Party like the Queen: Was wir von der Eventmanagerin der Queen lernen können

Party like the Queen

Titelbild: New York Times  © Amelia Troubridge

Lady Elizabeth Anson ist die Eventmanagerin und -beraterin des britischen Königshauses und bereits sehr knapp 60 Jahren im Geschäft. Als Cousine ersten Grades und Namensvetterin von Queen Elizabeth II. ist sie da auch bestens platziert.

Ihr erstes offiziell für das Königshaus geplante Event, war die royale Party für Prinz Charles und Prinzessin Anne 1960. Nur mit Ach und Krach organisierte sie im Jahr zuvor ihre eigene Debüttanten-Party. Auch wenn die Party laut Augenzeugen kein Hit war, muss diese Party das Event-Feuer in Lady Anson entfacht haben. Neben den britischen Royals hat Lady Anson mittlerweile bereits für die Rolling Stones, die Clintons und das Königshaus von Katar gearbeitet. Eine Eventmanagerin der Superlative!

>> Apropos Superlative: Das sind die Eventmanager der Stars denen du auf Instagram folgen solltest!

So war sie auch bei der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton 2011 als Beraterin involviert und verantwortlich für das Dinner am Abend nach der Hochzeitszeremonie. Auch im Rahmen der Feierlichkeiten des 90. Geburtstags von Queen Elizabeth II. im Frühjahr 2016 hat Lady Elizabeth Anson höchst persönlich die intime royale Familienfeier organisiert.

Auf Nachfragen zu solchen Familienfeiern hält sie sich, ganz professionell zurück, und verrät keine Details und Interna. Nur so viel ist mittlerweile bekannt: Als Codename läuft die Queen in Lady Elizabeths Kundenkartei unter dem Namen “Shirley Temple”.

Natürlich hat Lady Elizabeth auch einige Tipps für Eventmanager parat. Im Folgenden nehmen wir uns drei ihrer bekanntesten Zitate vor und schauen, was wir als Eventmanager daraus lernen können:

Extravagantes Catering ist nicht das zentrale Element

Wenn es nach Lady Elizabeth geht muss das Catering von guten Partys nicht unbedingt extravagant daher kommen. Auch eine gute bodenständige Küche ist vollkommen ausreichend solange die Auswahl der Gäste stimmt:

„Eine Party mit gutem Hauswein und Pasta oder anderen herzhaften Speisen kann genauso ein Erfolg sein wie mit Kaviar, Austern und Hummer. Nicht auf die teuren Zutaten und Speisen kommt es an, sondern auf die Qualität der Gäste.“

Als Eventmanager solltest du also neben den üblichen Planungspunkten besonders darauf achten, dass du die richtige Teilnehmergruppe in der Vermarktung des Events erreichst. Nur dann wirst du die richtigen Gäste vor Ort haben, die aus einem guten Event ein großartiges machen.

Gutes Licht wirkt Wunder

Neben den Gästen macht eine gute Beleuchtung der Event-Location sehr viel für die Atmosphäre des Events aus. Ein gutes Lichtkonzept ist also essenziell:

„Die Beleuchtung eines Events bestimmt dessen Erfolg. Man kann Lichter nutzen, um die Gäste gut aussehen zu lassen und einen großen Raum abzutrennen oder aufzuteilen.“

Bei jedem Event hast du die Möglichkeit mit ein paar starken und gut durchdachten Lichtelementen die richtige Stimmung zu kreieren, bspw. von klassisch-kühl in blau bis gemütlich-warm in rot oder orange.

Alle Langweiler sollten zusammensitzen

Dies kannst du bei einer größeren Konferenz natürlich eher schlecht beeinflussen, aber wichtig ist vor allem bei gesetzten Dinner-Parties oder jeglicher Art von Events mit Sitzordnung, dass alle Langweiler zusammensitzen:

„Sie merken nicht, dass sie die Langweiler sind und sie sind zufrieden.“

Dies ist übrigens nach eigener Aussage von Lady Elizabeth ihr wichtigster Tipp für eine erfolgreich Veranstaltung. Setz alle Langweiler zusammen an einen Tisch. So vermeidest du unzufriedene bzw. gelangweilte Gäste und die allgemeine positive Atmosphäre des Events ist gerettet.

Fazit

Auch mit knapp 80 Jahren denkt Lady Elizabeth mit keiner Silbe ans Aufhören und die royale Rente, sondern plant lieber weiter die wichtigen Events der britischen und internationalen High-Society. Wie verneigen uns vor ihrem Elan und den vielen aufregenden, pompösen Events des britischen Königshauses, die wir so gerne im Fernsehen verfolgen!

Quelle der Zitate: New York Times


Hier erfährst du mehr über Eventbrite und unsere Möglichkeiten für Veranstalter.

Willst du mehr Tipps und Tricks rund ums Thema Eventmanagement? Dann abonniere unseren Newsletter:

Erhalte News zu Eventmarketing und Eventplanung.

Über den Autor Alle Posts zeigen Autorenseite

Kathleen Fritzsche

Kathleen Fritzsche

Kathleen Fritzsche gründete Ende 2011 StartUp Stuttgart und 2012 Accelerate Stuttgart mit, um Gründer und Startups in Baden-Württemberg zu fördern und ein Accelerator-Programm für die Region aufzubauen. Im Oktober 2015 startete das erste Programm mit fünf Startups. Daneben schreibt Kathleen seit mehreren Jahren leidenschaftlich gern für verschiedene Plattformen, u.a. ihren eigenen Blog.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *