„FYRE – Das Festival das niemals stattfand“ – unsere Netflix-Empfehlung

Die Geschichte des Fyre Festivals ist eine die man erst glaubt, wenn man sie sieht. Der US-Streamingdienst hulu hat bereits letztes Jahr seine Doku über das Festival veröffentlicht – im harten Wettkampf um Abonnenten zieht Netflix heute mit einer eigenen Dokumentation über einen der größten Täuschungsversuche der letzten Jahre nach.

Doch warum ist dieser Ideenklau von Netflix nun gut für uns? Ganz einfach: Netflix holt das große Fremdschäm-Spektakel zu uns nach Deutschland. Die Dokumentation ist eine gelungene Millennial-Parodie und ein wahrer Thriller für jeden Eventmanager. Doch nun zum eigentlichen Thema: Das Fyre Festival.

Das Fyre-Versprechen

Die Veranstalter des Fyre Festivals (wozu auch der Rapper Ja-Rule zählte) versprachen braungebrannte Models, Bands wie Blink-182, Luxus Catering und 1A-Schlafmöglichkeiten – und all das auf einer Insel in den Bahamas. Tickets gab es für zwischen 1.200 $ und 100.000 $ zu kaufen – wow!

It-Girls und Models wie Justin Bieber Ehefrau Hailey Baldwin, Bella Hadid und Musikvideo-Phänomen Emily Ratajkowski haben persönlich für das Event geworben. Das neue Festival kündigte sich auf Social Media als das Event des Jahrhunderts an und wurde kurzer Hand, und ohne ein einziges Mal stattgefunden zu haben, mit Festival-Größen wie dem Coachella verglichen – das muss man erst mal schaffen!

>> Wie du deinen Festival-Ticketverkauf in 2019 verdoppelst, erfährst du hier!

Die bittere Fyre-Realität

Nun zur bitteren Realität des Fyre Festivals: Hunderte durchnässte Luxusmatratzen, überhaupt nicht luxuriöse Zelte und genauso viele geschockte Millennials mit Rollkoffer in der Hand. Sieh selbst:

fyre festival

William Needham Finlay VI via Twitter

RainMan via Twitter

Na, habe ich zu viel Desaster versprochen? Die Netflix Dokumentation, die sich wie ein Thriller anfühlt, geht besonders der Geschichte des Fyre-Veranstalters Billy McFarland nach und wie er es schaffen konnte, über lange Zeit mit so vielen Unwissenden an Board, ein solches „Desaster zu organisieren“. Aber mehr will ich an dieser Stelle gar nicht verraten. Denn dafür gibt es seit dem 18.01.19 die Netflix Dokumentation „FYRE – The greatest party that never happened“.

Für alle die noch genauer wissen wollen, was sie erwartet, gibt es hier den Trailer:

Um dich bei der Planung deines Festivals zu unterstützen, stehen wir dir unter 0800 180 1590 mit Experten zur Seite.

Titelbild: Middletown Press Online