Du bist auf der Suche nach einem Experten für Eventfotografie und möchtest die Preise dafür vergleichen? Wir verraten dir, worauf du dabei achten solltest und geben dir einen Anhaltspunkt, in welchem Bereich Eventfotografie Preise liegen können.

So setzen sich Eventfotografie Preise zusammen

Genau wie deine Veranstaltung ist auch Eventfotografie etwas ganz Individuelles. Fotografen sind Bildkünstler und halten einzigartige Momente stimmungsvoll fest. Im Idealfall transportieren die Aufnahmen die Stimmung deines Events, als wären die Betrachter selbst vor Ort gewesen. Das sieht zwar leicht aus, ist aber mit harter Arbeit verbunden. Ein Fotograf sollte deshalb vorher genau über den Ablauf, die Location und deine Erwartungen Bescheid wissen.

Schon im Vorfeld investieren Eventfotografen also Zeit und Energie, um deine Veranstaltung optimal in Szene setzen zu können. Dabei geht es unter anderem um die Planung des Equipments: Welche Objektive und Kameras eignen sich für den Einsatz auf deinem Event am besten?

Wichtig für die Kalkulation der Preise ist außerdem die Länge deines Events – oder anders gesagt: Die Zeit, die der Fotograf auf deinem Event verbringen soll und wie viele Fotos du haben möchtest. Reichen zwei Stunden aus oder soll dein Event über mehrere Tage mit der Kamera begleitet werden?

Mit dem Drücken des Auslösers ist die Arbeit eines Fotografen natürlich längst nicht getan. Um die Stimmung deines Events tatsächlich überbringen zu können, müssen die Aufnahmen deshalb professionell nachbearbeitet werden. Dieser Aufwand kann pro Foto auch schon mal 30 Minuten dauern.

>> Nicht den Überblick verlieren! Mit diesen Tipps hast du deine Finanzen im Griff.

Eventfotografie Preise in Berlin, München, Hamburg und Köln

Eventfotografie Preise können überall variieren. Schließlich kommt es in erster Linie auf deine Wünsche, deine Veranstaltung und nicht zuletzt auf die Expertise und Erfahrung des Fotografen an. Solche Faktoren sind nur schwer in objektive Zahlen zu fassen und zu vergleichen.

Rechne pro abgerechnete Stunde für einen Eventfotografen mit etwa 100 bis 300 Euro. Dieser Anhaltspunkt für Eventfotografie Preise gilt sowohl für München als auch Berlin, Köln und Hamburg gleichermaßen. Dazu kommen Spesen wie Anreise, Verpflegung und Übernachtung sowie Entgelte für die Nutzungsrechte der Bilder. Diese fallen je nach Art und Umfang der Nutzung ebenfalls unterschiedlich aus. Für zeitlich, räumlich und inhaltlich unbegrenzte Nutzung kann sich das Honorar zum Beispiel verdoppeln bis vervierfachen.

Woran du faire Eventfotografie Preise erkennst

Am besten erkennst du faire Preise daran, dass der Fotograf ganz genau von dir gebrieft werden möchte. So kann er seinen Aufwand möglichst exakt kalkulieren und dir ein maßgeschneidertes Angebot machen. Wenn du Angebote vergleichen möchtest, achte darauf, dass auch anfallende Nebenkosten bereits in die Eventfotografie Preise einkalkuliert sind.

Jetzt brauchst du bloß noch den richtigen Fotografen zu finden. Worauf du bei der Suche achten solltest und wie du schnell mit professionellen Fotografen in Kontakt kommst, zeigen wir dir im Beitrag „Eventfotograf gesucht“.