Wenn du dein Event bewerben möchtest, solltest du Social Media nutzen, um mehr Aufmerksamkeit zu erregen und mehr Tickets zu verkaufen. Facebook ist da die ideale Plattform!

In dieser Anleitung zeigen wir dir, wie man ein Event auf Facebook erstellt, dieses teilt und wie man es, abhängig von deinen Event-Bedürfnissen, privat bzw. öffentlich schaltet. Wir zeigen dir ebenfalls, wie du Facebook Live und bewährte Methoden zum Teilen von Live-Inhalten verwenden kannst. Vergiss nicht, dir die nachfolgend aufgelisteten Beispielseiten anzusehen, die diese Event-Funktionen schon perfekt nutzen!

1. Ein Event von einem persönlichen Facebook-Profil aus erstellen

  1. Melde dich auf Facebook an und gehe zu https://de-de.facebook.com/events
  2. Wähle auf der linken Seite „Event erstellen“ aus.
  3. Wähle aus, ob dein Event privat oder öffentlich sein soll. Denk dabei daran, dass du nach dem Erstellen eines öffentlichen Events, dieses später nicht in ein privates ändern kannst. Hier die von Facebook zur Verfügung gestellten Unterschiede zwischen einem privaten Event und einem öffentlichen Event, damit du eine fundierte Entscheidung treffen kannst:

Privates Facebook-Event: Nur die Personen, die zu diesem Event eingeladen wurden, können es sehen. Gäste können ihre Freunde einladen, wenn der Administrator dies zulässt (das entscheidest du also). Wenn sie eingeladen werden, können diese Personen die Event-Beschreibung, Fotos, Beiträge und Videos sehen. Niemand außer den eingeladenen Personen kann das Event sehen. Du kannst ein privates Facebook-Event nicht teilen, sondern nur Personen einladen, damit sie es sich ansehen können.

Öffentliches Facebook-Event: Ein öffentliches Event ist für alle Personen auf oder außerhalb von Facebook sichtbar. Jeder kann Dinge wie beispielsweise die Event-Beschreibung, Fotos, Diskussionen und Videos sehen. Das Event kann auch in der Suche auffindbar sein.

Brite-Tipp: Private Facebook-Events können nur auf einem persönlichen Profil erstellt werden. Wenn du ein Event auf deiner Facebook-Unternehmensseite erstellst, gibt es keine Möglichkeit, das Event privat zu machen. Alle Unternehmensseiten-Events auf Facebook sind standardmäßig öffentlich.

  1. Das Event erstellen

Jetzt, da du dich entschieden hast, ob du ein öffentliches oder privates Event erstellen möchtest, kannst du deinem Event alle Informationen hinzufügen.

Dazu gehören Informationen wie:

  • Der Name deines Events
  • Ein Foto oder Video deines Event
  • Der Veranstaltungsort
  • Die Häufigkeit (du kannst hier auswählen, ob dein Event jährlich stattfindet oder sich wiederholt)
  • Datum und Uhrzeit deines Event
  • Alle Mitveranstalter (beispielsweise ein Veranstaltungsort, der dein Event veranstaltet)
  • Eine Ticket-URL

Wenn du die Gästeliste für die Öffentlichkeit oder für andere Personen, die an dem Event teilnehmen, ausblenden möchtest, kannst du das Kontrollkästchen ,,Gästeliste anzeigen“ deaktivieren.

Bei öffentlichen Facebook-Events kannst du auch SEO(Suchmaschinenoptimierung)-Informationen hinzufügen, die dabei helfen, dein Event besser auffindbar zu machen. Dazu gehören Kategorie, Beschreibung und Schlüsselwörter.

Wenn du beispielsweise ein Marketing-Event veranstaltest, möchtest du möglicherweise Schlüsselwörter wie „Marketing“,  „Social Media“ und „Berlin“ hinzufügen. Wenn jemand das nächste Mal ,,Social Media Event Berlin“ sucht, könnte er dein Event finden und so dazu beitragen, die Zahl der Anmeldungen zu steigern.

