Storytelling: Geschichten erzählt man sich bereits seit Anbeginn der Zeit. Früher brauchte man dazu nichts weiter als ein Lagerfeuer, ein paar aufmerksame Zuhörer und vielleicht ein paar zuverlässige Tratsch-Tanten, die die Geschichten verbreitet haben. Heute könnte man sagen, ist Content Marketing die moderne Disziplin des Geschichten Erzählens: Man braucht dazu einen Computer, ein millionenstarkes Publikum und möglichst viele Social Media Plattformen um eine Geschichte zu verbreiten. Aber eins ist über Jahrhunderte gleich geblieben: All diesen Geschichten, wohnt ein Nutzen für den Hörer inne.

Storytelling kann als Marketing Strategie von jedem genutzt werden. Von großen wie kleinen Konzernen, Verbänden oder eben Veranstaltern. Du brauchst kein Geld um Storytelling zu betreiben, sondern Kreativität. Außerdem solltest du wissen, wer der Mensch hinter deinem Besucher ist und was er braucht und sich wünscht. Aus Storytelling-Sicht verkaufst du als Veranstalter keine Tickets – sondern Erlebnisse, Erfahrungen und Momente.

Ich zeige dir, was Storytelling ist und wie du es für dein Eventmarketing nutzen kannst!

Was ist eine Markengeschichte?

Deine Markengeschichte ist kein niedergeschriebenes Schriftwerk. Sie geht darüber hinaus was in deinen Broschüren oder Flyern für deine Veranstaltung steht. Deine Markengeschichte ist nicht nur das, was du Leuten von deinem Event erzählst, sondern zu gleichen Teilen das, was sie von deinem Event wissen und glauben. Sie steckt in deinen Visitenkarten, in der Farbe deines Logos oder in dem Material das du für deine Verpackungen benutzt.

Es ist eine Mischung aus Fakten, Gefühlen und Interpretationen. Das heißt, du gibst sie immer auch ein Stück weit aus den eigenen Händen. Die Geschichte deiner Marke ist nicht nur ein griffiger Werbeslogan der nach drei, vier Wochen wieder aus dem Radio oder den Plakaten verschwindet. Es sollte das Fundament deiner Marke sein, die du immer weiter und weiter erzählst.

>> Zeitmanagement im Marketing ist alles. Hier ist unser kostenloser Marketing-Zeitplan!

Warum solltest du deine Markengeschichte erzählen?

Nimm dir ein Beispiel an Starbucks. Sie haben es geschafft, das Produkt Kaffee auf ein neues Level zu heben. Die Markengeschichte von Starbucks ist der Grund, warum Michael morgens an zwei Einstein-Café Ketten, einem Dunkin‘ Donuts und der heimischen Bäckerei vorbei fährt, um sich seinen Kaffee bei Starbucks zu kaufen. Starbucks ist nicht mehr nur ein Ort an dem du deinen Kaffee kaufst. Leute die zu Starbucks gehen, wollen Teil der Markengeschichte sein.

Und das sollte auch dein Ziel sein. Die Besucher deines Events sollten Teil deiner Markengeschichte sein wollen. Gib ihnen die Möglichkeit deine Markengeschichte mitzuerzählen. Ermögliche Gästen die Backstage Einblicke haben oder deinen Mitarbeitern ihre “Wow-Momente” zu teilen.

Vergiss nie: Deine Besucher sind Menschen!

“We need to stop calling people users!”

In einer Rede vor seiner gesamten Belegschaft vergangenes Jahr, erinnerte Facebook Gründer Mark Zuckerberg seine Mitarbeiter daran, dass hinter jedem User von Facebook ein lebender Mensch steckt. Wir nennen diese Menschen in der Regel die Benutzer unseres Produktes oder Besucher unseres Events. Doch bei der täglichen Benutzung dieser Begriffe geht oft unter, dass es sich um echte menschliche Bedürfnisse handelt, die wir mit unserem Produkt oder Event zu befriedigen versuchen.

Eine Marke, die das in der Vergangenheit vorbildlich umgesetzt hat, ist die Kosmetikmarke „Dove“. Mit ihrer #RealStrength Kampagne hat Dove Men mit dem Vorurteil und der missverständlichen Wahrnehmung von Männern und Körperpflege aufgeräumt und sich mit den sensiblen Bedürfnissen seiner Käufer auseinander gesetzt. In diesem Clip werden erst ganz zum Schluss die Produkte von Dove Men eingeblendet, doch bereits im Voraus wird ganz ohne Produktplatzierung die Markengeschichte von Dove Men erzählt. Sieh‘ selbst…

>> Auch Influencer Marketing kann super effektiv für dein Event sein – hier unsere Tipps!

Lass deine Besucher deine Geschichte erzählen

Du willst, dass die Besucher deines Events dein Festival-Bändchen, Party-Stempel oder dein Ticket so stolz tragen wie Jeans-Fans ihre Levi’s Jeans? Das könnte dann ungefähr so aussehen, wie bei der „Live in Levi’s“ Kampagne von Levi’s. Die populäre Jeans-Marke lässt seine Markengeschichte von seinen größten Fans erzählen: seinen Trägern. Sie mögen alle die gleiche Marke tragen, aber erzählen ihre eigenen, individuellen Geschichten mit ihrer Levi’s am Po oder um die Schultern. Damit machen sie die Markengeschichte der Jeans unendlich und vor allem unendlich vielfältig!

Fazit:

Sieh‘ dein Event als Marke! Ob Konferenz, Festival oder Workshop; du bietest Erlebnisse und Momente an! Und um nichts kann man schöner Geschichten stricken, als um Erlebnisse. Nutze Storytelling um deine Veranstaltung als Marke aufzubauen. Erzähle die Geschichte deiner Besucher als Teil deines Eventmarketings. Sei es ein Tag im Leben eines Festival-Bändchens oder ein Tag Backstage bei der Organisation deiner Konferenz. Lass dir etwas einfallen!

Was sind deine Lieblingsbeispiel in Sachen Sorytelling? Teile sie mit uns im Kommentarbereich oder tweete uns unter @EventbriteDE 

 


Hier erfährst du mehr über Eventbrite und unsere Möglichkeiten für Veranstalter.

Du willst regelmäßig über neue Tipps in Sachen Eventmarketing informiert werden? Dann abonniere unseren Newsletter:

[mc4wp_form]