Event Blog richtig gemacht: Unser Autor Daniel Fürg zeigt, wie du erfolgreich Content Marketing mit spannenden Themen aus der Themenwelt deines Events betreibst

Wer eine jährliche Veranstaltung organisiert, hat schnell ein Problem: Wie bleibt man über das Jahr hinweg bis hin zur nächsten Veranstaltung im Gespräch, ohne die eigene Zielgruppe dauerhaft mit nerviger Werbung zu befeuern? Die meisten Veranstalter haben auf diese Frage noch keine wirklich gute Antwort gefunden und setzen eher auf spammy Posts, Newsletter und Ads, statt sich wirklich etwas Sinnvolles zu überlegen. Das ist bringt nicht nur relativ wenig, sondern kann am Ende sogar sehr kontraproduktiv sein. 

Kreiere echten Mehrwert für deine Zielgruppe

Möchte man bei seiner Audience einen nachhaltig positiven Eindruck hinterlassen, muss man sich schon etwas mehr einfallen lassen. Das Zauberwort heißt auch im Event-Bereich: Content Marketing. Es gibt bisher allerdings kaum einen Veranstalter, der wirklich den Aufwand betreibt Content zu kreieren, der für seine Zielgruppe einen echten Mehrwert generiert.

Aber was ist eigentlich Mehrwert für die Zielgruppe? Wie kann man als Event-Veranstalter informativen Mehrwert generieren? Ein möglicher Weg ist zum Beispiel ein Event Blog, der sich thematisch rund um die Themen der Veranstaltung dreht.

>> Die 5 goldenen Regeln für guten Content!

Mit gutem Beispiel voran: bynd48

Diesen Weg sind wir zum Beispiel bei unserer Konferenz 48forward gegangen. Mit bynd48 haben wir einen Event Blog kreiert, der auf den ersten Blick nicht einmal aktiv auf die Veranstaltung hinweist. Wir berichten hier in unterschiedlichen Medienformaten über Innovations- und Zukunftsthemen. Wir führen Interviews mit Experten, lassen unsere Speaker Gastbeiträge schreiben, produzieren Videos, die wir über diesen Kanal teilen – und weisen dabei dezent auf die Verbindung zu 48forward hin.

Nur wenige Wochen nach dem Launch generieren wir mit dem Event Blog 10-tausende Klicks pro Monat und haben einen stetig wachsenden Newsletter-Verteiler erzeugt, den wir natürlich auch mit Informationen zu unseren Veranstaltungen versorgen. Vor allem erzeugen wir mit den Beiträgen auf bynd48 aber einen echten Mehrwert für unsere Zielgruppe, da wir exklusiven Content produzieren, den sie nirgendwo anders finden.

Kreiere Reichweite mit wertvollen, nicht werbenden Inhalten

Unsere (potenziellen) Teilnehmer interessieren sich für unsere Beiträge, teilen diese und machen damit indirekt immer auch Werbung für unsere Veranstaltungsformate. Natürlich bedeutet dieser Event Blog eine Menge Aufwand, aber wir laden unsere Marke deutlich spürbar und nachhaltig positiv auf.

>> Mit diesen Tipps erhöhst du die Kundenbindung mit gutem Content!

Zugleich ist die bezahlte Reichweite für bydn48 deutlich günstiger als die für Ticket-Sales bei 48forward – bei ähnlicher Conversion. Wir haben außerdem niemals das Problem, uns überlegen zu müssen, was wir zwischen den Veranstaltungen kommunizieren, denn neue spannende Themen und Interviewpartner gibt es jederzeit – auch ganz unabhängig von unseren Veranstaltungen.

Und wenn man dann auch noch auf die richtigen Themen aufspringt und diese ordentlich bearbeitet, erzielt man mit etwas Glück auch noch den ein oder anderen viralen Erfolg, den man einem Event Blog niemals zutrauen würde.