Wenn du zufrieden bist, klickst du auf „Erstellen“, um dein Event zu veröffentlichen oder speichere es als Entwurf, um später darauf zurückzukommen. Um den Entwurf deines Event zu finden, gehe auf https://de-de.facebook.com/events.

Unter „Event Host“ kannst du ebenfalls auswählen, ob du das Event von deinem persönlichen Profil aus oder über eine Facebook-Unternehmensseite schalten möchtest. Wenn du das Event über dein Unternehmen schalten möchtest, gehe zu der Dropdown-Liste und wähle Geschäftskonto. Du kannst auch ein Event direkt auf deiner Facebook-Unternehmensseite mit der nachstehenden Anleitung schalten.

Ein Facebook-Event auf einer Facebook-Unternehmensseite erstellen

Folge diesen Anweisungen, um auf Facebook ein neues Event mit einer Unternehmensseite als Veranstalter zu schalten. Denke daran, dass dieses Event öffentlich und für jedermann auf Facebook sichtbar ist (es ist nicht möglich, ein privates Event auf einer Facebook-Unternehmensseite zu erstellen).

  1. Öffne die Seite deines Unternehmens auf Facebook
  2. Gehe auf die Dropdown-Liste neben „Teilen“ und wähle „Event erstellen“ aus.
  3. Füge alle deine Informationen hinzu, z. B. Name, Veranstaltungsort, Zeit und Beschreibung des Event

Nutze die Eventbrite x Facebook Schnittstelle:

Wusstest du, dass du dein Eventbrite Event automatisch als offizielles Facebook Event veröffentlichen kannst? So sparst du dir die doppelte Eingabe der Eventdaten und Bilder und hast automatisch mehr Reichweite auf Facebook. Erfahre hier mehr, welche Vorteile du mit einem offiziellen Facebook Event hast. 

Wenn du dein Facebook Event mit deinem Eventbrite Event verbindest, kannst du außerdem folgendes: Du kannst Tickets für dein Event DIREKT in Facebook verkaufen. Wie das aussieht? So:

Mehr erfahren

So bearbeitest du dein Facebook-Event

Um dein Event zu bearbeiten, öffne deine Unternehmensseite auf Facebook bzw. dein persönliches Profil. Auf der linken Seite wird „Events“ angezeigt.

Hier siehst du eine Liste  deiner bevorstehenden Events. Nutze das Dropdown-Menü neben dem entsprechenden Event, um es zu bearbeiten, zu teilen oder um das Event zu duplizieren.

So teilst du ein öffentliches Facebook-Event

  1. Gehe  auf https://de-de.facebook.com/events (oder wähle die Registerkarte „Events“, wenn dein Event auf einer Facebook-Unternehmensseite erstellt wurde [siehe oben]).
  2. Wähle links im Menü die Option „Hosting“ aus.
  3. Unter „Events, die du veranstaltest“ siehst du all deine Events. Um das Event zu teilen, wähle „Teilen“ um Freunde einzuladen, bzw. „Teilen im Messenger“ oder „Teilen über den Newsfeed“.
  4. Um den Link außerhalb von Facebook zu teilen, kopierst du einfach die URL aus dem im Browser, wenn du das Event geöffnet hast.

So teilst du ein privates Facebook-Event

  1. Gehe  auf https://de-de.facebook.com/events (oder wähle die Registerkarte „Events“, wenn dein Event auf einer Facebook-Unternehmensseite erstellt wurde [siehe oben]).
  2. Wähle links im Menü die Option „Hosting“.
  3. Unter „Events, die du veranstaltest“ siehst du all deine Events. Um das Event zu teilen, wähle „Einladen“.
  4. Suche anhand von Name, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer nach Freunden.

Es ist nicht möglich, Personen zu einem privaten Event einzuladen, ohne ihren Namen, ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer anzugeben.

