Konferenz-Badges habe ich schon in den gruseligsten Farben an Lanyards um den Hals gehängt bekommen. Meistens waren die angehängten Namens-Badges so schön wie der Teppichboden der jeweiligen Konferenzlocation. Schade eigentlich, denn wenn man es sich mal genau überlegt, will kein Teilnehmer etwas hässliches um den Hals hängen haben. Insbesondere Trophäen-Sammler freuen sich über jedes besondere Badge für ihre Sammlung.

Warum also nicht auch mal in Sachen Konferenz-Badges um die Ecke denken? Im Folgenden habe ich in meiner großen Sammlung an Event-Trophäen gegraben und zeige dir, wie man es besser machen kann und seinen Teilnehmern in Erinnerung bleibt:

Konferenz-Badges für Wissenshungrige

Bei TEDx Konferenzen geht es um Ideen – Ideen haben, Ideen teilen und zu neuen Ideen anstiften. Die TEDxBoulder im amerikanischen Colorado stiftet uns definitiv zu neuen Ideen in Sachen Konferenz-Badges an. Ein solches muss nicht immer als Namensschild dienen, sondern kann noch viel viel mehr.

Die Konferenz-Badges bei der TEDxBoulder bestanden aus einem dezenten Lanyard, an dem eine kleine Mappe befestigt war. Auf der Vorderseite der kleinen Mappe hatten Teilnehmer Platz ihren Namen und ihre Company aufzuschreiben. Das Herzstück dieses Badges bestand allerdings aus einem kleinen Programm für das Event. Wer hält wann und wo seinen TED Talk, woher kommt der TED Speaker und was wird das Thema seines TED Talks sein? Alles was der Teilnehmer braucht, trägt er um den Hals – wie praktisch!

Bilder via underconsideration.com

Konferenz-Badges für Hacker

conference badges

Die seit 1993 jährlich stattfindende Hacker Konferenz DEF CON ist in der Szene bereits berühmt für ihre ausgefallenen Konferenz-Badges. Wenn sich die Hacker Elite einmal im Jahr in Las Vegas versammelt, kommt es schon mal vor, dass ihnen recycelte, geschmolzene Badges oder Schallplatten mit gruseligen Nachrichten um den Hals gehängt werden. Letzteres ist 2015 zur DEF CON 23 passiert.

2015 überraschte die Konferenz mit einer 7” Schallplatte die nicht nur dekorativ, sondern vollkommen funktionstüchtig war. Neben dem Artwork auf Seite B war zu lesen „I went to DEF CON and now I have a record“. Wenn man die Schallplatte auflegte und dem Vinyl lauschte, bekam man Folgendes zu hören:

…ein für Laien eher kryptischer und unbekannter Text. Der Profi-Hacker erkennt allerdings seine heilige Hacker-Schrift: einen Auszug aus „The Conscience of a Hacker“ von The Mentor. Dieses Hackermanifest stammt bereits von 1986 und hat sich zu einem der wichtigsten Texte der Netzwerk- und Computersicherheits-Hackerkultur entwickelt. Well played DEF CON – wenn das mal nicht eine ganz besondere Badge-Trophäe am Bettpfosten eines jeden Hackers ist!

Bild via hackaday.io

>> Auch wichtig bei Konferenzen: Der Call for Paper!

Konferenz-Badges für hoffnungslose Romantiker

Dass die Hochzeitsbranche selbst in Deutschland millionenstarke Umsätze feiert, lässt uns ungefähr erahnen, welche Ausmaße die „Wedding Industry“ in den USA angenommen hat. Der Engage! Summit ist deshalb nur eine von vielen Hochzeitsmessen in den USA, bei denen sich jährlich alles um die neuesten Schlosslocation-, Schleier- und Schleppentrends dreht. Der Engage!17 Summit findet dieses Jahr zum Beispiel in Italien, Mexiko und auf den Cayman Inseln statt.

Doch nicht nur die außergewöhnlichen Locations machen diesen Hochzeitssummit einzigartig, auch seine Konferenz-Badges sind so festlich wie ein Brautkleid. An den Badges der Teilnehmer des Engage! Summits kann man nicht nur den Namen erfahren, sondern auch erkennen, wie oft ein Teilnehmer bereits am Summit teilgenommen hat. Jedes Teilnahme-Jahr wird durch einen am Badge befestigten Kristallanhänger markiert. Newcomer bekamen einen Kristallanhänger, alteingesessene Hochzeitsexperten durften sich bis zu 9 Anhänger an ihr Badge hängen.

 

Bild via BizBash

Konferenz-Badges für Tech-Nerds

Die Social Media Week London (SMWL) schrieb sich im Jahr 2012 das Thema „Internet of Things“ auf die Fahne. Die Agentur Imagination ließ sich im Zuge dessen etwas ganz besonderes für ihre Konferenz-Badges einfallen. Am Eingang des SMWL Satellite Events „Socialising the Internet of Things“ bekam jeder Teilnehmer ein Lanyard überreicht, an dem sich kein übliches Namens-Badge, sondern ein kleines elektronisches Modul befand. Der Hintergrund und insbesondere der Sinn erschloss sich den Teilnehmern dann jedoch erst später, als sie Teil eines sozialen Experiments wurden.

Denn neben beeindrucken, konnten diese Konferenz-Badges vor allem eines: farbig leuchten. So wurden alle Teilnehmer in Gruppen eingeteilt und der Beginn des sozialen Experiments gestartet. Hier liest du mehr zur Entstehung und Durchführung der verrücktesten, aber cleversten Badge-Idee, die ich je um den Hals hängen hatte.

Bilder via jackchalkey.com

>> Gib deinen Speakern mehr als nur ihr Badge mit! Hier sind unsere Geschenkideen.

Fazit zu diesen außergwöhnlichen Konferenz-Badges

Wie du siehst sind dir als Veranstalter auch in Sachen Konferenz-Badges keine Grenzen gesetzt. Man könnte meinen, dass die kleine Fläche eines Badges nicht viel Fantasie und Spielraum zulässt – doch das habe ich mit diesen vier Beispielen eindeutig widerlegt.