" rel="stylesheet">
Hauptnavigation überspringen
Seiteninhalt
Dieses Event ist beendet

Wasser und Naturschutz in der Landwirtschaft

natur&ëmwelt, Administration de la gestion de l'eau, Administration de la nature et des forêts, naturmusée

Mittwoch, 22. Oktober 2014, von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr (MESZ)

Wasser und Naturschutz in der Landwirtschaft

Ticketinformationen

Ticketart Verkaufsende Preis Gebühr Anzahl
Vormittag: Vorträge & Kaffepause
Teilnahme nur Vormittags an Vorträgen, ohne Mittagessen ohne Exkursion
Beendet 10,00 € 0,00 €
Ganztags: Vorträge, Exkursion, Mittagessen   mehr Info Beendet 35,00 € 0,00 €

Wer geht hin?

Ihre Verbindungen werden geladen...

"Wasser und Naturschutz in der Landwirtschaft" teilen

Eventinformationen

Durch pluridiziplinäre Beratung soll eine Zusammenarbeit von Landwirtschaft, Natur- und Wasserschutz gestaltet werden, mit dem Ziel naturnaher Landwirtschaft als Beitrag zur Kreislaufwirtschaft. Beispiele konstruktiver Lösungsfindung belegen, dass die Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Natur- und Wasserschutz nicht zwingend ein Spannungsfeld ist. Referenten aus dem deutschsprachigen Ausland stellen praxisorientierte Konzepte der Beratung und Umsetzung für die Zusammenarbeit von Landwirtschaft Natur- und Wasserschutz vor.

Drei Fachvorträge finden zwischen 9:00 und 13:00 Uhr statt. Im Anschluss an das Mittagessen besucht die Exkursion verschiedene Höfe, welche die Umsetzung in der Praxis vorzeigen.

Das Kolloquium richtet sich an alle Personen, die sich aus beruflichem oder privatem Interesse für den Natur- und Umweltschutz einsetzen, sich damit beschäftigen oder damit zu tun haben (wie etwa Gemeinden, lokale und nationale Behörden, wissenschaftliche Einrichtungen, Forschungsinstitute, usw.) sowie Schüler und Studenten in diesen Bereichen.

 

Programm

8:30     Empfang und Registrierung

 

9.00     Begrüßung

 

Dr. Jean-Paul Lickes (Direktor der Administration de la gestion de l’eau)

 

 

9.10    Dr. Robert Hermanowski - FiBL Deutschland e.V.

 

Wasserschutz durch Ökologischen Landbau - Erfahrungen aus Deutschland

 

 

10.10    Inge Unkel – Umweltministerium Rheinland-Pfalz

 

Vertragsnaturschutz in Rheinland-Pfalz – Programme, Beratung, Partnerbetriebe

 

11.10     Pause

 

11.10     Dipl. Ing. Dr. Stefan Hörtenhuber – Fibl Österreich

 

CO2-Fussabdruck von Produkten aus Biolanbau / Ökobilanzierung unter Berücksichtigung von Biodiversitätsaspekten

 

 

12.10    Abschließende Worte

 

Alain Faber (Direktor Nationalmuseum für Naturgeschichte)

 

 

 

13.00    Gesprächiges Mittagessen

 

 

 

14.00    Besichtigung des Hofes von Nicolas Kass und des Karelshaff von Jean Lou Colling

 

 

 

17:00    Abschluss des Kolloquiums

 

 

 

Bitte denken Sie an angemessene Kleidung und Schuhe für die Exkursion!

Vorträge und Exkursion finden in Deutscher / Luxemburgischer Sprache statt.


Zeit und Ort


Beringen
A Guddesch
1, am Kaesch
7593 Beringen
Luxemburg

Mittwoch, 22. Oktober 2014, von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr (MESZ)


  Zu meinem Kalender hinzufügen

Veranstalter

natur&ëmwelt, Administration de la gestion de l'eau, Administration de la nature et des forêts, naturmusée

Bereits zum 10. Mal organisieren natur&ëmwelt a.s.b.l., die Administration de la gestion de l’eau, die Natur- und Forstverwaltung und das Nationalmuseum für Naturgeschichte ein wissenschaftliches Kolloquium, welches unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Kultur, des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastruktur und des Ministeriums für Hochschulwesen und Forschung steht und vom Fonds national de la Recherche finanziell unterstützt wird.

  Veranstalter kontaktieren
Wasser und Naturschutz in der Landwirtschaft
Events in Beringen Seminar Wissenschaft und Technik

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Wenn Sie diese Tickets per Ratenzahlung kaufen möchten, benötigen Sie ein Eventbrite-Konto. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an oder erstellen Sie kostenlos ein neues Eventbrite-Konto.