So fügst du einen weiteren Veranstalter deinem Facebook-Event hinzu

  1. Gehe  auf https://de-de.facebook.com/events (oder wähle die Registerkarte „Events“, wenn dein Event auf einer Facebook-Unternehmensseite erstellt wurde [siehe oben]).
  2. Wähle „Bearbeiten“ und suche nach dem Abschnitt „Mitveranstalter“. Hier kannst du die Liste deiner Freunde durchsuchen, um deinem Event einen weiteren Veranstalter hinzuzufügen:
facebook events

 

So fügst du deinem Unternehmens-Event auf Facebook einen Mitveranstalter hinzu

  1. Öffne die Seite deines Unternehmens und wähle im linken Menü die Option „Events“
facebook events

2. Neben dem Event wähle „Mehr“ und dann „Event bearbeiten“.

facebook events

3. Unter „Optionen“ siehst du ein Feld für „Mitveranstalter“. Mit dieser Option, kannst duPersonen suchen, die du als Mitveranstalter zu deinen Events hinzufügen möchtest. Und schließlich „Speichern“.

facebook events

Wie du anstehende Events auf Facebook sehen kannst

  1. Klicke im linken Menü unter dem Punkt „Erkunden“ auf „Events“
  2. Im oberen Bereich werden die anstehenden Events angezeigt, und im linken Menü gibt es die „Hosting“-Option, für die von dir veranstalteten Events oder andere Arten von Veranstaltungen, wie zum Beispiel Geburtstage.
facebook events

Einbindung deines Facebook-Events und Eventbrite

Wenn du dein Event mit Eventbrite bewirbst, kannst du es ganz einfach in Facebook integrieren – das bietet den zusätzlichen Vorteil, dass Teilnehmer Tickets kaufen können, ohne jemals Facebook verlassen zu müssen. Lies dir die vollständige Anleitung zum Hinzufügen deines Eventbrite-Events auf Facebook durch, um mehr Tickets zu verkaufen.

So nutzt du Facebook Live für dein Event

Um die Reichweite deines Events außerhalb des physischen Raums  auszudehnen, kannst du problemlos Facebook verwenden, um „live zu gehen“ und dich mit einer größeren Zielgruppe zu verknüpfen. Facebook Live ist ein Videostream in Echtzeit, den sich jeder auf der Facebook-App ansehen kann. Hier zeigen wir dir, wie man es macht.

Was ist Facebook Live?

Mit Facebook Live kannst du Videos in Echtzeit an deine Follower sowie direkt an eine Event-Seite oder -Gruppe streamen – direkt vom Handy oder Tablet aus. Während deines Streams können Interessierte zuschalten und mit dir durch Kommentare und Likes in Kontakt treten.

Seit der Einführung Ende 2015 setzten immer mehr Marken – von Buzzfeed bis Martha Stewart – auf Facebook Live, um ihre Zielgruppe gezielt anzusprechen und ihr Geschäft erfolgreich voranzutreiben. Während der Olympischen Spiele 2016 in Rio bot Facebook Live der Welt einen Backstage-Pass zu den Athleten an und ermöglichte deren Sponsoren so einen völlig neuen Weg, mit ihren Kunden zu interagieren.

Für dich und deine Events ist Facebook Live eine Chance zu wachsen.

Die Vorteile von ,,Going Live“ auf Facebook

Ein weit verbreiteter Mythos über Live-Videos ist, dass sie teuer sind. Laut Amber van Moessner von Livestream ist „Live-Video für Events vieler verschiedener Arten und Größen eine lohnende Investition.“ In einem Webinar zu diesem Thema erklärte sie, dass Livestreaming auch für kleine Events erschwinglich sein kann. Hier die Statistiken dazu:

  1. Live-Video ist extrem motivierend: Laut Facebook Live verweilen Nutzer mehr als dreimal so viel Zeit und kommentieren zehnmal so oft, wenn das Video live ist.
  2. Live-Video steigert die Teilnahme: 30% der Leute, die den Livestream eines Events schauen, werden im nächsten Jahr an demselben Event teilnehmen.
  3. Live-Video ist rentabel: Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, dass Live-Videos teuer sind, und dank Tools wie Facebook Live kann jeder die Technologie nutzen und eine positive Rendite erzielen.

