seine Bahnen ziehen. Wenn das Stadtbad vermietet ist, wird das Wasser über Luken in den Boden abgelassen und der Boden auf Wunsch hydraulisch auf Beckenrandhöhe angehoben – hinter der historischen Fassade verbirgt sich ein echter Hightechpool. Dazu passt gut, dass sich die Architektur mit professioneller Ausleuchtung in verschiedenen Farbkonzepten, ganz nach Bedarf des Mieters inszenieren lässt.

Loft im Tal München

Wie groß der Einfluss von Licht auf das Gefühl eines Ortes ist, demonstriert dieses Loft in München. Durch die individuell dimmbaren Lichtschächte in den Decken, die natürliche Beleuchtung mit Oberlichtern und die zusätzliche indirekte LED Beleuchtung, lassen sich je nach gewünschter Stimmung verschiedenste Beleuchtungsszenarien realisieren. Die weiße Farbgestaltung lässt dem Veranstalter den Freiraum, die Räumlichkeit genau zu dem zu machen, was für dein Firmenevent am besten passt, egal ob ein Pop-Up Store, ein Museum oder eine Konferenz geplant ist.

>> Vor der Begehung deiner Traum-Location brauchst du diese Checkliste!

Großtankstelle Brandshof Hamburg

Des Deutschen liebstes Kind ist bekanntlich das Auto. Und so verwundert es kaum, dass sich ausgerechnet eine Tankstelle in Hamburg zu einer beliebten Eventlocation gemausert hat. Andere Gründe für die Popularität sind sicherlich die rustikale, im Zuge einer aufwendigen Sanierung zum Meetingraum umgewandelten Waschhalle. Der 50er Jahre Charme des Establishments und die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten locken auch Interessenten die keine Autofans sind. Tagsüber werden hier weiterhin Old- und Newtimer aus der Umgebung gewartet und repariert. Denn die Tankstelle ist mehr als nur Schein – wir werden tagtäglich Hauptuntersuchungen und Reifenwechsel durchgeführt. Im liebevoll eingerichteten Erfrischungsraum wird derweil für das leibliche Wohl gesorgt. Eine eigentümliche und deshalb so sympathische Location.

Straßenbahnwelt Stuttgart

Das genaue Gegenteil ist das Straßenbahnmuseum in Stuttgart. 1929 errichtet, bildete es lange Zeit das Depot der Straßenbahnen der Linie 2 und 15 der örtlichen öffentlichen Verkehrsbetriebe. Nach seiner Stilllegung im Jahr 2007 wurde es zum Museum umfunktioniert und seit einiger Zeit kann man es auch für Veranstaltungen mieten. Auch verschiedene Künstler haben schon die Möglichkeit gehabt, ihre Werke auf dem Areal mit insgesamt 20 Gleisen zu zu präsentieren. Das im Klinkerstil errichtete Wohn- und Dienstgebäude, sowie die beiden Wagenhallen, sind außergewöhnliches Zeugnisse der Industriearchitektur und versetzen Besucher für einige Stunden in eine andere Zeit.

Fazit zu den WOW-Locations für dein Firmenevent

Die Vielfalt der Eventlocations in Deutschland wächst. Vom Schwimmbad bis zur Tankstelle können inzwischen viele Orte genutzt werden, die eigentlich für einen anderen Zweck gebaut wurden und zum Teil auch noch für diesen genutzt werden.

Ganz im Sinne des Trends Sharing Economy werden Räumlichkeiten je nach Bedarf für verschiedene Dinge genutzt. So wird Leerstand reduziert und Gäste bekommen Zugang zu Räumlichkeiten, die schon ohne viel Zutun Veranstaltungen unvergesslich machen. Man darf gespannt sein, was als nächstes kommt – wie wäre es mit einem Firmenevent in einem Flughafenterminal oder einem Boxring?

 


Hier erfährst du mehr über Eventbrite und unsere Möglichkeiten für Veranstalter.

Willst du mehr Tipps und Tricks und Inspiration rund um dein Firmenevent? Dann abonniere unseren Newsletter:

[mc4wp_form]