Es ist schön zu sehen, dass immer mehr Veranstalter auf Online-Anmelde- und Ticketing-Tools, wie Eventbrite umstellen. Viele Veranstalter erkennen jetzt, dass sie mit Anmeldungen per PDF, Fax und Telefon nicht nur selbst mehr Aufwand haben, sondern vor allem auch ihren Teilnehmern keinen Gefallen tun. Derartig aufwändige Anmeldeprozesse schrecken mittlerweile potenzielle Besucher davon ab, sich anzumelden, oder vermitteln zumindest einen sub-optimalen Eindruck von der Besucherfreundlichkeit des Events.

Wenn du bereits ein Tool, wie Eventbrite für den Online-Anmelde- oder Ticketkaufprozess nutzt, solltest du nun einen Schritt weitergehen. Nutze die Online-Tools, um deine Veranstaltung und deine Besucher noch besser zu verstehen, um dein Event und deine Marketingkampagnen zu optimieren. Um dieses wahre Potential auszuschöpfen, solltest du anfangen, dich näher mit den Analysefunktionen und den wichtigsten Kennzahlen deiner Veranstaltung auseinanderzusetzen. 

Eine der wichtigsten Kennzahlen für Veranstalter ist die Conversion Rate der eigenen Eventseite. Diese verrät dir nämlich, welcher Anteil der Besucher auf deiner Eventwebseite sich auch wirklich registriert oder ein Ticket kauft. Die Conversion Rate ist so wichtig, weil sie die Qualität und die Effektivität von Marketingkampagnen, deiner Eventwebseite und des Registrierungs- bzw. Ticketingprozesses widerspiegelt. Letztendlich hat sie einen direkten Einfluss auf den finanziellen Erfolg deines Events.

>> Hier erfährst du mehr zu Conversion-Tracking mit Tracking-Pixeln!

Was genau ist die Conversion Rate?

Auf den Online-Ticketverkauf, beziehungsweise die Online-Registrierung für eine Veranstaltung bezogen, drückt die Conversion Rate aus, welcher Anteil der an deiner Veranstaltung interessierten Menschen eine Registrierungsseite besucht und dann tatsächlich ein Ticket gekauft haben.

Ein Beispiel:

Bei 5.000 Besuchern auf deiner Webseite, von denen sich 150 für dein Event registrieren, beträgt deine Conversion Rate drei Prozent. Wenn ein Ticket für deine Veranstaltung 100 Euro kostet und du 2000 Euro für Marketingkampagnen ausgegeben hast, dann machst du 13.000 Euro Umsatz.

Conversion Rate-Grafiken-03

Wenn du es nun schaffst, bei ansonsten gleichen Rahmenbedingungen die Conversion Rate zu steigern, sagen wir von drei auf sechs Prozent, hat das einen massiven Einfluss auf deinen Umsatz: Von den 5.000 Besuchern auf deiner Webseite kaufen nun 300 der Interessenten ein Ticket – für insgesamt 30.000 Euro. Das Resultat: nach Abzug der (gleichbleibenden) Marketingausgaben bleibt dir mehr als der doppelte Umsatz.

Conversion Rate-Grafiken-06
Wie kannst du deine Conversion Rate steigern?

Gezieltes Marketing: Marketingkampagnen haben einen großen Einfluss auf deine Conversion Rate. Dein Ziel muss es sein, Menschen auf deine Eventseite zu lotsen, die auch wirklich Interesse an deinem Event haben. Viele Besucher alleine, z.B. durch ein Gewinnspiel, sind da nicht zielführend, weil sie evtl. nur einen Preis gewinnen wollen, aber nicht am Besuch deiner Veranstaltung interessiert sind.  

>> Hier erfährst du mehr zur Optimierung deiner Online-Werbekampagnen!

Design: Deine Eventseite sollte übersichtlich gestaltet sein und die wichtigsten Informationen rund um die Veranstaltung prominent präsentieren. Besucher sollten auf den ersten Blick die großen “W”s erkennen: Um welche Art von Veranstaltung handelt es sich? Wann findet das Event statt – und wo? Wieso sollte man die Veranstaltung besuchen? Welchen Mehrwert bietet sie mir?

Anmeldeprozess & Ladezeiten: Je kürzer potenzielle Teilnehmer auf deiner Seite verbringen müssen, desto besser. Weniger Schritte und somit weniger Aufwand für den Käufer manifestieren sich in einer höheren Conversion Rate. Du solltest deswegen nur wirklich wichtige Informationen von deinen Teilnehmern abfragen. Untersuchungen haben auch ergeben, dass jede zusätzliche Sekunde Ladezeit die Conversion um sieben Prozent verringert. Hier gilt noch mehr als anderswo: Zeit ist Geld.

Bezahlmethoden: Eine Auswahl der gängigen Bezahlmethoden ermöglicht es deinen potenziellen Teilnehmern, ihre bevorzugte Methode zu nutzen.

Mobile Optimierung: Für immer mehr Menschen sind Smartphones und Tablets inzwischen das bevorzugte Gerät, mit dem sie Nachrichten lesen, Emails und Facebook checken – und Tickets kaufen. Mehr als ein Fünftel des gesamten Internettraffics in Deutschland wird bereits von diesen Geräten verursacht. Es ist also essenziell, dass deine Eventseite und der Ticketkaufprozess mobil-optimiert sind, um potenziellen Kunden zugekniffene Augen und ständiges Rein- und Rauszoomen zu ersparen.

Alle hier angeführten Aspekte können die Conversion Rate deiner Veranstaltung beeinflussen – und somit deinen finanziellen Erfolg. Und das ist nur eine erste Auswahl.

Wenn du die Conversion Rate hochschrauben möchtest, kannst du das allerdings nicht im Blindflug machen. Online-Tools wie Eventbrite und viele damit zusammenarbeitenden Analysedienste helfen dir dabei, zu messen und zu verstehen, wo deine Veranstaltung gerade steht, und helfen dir so, einen kontinuierlichen Optimierungsprozess zu starten, nach dem Muster:

Conversion Rate-Grafiken-09 (1)

Jetzt ist die detaillierte Analyse natürlich nicht jedermanns Sache. Wenn du aber erstmal diese auf Zahlen und Fakten basierende Wachstumsmaschine angeworfen hast, wirst du dich schnell fragen, warum du so lange damit gewartet hast.


Hier erfährst du mehr über Eventbrite und unsere Möglichkeiten für Veranstalter.

Du willst regelmäßig ähnliche Tipps wie die für Facebook Live für Events? Dann abonniere unseren Newsletter:

[mc4wp_form]