Erste Schritte mit Facebook Live für dein Event

Facebook Live ist von deinem iOS- oder Android-Gerät aus über die Facebook-App leicht zugänglich. Die Funktionsweise ist einfach: gehe einfach zu deiner Facebook-Seite, deinem Event oder deiner Gruppe. Statt Text einzugeben, suche nach der Schaltfläche „Live-Video“. Dort wirst du aufgefordert, eine Beschreibung einzugeben.

Bevor du jedoch „Live“ gehst, solltest du die Beschränkungen deines mobilen Geräts berücksichtigen.

Wie bei allen Video-Inhalten, ist der Produktionswert für den Erfolg entscheidend. Wenn die Leute, das was passiert, nicht sehen und hören können, werden sie wahrscheinlich ausschalten. Verzichte also darauf die Action auf der Bühne mit einem mobilen Gerät erfassen zu wollen. Stattdessen sind mobile Geräte besser geeignet, um deiner Zielgruppe einen Einblick in die Organisation deines Event oder hinter die Kulissen zu geben.

Hier sind die Tipps, die Facebook gibt, um Facebook Live optimal zu nutzen:

  1. Mache eine Ankündigung: Baue eine Erwartungshaltung auf und lass deine Zielgruppe wissen, wann du sendest. Laut Facebook bringt eine 24-Stunden-Vorankündigung die besten Ergebnisse.
  2. Überprüfe dein Signal: Wenn du ein schwaches Mobilfunk- oder WLAN-Signal hast, wird dein Live-Video abgehackt klingen oder nicht verfügbar sein. Gehe also nicht live, solange du kein starkes Signal hast.
  3. Überspringe nicht die Beschreibung: Facebook Live fordert dich auf, eine Beschreibung zu erstellen, bevor du auf die Schaltfläche „Go Live“ klickst Stell sicher, dass du eine Beschreibung verfasst, die die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe auf sich zieht und lass sie wissen, was sie erwartet.
  4. Gehe auf deine Zuschauer ein: Vergiss wenn dein Live-Video voll im Gang ist nicht, auf die Kommentare zu antworten.
  5. Je länger desto besser: Wenn deine Sendung zu kurz ist, haben die Leuten nicht genug Zeit zum Einschalten. Facebook empfiehlt, mindestens 10 Minuten lang live zu sein.

7 Best-Practice-Beispiele einer Facebook-Event-Seite

Jetzt weißt du, wie du eine Facebook-Event -Seite erstellst und wie du  „Go Live“ nutzt.  Hier sind 7 Beispiele für Events, die das Meiste aus Facebooks Event-Marketing-Möglichkeiten rausholen.

  1. Telegraph Ski and Snowboarding Show: Tolles Beispiel für einen klaren call-to-action

Wenn du auf die Facebook-Event-Seite der Telegraph’s Ski & Snowboard-Show gehst, siehst du sofort die beeindruckenden Bilder und unmittelbar danach die Aufforderung „Jetzt buchen“.

Ein klarer Aufruf zum Handeln ist von zentraler Bedeutung. Es gibt nichts Schlimmeres, als auf verschiedene Registerkarten oder Links klicken zu müssen, bis man findet, wo man Tickets für ein Event kaufen kann. Bei dem obigen Beispiel könnte ein potenzieller Teilnehmer einfach auf dieser Facebook-Event-Seite landen und wüsste genau, wo er klicken muss, um Tickets zu kaufen.

Wenn du jemanden dazu gebracht hast, deine Facebook Event-Seite zu besuchen und du diese Person  so sehr für das Event begeistern kannst, dass er sofort ein Ticket kaufen will, dann bedeutet ein klarer call-to-action, dass diese Person direkt weiß, wo das Ticket gekauft werden kann, bevor sie ihre Meinung ändert!

  1. Penelope Fox Art Studio: Tolles Beispiel für eine Eventliste in der Seitenleiste

Das Penelope Fox Art Studio bietet wöchentliche Kunst- und Handwerk-Kurse in Pennsylvania (USA) an und nutzt Facebook professionell, um diese zu bewerben.

Alle anstehenden Events werden in einer Seitenleiste mit plakativen Bildern aufgelistet, dabei ist die „Hero“-Veranstaltung, die beworben wird, ganz oben auf der Seite zu sehen. Das Studio verwendet maßgeschneiderte Flyer/Banner, um die Events visuell zu bewerben, denn es wurde festgestellt, dass Bilder der Hauptmotor für Interaktion auf Facebook sind.

Die Timeline des Studios ist außerdem voll von anschaulichen Fotos von Erwachsenen und Kindern, die malen oder stolz ihre fertigen Werke zeigen. Die Verwendung von Bildern von Teilnehmern (natürlich mit Erlaubnis) ist eine hervorragende Möglichkeit, Besucher auf deine Seite zu lenken – jeder wird hoffen, ich selbst oder sein Kind auf den Fotos zu sehen!

Die Facebook Event-Seite des Studios wird fast jeden Tag aktualisiert, und der Administrator stellt sicher, dass alle Anfragen innerhalb von Minuten beantwortet werden. Dafür gab es von Facebook das Label für „Hohe Reaktionsfreudigkeit auf Nachrichten“.

Mittlerweile hat das Studio mehr als 1.200 Likes und 53 Bewertungen erhalten, die zu einem Rating von 4.9 / 5 führen. 

>> Themenverwandt: Event Design: So bleibt deine Veranstaltung in Erinnerung

  1. Leicestershire Sausage & Cider Family Festival: Bestes Beispiel für individuellen Service

Die Eröffnung des Leicestershire Sausage & Cider Family Festivals findet im Juni statt. Letztes Mal gelang es den Veranstaltern, online ein lebhaftes Gespräch zu starten und somit die Spannung zu steigern, während das Veranstaltungsdatum näherrückte.

Soziale Medien bieten den Fans eine großartige Möglichkeit, um über Events, Produkte und Marken zu diskutieren. Sie bieten jedoch auch Raum für Beschwerden, wie dieses Festival feststellen musste.

Da das Festival neu war, gab es einige anfängliche Probleme und die Teilnehmer teilten ihr Feedback. Aber anstatt diese Kommentare zu ignorieren, haben die Organisatoren sich direkt damit befasst. Indem sie zeigten, dass sie ihren Kunden tatsächlich zuhören, erhielten sie am Ende mehr Lob. 

Eine weitere bewährte Methode, die du auf ihrer Facebook-Event-Seite siehst, ist die Online-Aktivität nach dem Festival. Es wurden viele großartige Fotos und beinahe umgehend Informationen über das Event im nächsten Jahres veröffentlicht (ganz oben auf der Seite, damit es niemand übersehen kann). 

>> Themenverwandt: So analysierst und optimierst du Online-Werbekampagnen für Events

  1. HTID USA: Grossartiges Beispiel wie Rabatte und Ticket-Optionen verwendet werden können

HTID (Hardcore Til I Die) ist ein Hardcore-Musik Event-Veranstalter, der Events an Veranstaltungsorten auf der ganzen Welt organisiert, einschließlich den USA.

Diese Jungs bieten eine Reihe von verschiedenen Ticketoptionen an und nutzen die Funktionen von Eventbrite, um ihren Umsatz zu maximieren und ihre Facebook-Event-Seite professionell für Cross-Promotion zu nutzen.

Sie bieten Tickets zu verschiedenen Preisen und mit unterschiedlichen Zugangsmöglichkeiten an und begeistern ihre mehr als 4.000 Fans mit Rabattcodes und exklusiven Warenangeboten (neben Tickets auch über Eventbrite verkauft werden). So können zum Beispiel Ticketkäufer für 25 $ ein Upgrade-Paket kaufen, welches eine limitierte Auflage des Event-T-Shirts, eine Mix-CD, ein Poster und eine Umhängetasche einer bekannten Marke umfasst.

Sie haben ebenfalls Eventbrites Berichterstattung genommen und sie in ein Marketing-Tool verwandelt, indem sie eine Karte der Ticketverkäufe im ganzen Land zeigen.

>> Themenverwandt: 5 schlechte Social Media Angewohnheiten, die man ablegen sollte

  1. Bear Grylls Survival Race: Ideal für inspirierende Inhalte

Das Bear Grylls Survival Race ist eine Serie von Läufen, die der Überlebensexperte Bear Grylls in London veranstaltet. Bei diesem Event geht es um Inspiration und Motivation. Ihre Facebook-Seite spiegelt dies wider, indem sie für ihre über 23.000 Fans täglich motivierende Zitate posten, die in Form attraktiver Grafiken und Bilder von „zähen“ Läufern dargestellt werden, die  mit Schlamm bedeckt tapfer weiterlaufen!

Die Organisatoren nutzen Facebook auch, um Event-Sponsoren und Partner zu promoten und ihnen somit auch einen Mehrwert zu bieten.

  1. Replay Events: Tolles Beispiel für SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Replay Events ist auf die Organisation von Video-Gaming-Events in Großbritannien spezialisiert, einschließlich der Play-Expo, die jedes Jahr im Oktober in Manchester stattfindet.

Was Replay Events gut macht, ist, die Fans auf ihre offizielle Website zu bringen, indem sie Neuigkeiten aus ihrem Blog an ihre Facebook-Pinnwand weiterleiten.

Event-Informationen wie VIP-Gäste, Attraktionen und Aussteller werden scheibchenweise zugeführt. Jedes Update erhält seinen eigenen, ausführlichen Blog-Post sowie plakative Bilder.

Dies liefert nicht nur viel Inhalt, der in den sozialen Medien geteilt werden kann, sondern bringt Verkehr auf ihre Website, d.h. es wird ihnen auch viele SEO-Pluspunkte einbringen.

Es lohnt sich auch darauf hinzuweisen, dass jedes Mal, wenn sie einen Blog auf Facebook teilen, in dem Beitrag ebenfalls ein call-to-action und ein Link zum Kauf von Tickets beifügt ist.

  1. Goose Island LDN Block Party: Tolles Beispiel für die Erstellung von FOMO

Wie kann man Leute für ein Event begeistern? Manchmal, indem man kaum etwas dazu sagt! Wir sind manchmal schon von alleine zu neugierig! Wie du auf der Facebook-Event-Seite von Goose Island sehen kannst, haben viele Leute viele Fragen gestellt. Goose Island hat einige beantwortet und aud andere wiederum mit Bildern reagiert.

Auf diesen Bildern kannst du sehen, dass sie den Leuten etwas über die Speisen- und Getränkeversorgung   mitteilen (zusätzlicher Bonus für die Elementverbindung!). Bilder wie diese wurden nach und nach veröffentlicht, während das Veranstaltungsdatum immer näher rückte. Am Tag des Event wurden Bilder von dem, was so los war sowie dieses nachstehende großartige Produktionsvideo geteilt, das die gesamte Erfahrung unterstreicht. Wenn die Teaser dich nicht zum Event gebracht haben, so brachte das Video nach dem Event definitiv FOMO!

Fazit

Durch das Erstellen eines Facebook-Events kannst du eine viel größere Zielgruppe als nur deine eigene erreichen. Das Erreichen dieser Zielgruppen reicht jedoch nicht aus. Du musst alle Elemente der oben genannten erfolgreichen Facebook-Event-Seiten kombinieren, um wirklich mit allen potenziellen Teilnehmern, die deine Seite besuchen, zu interagieren, was dann zu mehr Ticketverkäufen führen könnte.